Formel-1-Newsticker

Formel-1-Liveticker: Alonso hatte noch nie mehr Vertrauen in ein Projekt

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Alonso fühlt sich so wohl wie nie +++ Neuer Frontflügel für Alpine +++ Fischella bei "Beyond the Grid" +++

09:03 Uhr

Das beste Projekt seiner Karriere?

Fernando Alonso ist schon für viele Teams in der Formel 1 gestartet, darunter auch Schwergewichte wie Ferrari und McLaren. Auf Renault wurde er sogar zwei Mal Weltmeister. Trotzdem sind die alle nicht vergleichbar mit Aston Martin, wenn man ihn dieser Tage so reden hört, unter anderem bei Sky UK.

"Alles ist gut. Um ehrlich zu sein, kann ich mich an kein anderes Mal in meiner Karriere erinnern, in dem ich so viel Vertrauen in ein Team und in ein Projekt selbst hatte."

Das ist natürlich ein herber Schlag ins Gesicht für alle bisherigen Teams und auch Fans der Teams, insbesondere für Renault, mit denen er eben zweifacher Titelträger wurde. Er denkt aber natürlich auch ein Stück weit schon voraus, denn es ist nicht sicher, ob Aston Martin bereits nächste Saison ein ernsthafter Titelkandidat ist, Alonso wird in einem Monat 42 Jahre alt, aber er ist sehr guter Dinge:

"Da es sich eher um ein mittel- und langfristiges Projekt handelt, weiß ich nicht, ob ich fahren werde. Ich habe immer im Kopf, dass ja, denn solange ich mich schnell fühle und es mir Spaß macht, warum sollte ich aufhören? Aber im Moment genieße ich es."

Wir genießen es auch, Fernando, wir genießen es gerade auch.

Foto zur News: Formel-1-Liveticker: Alonso hatte noch nie mehr Vertrauen in ein Projekt

  Zoom Download

16:55 Uhr

Feierabend

Schluss für heute, der Formel-1-Liveticker am Mittwoch geht in den Feierabend!

Kevin Scheuren bedankt sich wie immer für eure Aufmerksamkeit und ich freue mich schon, morgen früh wieder mit euch loszulegen.

Genießt den längsten Tag des Jahres noch ein bisschen und habt einen schönen Abend.

Adios!


16:17 Uhr

Unsafe Release oder nicht?

Schön, dass die Formel 1 selbst nochmal die Szene zwischen Alexander Albon und Lando Norris in der Boxengasse auf ihrem Twitter-Kanal veröffentlicht.

Es gab ja zwei Untersuchungen am Sonntag wegen eines potentiellen unsafe release, ein Mal gegen Lewis Hamilton an Fernando Alonso und dann gegen Lando Norris an Alexander Albon.

Meine persönliche Meinung: Norris hätte man bestrafen sollen, das war wesentlich unsicherer als bei Hamilton, Norris hatte extreme Gripprobleme auf den ersten Metern, das hätte locker mal knallen können. Da hatte er meiner Meinung nach echt Glück, dass die Stewards vermutlich nach dem Motto "beide oder keiner" entschieden haben.

Was denkt ihr?


15:36 Uhr

Lewis x Louis

Lewis Hamilton ist ja wirklich gerne auf Modeevents unterwegs. Sein Kumpel und Musiker Pharrell Williams hat seine erste Kollektion für Louis Vuitton mit einer pompösen Modenschau präsentiert.

Auf dem goldenen Laufsteg in Paris durfte natürlich auch der siebenfache Formel-1-Weltmeister nicht fehlen.

Was denkt ihr? Lewis kann Louis tragen, oder?


15:03 Uhr

Doch weiter mit Heizdecken?

Die Heizdecken sind ein spezielles Thema in der Formel 1 aktuell, denn bei den Regenreifen gibt es sie schon nicht mehr, bei den Intermediates sollten sie ab Singapur durch eine neue Mischung wegfallen, tun sie jetzt aber nicht und ab 2024 sollte es eigentlich auch auf Slicks keine mehr geben, tja, auch das wird jetzt wohl nicht passieren.

Wie mein Kollege Norman Fischer in seinem Artikel schreibt, werden die Teams diese Neuerung Ende nächsten Monats wohl ablehnen.

Mehrere Teamoffizielle weisen auf Sicherheitsrisiken hin, sehen die "Essenz" gefährdet oder denken, dass man sich jetzt so gut mit den Heizdecken arrangiert hat, dass man sich lieber darum kümmern soll, den Betrieb der Heizdecken so nachhaltig wie möglich hinzubekommen anstatt sie wegfallen zu lassen.

Na, das kann ja noch was geben ...

Foto zur News: Formel-1-Liveticker: Alonso hatte noch nie mehr Vertrauen in ein Projekt

  Zoom Download


14:30 Uhr

Alpine bringt nächstes Update

Für Alpine war der Große Preis von Kanada zumindest für eine Seite der Garage erfolgreich. Esteban Ocon wurde Achter, Pierre Gasly hatte ein schwieriges Wochenende mit technischem Defekt, einer Schrecksekunde in der Quali und ein punktloses Rennen am Sonntag.

Um beiden Fahrern weiterzuhelfen wird das Team aus Enstone bereits in Spielberg das nächste Update bringen, so Teamchef Otmar Szafnauer im Gespräch mit Adam Cooper von "Autosport.com":

"Ja, wir haben etwas in der Pipeline. Es kommt also mehr in Österreich. Ein neuer Frontflügel. Unsere Strategie ist es, kontinuierlich Upgrades zu bringen, wenn wir sie finden, und nicht auf ein großes Paket zu warten. Das ist es also, was wir tun. In ein paar weiteren Rennen wird es dann noch weitere Upgrades geben."

Sie werden trotz des Sprintrennens in Österreich den neuen Frontflügel bringen, dieses Risiko wollen sie eingehen, so Szafnauer.

Foto zur News: Formel-1-Liveticker: Alonso hatte noch nie mehr Vertrauen in ein Projekt

  Zoom Download


13:45 Uhr

Fehlt Stroll im WM-Kampf?

Wir haben heute ja bereits gelernt, dass Fernando Alonso noch nie mehr Vertrauen in ein Projekt hatte als jetzt in Aston Martin. Liegt das auch ein bisschen daran, dass sein Teamkollege Lance Stroll keine wirkliche Gefahr darstellt?

Das Wochenende war für den Lokalmatador in Montreal sehr schwer. Hat sich in der Qualifikation schwergetan, wurde dann noch mit einer Startplatzstrafe belegt, schaffte es aber im Fotofinish gegen Valtteri Bottas noch auf Platz neun.

Mike Krack resümiert Strolls Wochenende daher gar nicht mal so negativ:

"Ich denke, er hat sich wirklich gut geschlagen. Gestern kämpfte er mit dem Grip, und wenn man so kämpft und kein Selbstvertrauen hat, dann ist es sehr schwierig. Und heute ist er meiner Meinung nach wirklich gut gefahren. Wir haben ihn aus dem Verkehr rausgeholt. Und als er aus dem Verkehr draußen war, konnte er die Rundenzeiten der vorderen Fahrer auf der harten Mischung fahren. Aber wenn man sich in diesem DRS-Zug befindet, ist es wirklich schwer, von 16 auf neun zu kommen, und ich denke, das ist eine großartige Leistung."

"Auf dem Papier sieht es so aus, als wäre man nur Neunter, und dein Teamkollege wird Zweiter, und du denkst, das ist keine gute Leistung. Aber wenn man sieht, wo man herkommt, denke ich, dass er sehr gut war. Ich denke also, dass er aus diesem Rennen und aus den kommenden Rennen viel Positives mitnehmen wird. Wir wissen, dass er auf Hochgeschwindigkeitsstrecken sehr stark ist. Und wir werden noch ein paar solcher Strecken vor uns haben. Deshalb bin ich zuversichtlich, dass wir mit beiden punkten können", wiegelt er die Sorge, dass Aston Martin am Ende vielleicht nur ein "Ein-Mann-Team" sein könnte, ab.

Es ist die Frage, ob Stroll seine Schwächen im Qualifying endlich mal in den Griff bekommt und den Abstand zu Fernando Alonso reduziert bekommt. Das wird eine wirklich schwierige Aufgabe.

Foto zur News: Formel-1-Liveticker: Alonso hatte noch nie mehr Vertrauen in ein Projekt

  Zoom Download


12:14 Uhr

V10? V10!

Wenn es nach dem ehemaligen Formel-1-Ingenieur Ernest Knoors geht, kann die Königsklasse mit E-Fuels wieder zu den V10-Motoren zurückkehren.

"Dann würde ich die V10-Motoren zurückbringen und mit E-Fuels fahren, denn auch der Sound ist wichtig", lacht der Niederländer.

In einem ausführlichen Gespräch mit der niederländischen Ausgabe von Motorsport.com hat Knoors über sehr viele Themen gesprochen, die ihm am Herzen liegen: Nachhaltigkeit, Performance und Sicherheit im Grand-Prix-Sport in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Warum Zandvoort ein Vorreiter sein kann, was er sich wünscht und von wem die Formel 1 lernen sollte und von wem eher nicht, erfahrt ihr in diesem ausführlichen Artikel.

Foto zur News: Formel-1-Liveticker: Alonso hatte noch nie mehr Vertrauen in ein Projekt

  Zoom Download


11:46 Uhr

Rekorde sind da, um gebrochen zu werden

Erinnert ihr euch noch an ein Interview von Michael Schumacher vor vielen Jahren, in dem er sagte, dass seine Rekorde irgendwann gebrochen werden? Lewis Hamilton hat das reihenweise geschafft.

Jetzt ist der siebenfache Weltmeister dran, genau das Gleiche zu sagen und sein Nachfolger steht mit Max Verstappen schon in den Startlöchern. Im Rahmen des Großen Preis von Kanada sagte Hamilton:

"Max hat einen unglaublichen Job gemacht. Er hat bisher eine unglaubliche Karriere hingelegt und wird [Sennas Zahlen] sicher noch übertreffen."

Auf Ayrton Senna spielt Hamilton natürlich deshalb an, weil Verstappen am vergangenen Wochenende mit dem 41. Sieg seiner Formel-1-Karriere die Senna-Siege eingestellt hat.

"Er hat eine sehr lange Karriere vor sich, also kann [Verstappen meinen Rekord] auf jeden Fall in den Schatten stellen. Letztlich sind Rekorde dazu da, gebrochen zu werden. Und er hat ein tolles Team", lobte Hamilton die Zukunftsaussichten seiner Rekorde in Anbetracht der starken Form des Niederländers.

Aber so ganz kampflos will er das dann doch nicht über sich ergehen lassen, die Mercedes-Updates machen zumindest aktuell Mut, dass er bald wieder wirklich aufschließen kann und wir vielleicht noch das ein oder andere heiße Duell der beiden auf der Strecke sehen werden.

Foto zur News: Formel-1-Liveticker: Alonso hatte noch nie mehr Vertrauen in ein Projekt

  Zoom Download

Aktuelles Top-Video
Foto zur News: Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?
Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?

McLaren hat das schnellste Auto in der Formel 1 und holt nach dem Doppelsieg...

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Alle Formel-1-Debütsieger beim Ungarn-Grand-Prix
Alle Formel-1-Debütsieger beim Ungarn-Grand-Prix
Foto zur News: Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen

Foto zur News: Die letzten 20 Siegfahrer der Formel 1
Die letzten 20 Siegfahrer der Formel 1

Foto zur News: Budapest: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion
Budapest: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion

Foto zur News: Die 20 letzten Debütsieger in der Formel 1
Die 20 letzten Debütsieger in der Formel 1
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?
Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!

Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Formel1.de auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Formel1.de auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über die Formel 1 und bleibe auf dem Laufenden!

formel-1-countdown
Anzeige Unser Formel-1-Shop bietet Original-Merchandise von Ferrari Racing Teams und Fahrern - Kappen, Shirts, Modellautos und Helme von Charles Leclerc und Carlos Sainz