Formel-1-Newsticker

Formel-1-Live-Ticker: Vettel räumt "Verwirrung" bei Ferrari ein!

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ Ja oder nein: Hat Rich Energy bei Haas gekündigt? +++ Williams-Sponsor verlängert vorzeitig +++ Ricciardo zu Ferrari? +++

23:47 Uhr

Sei morgen wieder mit dabei!

... denn dann beginnt die Action auf der Rennstrecke so richtig! Stefan Ehlen und die Formel-1-Crew biegt jetzt ab zum nächtlichen Boxenstopp. Aber keine Angst! Wir sind morgen Freitag ab 10 Uhr wieder im Live-Ticker am Start, um dir die neuesten Informationen rund um die Geschehnisse auf und abseits der Rennstrecke zu liefern.

Im Session-Ticker wird außerdem Christian Nimmervoll beide Freie Trainings genau dokumentieren. Mit unserem TV-Guide verpasst du außerdem nichts!

Der Zeitplan für Freitag:
11:00 - 12:30 Uhr: Erstes Freies Training
15:00 - 16:30 Uhr: Zweites Freies Training


Fotos: Grand Prix von Großbritannien



23:37 Uhr

Motorsport-Stars bei der Heroes-Filmpremiere

"Heroes" ist der Motorsport-Film des Jahres 2019. Mika Häkkinen, Felipe Massa, Tom Kristensen und Michelle Mouton verbringen einen gemeinsamen Abend bei ein paar Gläsern Wein, fernab von der Hektik der Großstadt: Senna-Regisseur Manish Pandey hat die faszinierenden Geschichten von vier Legenden des Sports auf die Leinwand gebracht.

Wir waren dabei bei der Premiere in London und haben mit den Machern und Protagonisten des Films gesprochen. Und verraten, was hinter dem aufsehenerregenden Projekt steckt!


Motorsport-Stars bei der Heroes-Filmpremiere

Wir waren dabei bei der Heroes-Premiere in London und haben unter anderem mit Regisseur Manish Pandey und Stars wie Mika Häkkinen gesprochen Weitere Formel-1-Videos


20:37 Uhr

"Lächerlich!" Storey schmettert Statement ab

Die nächste Runde im Ringkampf zwischen Rich Energy, William Storey und Formel-1-Team Haas. Und wieder überrascht Storey mit einem Tweet. Dieses Mal schreibt er Folgendes:

"Rich-Energie-Geschäftsführer William Storey kommentiert: 'Das alberne Statement von Minderheitsanteilseignern, die Red Bull und Whyte Bikes nahestehen, ist lächerlich. Ihr Versuch, eine Palastrevolte anzuzetteln, ist fehlgeschlagen. Ich kontrolliere das Vermögen von Rich Energy und genieße die Unterstützung von allen Schlüsselinvestoren.'"

Zuvor hatten sich Anteilseigner in einem offenen Brief offiziell von Storey und dessen Aussagen distanziert und angekündigt, den Geschäftsführer von seinem Posten entheben zu wollen.

Fortsetzung folgt, garantiert ...


20:33 Uhr

Williams feiert Firmengründer Frank Williams

50 Jahre ist es her, dass Frank Williams erstmals als Formel-1-Teamchef an der Strecke war. Seither hat er das Team, das seinen Namen trägt, zu einem der erfolgreichsten aller Zeiten gemacht. Eben diese Erfolgsbilanz ist am Wochenende in Silverstone auch auf den FW42-Fahrzeugen zu lesen - und natürlich in unserer Formel-1-Datenbank nachzuvollziehen!

Den Abend vor dem Trainingsbeginn hat Williams ganz dem Gründer und Teamchef gewidmet. Schöne Geste! Zumal Frank Williams aufgrund seines Alters und fortschreitender Krankheit nur noch sehr selten vor Ort ist.


20:22 Uhr

Fahrerwunsch nach mehr Kiesbetten wird erhört

Dass Silverstone seine Kiesbetten abseits der Bahn vergrößert hat, wird von den Formel-1-Fahrern begrüßt. Sergio Perez etwa sagt: "So sollte es auf jeder Rennstrecke aussehen. Denn inzwischen wirst du für einen Fahrfehler gar nicht mehr bestraft. Es sollte aber ein Kiesbett geben und fertig. Dann rächt sich ein Abflug. Es muss auf den Fahrer ankommen, wenn er sich am Limit bewegt. Unterläuft ihm ein Fehler, dann sollte er die Konsequenz tragen müssen", meint Perez.

Würden sich weitere Strecken so ändern wie Silverstone, dann hätten die Sportkommissare leichtes Spiel bei ihrer Entscheidungsfindung, glaubt er. "Wir Fahrer könnten uns nicht mehr so viele Fehler erlauben. Heute fahren viele Piloten von der Strecke, kürzen ab und nichts passiert. Das sollte so nicht sein. Denn all das macht es kompliziert für die Rennkommissare."


20:12 Uhr

Giovinazzi: So hatten sie nicht gewettet!

Alfa-Romeo-Fahrer Antonio Giovinazzi hat Haare gelassen nach dem Österreich-Grand-Prix in Spielberg. Dort wurde er bekanntlich Zehnter und holte seinen ersten Punkt. Prompt rückte ihm Teamchef Frederic Vasseur mit einer Schere zuleibe und stutzte ihm die Frisur zurecht. Offenbar die Konsequenz einer Wetter.

Aber: Laut Giovinazzi hätte es dazu gar nicht kommen dürfen. Wettgegenstand war zwar in der Tat ein Punkteergebnis, aber nur in Frankreich hätte Vasseur den Friseur geben dürfen. In Österreich habe es eine neue Wette gegeben, mit dem Haarschnitt, sofern Giovinazzi nicht in die Top 10 fahren würde. Das scheint Vasseur aber zugunsten der folgenden Szene verdrängt zu haben ...

Übrigens: Die fehlende Strähne ist in Silverstone noch immer gut zu sehen. Denn Giovinazzi hat sich keinen neuen Haarschnitt verpassen lassen, sondern das "Loch" einfach sichtbar gelassen.


19:38 Uhr

Gasly erkennt "viele Baustellen" bei sich selbst

Red Bull macht keinen Hehl daraus, dass sich Pierre Gasly an der Seite von Max Verstappen alsbald erheblich steigern muss. Und Gasly spürt diesen zusätzlichen Druck. Umso mehr, weil er nun sogar das Set-up von Verstappen erhält und sich daran orientieren soll. Denn Gasly soll sich bisher vor allem bei der Abstimmung des RB15 schwergetan haben.

Er selbst will das nicht kommentieren. "Das sollte zwischen mir und den beteiligten Personen auf technischer Seite bleiben", meint er. "Es gibt aber ein paar Dinge, die wir verbessern können. Daran arbeiten wir als Team. Es gibt gerade viele Baustellen. Darauf konzentrieren wir uns, viele Kleinigkeiten."

Gasly sagt aber auch, er habe die Zeit seit dem Rennen in Spielberg "zum Entspannen" genutzt. "Ich bin zuversichtlich, hier [in Silverstone] ein gutes Wochenende zu haben. Ich bin voller Energie und motiviert wie eh und je", sagt er. Außerdem sei er "ziemlich zufrieden" mit der nun eingeschlagenen Richtung im Team. Ob er mit dem Verstappen-Set-up dann auch klarkommt, muss sich aber erst noch zeigen.


19:23 Uhr

DTM-Fahrer witzelt über Williams

Der britische Rennfahrer Jake Dennis hat sich auf Twitter über Aussagen von Williams-Teamchefin Claire Williams lustig gemacht. Dennis, er fährt 2019 für Aston Martin in der DTM, amüsierte sich über die Aussage, Williams halte den aktuellen FW42 für eine "gute Basis" für das nächstjährige Formel-1-Auto.

Er selbst schrieb dazu: "Bin mir nicht sicher, wie ein Auto, das vier Sekunden hinter der Spitze liegt, eine gute Grundlage für die Zukunft sein kann, aber hey ..."

Williams hat die Bemerkung bisher nicht kommentiert. Und falls du in Originalaussagen von Claire Williams reinlesen willst, kannst du das hier tun.

Aktuelles Top-Video

Helmut Marko: Vettel nicht mehr unter den Besten
Helmut Marko: Vettel nicht mehr unter den Besten

"Dem muss ich leider recht geben", sagt Helmut Marko auf die These, dass...

formel-1-countdown

Fotos & Fotostrecken

Fahrzeugtausch Hamilton vs. Rossi
Fahrzeugtausch Hamilton vs. Rossi
Testfahrten in Abu Dhabi
Testfahrten in Abu Dhabi
Mittwoch

Testfahrten in Abu Dhabi
Testfahrten in Abu Dhabi
Dienstag

Alle Formel-1-Autos von Nico Hülkenberg
Alle Formel-1-Autos von Nico Hülkenberg

Grand Prix von Abu Dhabi
Grand Prix von Abu Dhabi
Sonntag

Formel-1-Quiz

In welchem dieser Jahre seiner Karriere wurde Mike Hawthorn Weltmeister?

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Top-Motorsport-News

WEC-Kalender 2020/21 mit Kyalami und Monza präsentiert
WEC - WEC-Kalender 2020/21 mit Kyalami und Monza präsentiert

Namensänderung: VLN und Nürburgring rücken noch dichter zusammen
VLN - Namensänderung: VLN und Nürburgring rücken noch dichter zusammen

Härtetest für neue NASCAR-Aero: So schnitt das neue Paket in Vegas ab
NASCAR - Härtetest für neue NASCAR-Aero: So schnitt das neue Paket in Vegas ab

Neuer Mercedes GLA (2020) startet im Frühjahr 2020
Auto - Neuer Mercedes GLA (2020) startet im Frühjahr 2020

Die aktuelle Umfrage

Formel 1 App

Videos

Helmut Marko: Vettel nicht mehr unter den Besten
Helmut Marko: Vettel nicht mehr unter den Besten
Hamilton & Ferrari: Wie realistisch ist ein Deal?
Hamilton & Ferrari: Wie realistisch ist ein Deal?

Mercedes in Abu Dhabi: Wolff analysiert das Rennen
Mercedes in Abu Dhabi: Wolff analysiert das Rennen

Zandvoort-Umbau: So sieht die Steilkurve aus!
Zandvoort-Umbau: So sieht die Steilkurve aus!

Folge Formel1.de

// //