• 12. März 2019 · 18:26 Uhr

Ferrari präsentiert neues Design für Formel-1-Auftakt 2019

"90 Jahre Scuderia Ferrari" statt "Mission Winnow": Beim ersten Renneinsatz fährt der Ferrari SF90 von Sebastian Vettel und Charles Leclerc mit Übergangslackierung

(Motorsport-Total.com) - Ferrari hat fünf Tage vor dem ersten Rennen der Formel-1-Saison 2019, dem Grand Prix von Australien in Melbourne, ein neues Design für den SF90 präsentiert. Es handelt sich dabei aller Voraussicht nach um eine Übergangslackierung.

Ferrari SF90

Das neue Ferrari-Design, das wohl eine einmalige Ausnahme bleibt Zoom Download

Der für diese Saison neue Look im matten statt glänzenden Rot dominiert weiterhin. Aber statt der Logos von "Mission Winnow" prangt am SF90 auf der Motorenabdeckung, auf der Nase sowie auf dem Front- und Heckflügel nun ein Logo, welches das 90-jährige Jubiläum der Rennabteilung von Ferrari zum Thema hat.

Grund für die kurzfristige Design-Änderung, die nur für den Saisonauftakt gelten soll: Die "Mission Winnow"-Kampagne von Ferraris Hauptsponsor Phillip Morris wurde in Australien verboten. Auf dem Fünften Kontinent widerspricht die Kampagne den dort geltenden Regeln für Tabakwerbung. Werbung für Zigaretten ist in Australien auch in der übertragenen Form à la "Misson Winnow" nicht erlaubt.

Andrea Dovizioso

Ducati siegte beim MotoGP-Auftakt am Wochenende in Katar mit "Mission Winnow" Zoom Download

Anders war es beispielsweise am vergangenen Wochenende beim MotoGP-Saisonauftakt 2019 in Katar. Dort rückte das Ducati-Werksteam, das wie Ferrari von Phillip Morris gesponsert wird, mit den Logos von "Mission Winnow" aus. Andrea Dovizioso fuhr damit zum Sieg.

Beim Formel-1-Auftakt 2019 in Melbourne werden Sebastian Vettel und Ferrari-Neuzugang Charles Leclerc nun mit dem Jubiläumsdesign für 90 Jahre Scuderia Ferrari antreten. "Während des Wochenendes zum Grand Prix von Australien werden der SF90, die Overalls der Fahrer und ein Teil der Ausrüstung des Teams das Logo zu Ehren von 90 Jahren der Scuderia tragen", bestätigt Ferrari am Dienstag.

"Das Rennen in Melbourne markiert den Auftakt der Feierlichkeiten anlässlich dieses besonderen Jubiläums", so die Ferrari-Mitteilung weiter. Es wird erwartet, dass man ab dem zweiten Saisonrennen, dem Grand Prix von Bahrain am letzten März-Wochenende, wieder mit den Logos von "Mission Winnow" fährt. Diese waren erstmals beim Grand Prix von Japan 2018 auf den Ferrari-Boliden zu sehen.

Fotos & Fotostrecken

Top 10: Formel-1-Piloten in Le Mans
Top 10: Formel-1-Piloten in Le Mans
Die Formel-1-Karriere des Jackie Stewart
Die Formel-1-Karriere des Jackie Stewart

Kanada: Fahrernoten der Redaktion
Kanada: Fahrernoten der Redaktion

Grand Prix von Kanada
Grand Prix von Kanada
Sonntag

Qualifying-Unfall von Kevin Magnussen in Kanada
Qualifying-Unfall von Kevin Magnussen in Kanada

Formel-1-Quiz

Welcher Fahrer fuhr in der Crashgate-Affäre 2008 absichtlich in Singapur an die Wand?

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Top-Motorsport-News

Rene Binder mit Debüt bei den 24 Stunden von Le Mans zufrieden
WEC - Rene Binder mit Debüt bei den 24 Stunden von Le Mans zufrieden

Mercedes-Vorschau 24h Nürburgring 2019: Kann der Stern glänzen?
NR24 - Mercedes-Vorschau 24h Nürburgring 2019: Kann der Stern glänzen?

Härtetest für neue NASCAR-Aero: So schnitt das neue Paket in Vegas ab
NASCAR - Härtetest für neue NASCAR-Aero: So schnitt das neue Paket in Vegas ab

Auto kaufen & verkaufen leicht gemacht: 10 Gründe für das neue Portal CARIO
Auto - Auto kaufen & verkaufen leicht gemacht: 10 Gründe für das neue Portal CARIO

Die aktuelle Umfrage

Videos

2021: Warum die Entscheidung verschoben wurde
2021: Warum die Entscheidung verschoben wurde
Vettel-Strafe: Wie wirkt sich die Kontroverse aus?
Vettel-Strafe: Wie wirkt sich die Kontroverse aus?

Toro-Rosso-Analyse: Kwjat über Montreal
Toro-Rosso-Analyse: Kwjat über Montreal

Rosberg zu Vettel-Strafe: "100 Prozent verdient"
Rosberg zu Vettel-Strafe: "100 Prozent verdient"

Folge Formel1.de

// //