• 16. März 2023 · 18:09 Uhr

FIA überarbeitet Strafpunktesystem der Formel 1 für 2023

Infolge der Strafpunkteflut bei Pierre Gasly 2022 hat sich der Automobil-Weltverband dazu entschieden, in Zukunft nur bei härteren Vergehen Strafpunkte zu verteilen

(Motorsport-Total.com) - Das Strafpunktesystem der Formel 1 wurde für 2023 angepasst, um das Risiko zu vermeiden, dass Fahrer wegen einer Reihe kleinerer Vergehen mit Rennsperren belegt werden. Die Frage der Punktevergabe war im vergangenen Jahr ins Rampenlicht gerückt, als Pierre Gasly wegen einer Reihe von relativ kleinen Regelverstößen Gefahr lief, einen Grand Prix aussetzen zu müssen.

Foto zur News: FIA überarbeitet Strafpunktesystem der Formel 1 für 2023

Pierre Gasly wird nach der Ankündigung der FIA nun etwas beruhigter schlafen können Zoom Download

Der Franzose hatte sich durch eine Track-Limit-Strafe beim Großen Preis von Mexiko auf zehn Punkte hochgearbeitet - nur zwei weniger als das Limit, bevor er für ein Rennen gesperrt werden würde.

Das sportliche Reglement der Formel 1 sieht vor, dass einem Fahrer, der innerhalb von 12 Monaten 12 Punkte sammelt, die Rennlizenz für das folgende Rennen entzogen wird, danach seine Strafpunkte aber erlöschen.

Gasly: "Sehr unangenehme Situation"

Die erworbenen Punkte verbleiben für einen Zeitraum von 12 Monaten in der Lizenz des Fahrers und werden ansonsten jeweils nach einem Jahr gelöscht. Die Frage der Strafpunkte hat Gasly verärgert, und er wollte unbedingt mit der FIA zu sprechen, um sie zum Umdenken zu bewegen.

In einer Rede sagte er damals: "Ich werde nicht lügen. Es ist eine sehr unangenehme Situation und ziemlich heikel. In gewisser Weise ist es auch ein bisschen peinlich, in einer Position zu sein, in der ich gesperrt werden könnte."

"Nach der Saison, die ich gefahren habe, habe ich nicht das Gefühl, dass ich in den letzten 12 Monaten besonders gefährlich gewesen bin, und das wäre definitiv eine harte Strafe."

Saisonauftakt zeigt erste Veränderungen

Im Anschluss an Gaslys Gespräch mit der FIA erklärte sich der Dachverband bereit, die Angelegenheit über den Winter zu überprüfen, um festzustellen, ob Änderungen erforderlich sind.


Hamilton frustriert: Gibt er die WM 2023 auf?

Video wird geladen…

Es verdichten sich die Anzeichen, dass es bei Mercedes einen Technikstreit hinter den Kulissen gegeben hat. Weitere Formel-1-Videos

Nach Gesprächen zwischen den Regelmachern, den Teams und den Fahrern einigte man sich darauf, dass die Stewards ab der Saison 2023 bei der Vergabe von Strafpunkten wesentlich überlegter vorgehen werden.

Da die ursprüngliche Absicht des Strafsystems darin bestand, gefährliches Fahren zu verhindern, wird die FIA weiterhin Punkte für Verstöße vergeben, die als unsicher gelten. Für Regelverstöße, die eher sportlicher Natur sind - wie Verstöße gegen die Streckenbegrenzungen -, werden jedoch von nun an keine Punkte mehr vergeben.

Der neue Ansatz zeigte bereits beim Saisonauftakt in Bahrain Wirkung, als die Stewards sportliche Sanktionen ohne Strafpunkte verhängten. Nico Hülkenberg und Esteban Ocon, die beide wegen verschiedener Vergehen Zeitstrafen erhielten, wurden keine Strafpunkte auf ihre Lizenzen angerechnet. Gasly hat jedoch immer noch zehn Punkte, wobei seine ersten Punkte am 22. Mai verfallen werden.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
Pre-Events
Foto zur News: F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
Technik

Foto zur News: Lewis Hamiltons vorletzter Sieg ist so lange her, dass ...
Lewis Hamiltons vorletzter Sieg ist so lange her, dass ...

Foto zur News: In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams
In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams

Foto zur News: Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Top-Motorsport-News
Foto zur News: "Fährt vorbei wie ein Verrückter": Ging Preining bei Aufholjagd zu weit?
DTM - "Fährt vorbei wie ein Verrückter": Ging Preining bei Aufholjagd zu weit?

Foto zur News: Peugeot 9X8 endlich zuverlässig: Fokus jetzt voll auf Tempo
WEC - Peugeot 9X8 endlich zuverlässig: Fokus jetzt voll auf Tempo

Foto zur News: "Die Kunst eines Weltmeisters": Kalle Rovanperä trotzt allen Widrigkeiten
WRC - "Die Kunst eines Weltmeisters": Kalle Rovanperä trotzt allen Widrigkeiten

Foto zur News: "Ein dummer Sturz" - Warum Bautista bereits vor dem Start im Kies landete
WSBK - "Ein dummer Sturz" - Warum Bautista bereits vor dem Start im Kies landete
Niederlande Grand Prix 2024 Formel-1 Tickets kaufen