GP Bahrain

Bahrain-Qualifying in der Analyse: Das sind Verstappens Herausforderer!

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Mercedes: Podium ist noch möglich +++ Alonso: Podestchance "etwas unwirklich" +++ Marko: Alonso der größte Gegner +++

21:02 Uhr

Das Qualifying in der Analyse

Kurz nach 23:00 Uhr ist es in Bahrain bereits, das Paddock hat sich geleert, und damit machen wir an dieser Stelle auch Feierabend. Zum Abschluss folgt noch einmal der obligatorische Hinweis auf unsere große Videoanalyse zum Qualifying mit den folgenden Themen:

-Ergebnis
-Red Bull unschlagbar?
-Ferraris Rennpace
-Aston: Da geht was!
-Mercedes enttäuscht
-Hülkenberg
-P11 bis P20
-Fragen der Kanalmitglieder

Start zum ersten Rennen des Jahres ist morgen um 16:00 Uhr unserer Zeit, aber wir sind natürlich ab dem Morgen schon wieder mit einem neuen Ticker für euch am Start, um euch angemessen auf den Saisonauftakt einzustimmen.

Habt noch einen schönen Abend, viel Spaß mit unserer Analyse und bis dann!


Video wird geladen…

  Weitere Formel-1-Videos

/div>

20:54 Uhr

Mercedes: Podium ist noch möglich

Und damit noch einmal zurück zu Mercedes, wo George Russell vorhin ja schon verraten hat, dass er noch vom Podium träumt. Auch Andrew Shovlin hält das nicht für unmöglich und erklärt: "Natürlich sind wir enttäuscht, dass wir so weit von der Pole entfernt sind."

"Aber gestern schienen wir noch weiter weg zu sein. Es ist ermutigend, dass das Auto auf die Änderungen über Nacht positiv reagiert hat und wir es geschafft haben, einige Probleme zu verbessern, etwa in den Hochgeschwindigkeitskurven", so Shovlin.

"Unser Speed auf der Geraden sieht stark aus, und unser Reifenabbau scheint an einem vernünftigen Punkt zu sein. Red Bull ist nach dem, was wir gesehen haben, außer Reichweite. Aber es wäre gut, wenn wir im Rennen gegen Ferrari und Aston Martin kämpfen könnten", betont er.

Und das wäre dann eben gleichbedeutend mit einem Kampf ums Treppchen.


20:37 Uhr

Krack: Sonderlob für Stroll

Wir haben ja vorhin schon erfahren, dass der Kanadier sich bei seinem Unfall nicht nur an den Händen verletzte, sondern dass er sich auch noch einen Zeh gebrochen hat. "Da muss man wirklich den Hut ziehen", sagt Mike Krack daher zu seiner heutigen Leistung bei 'ServusTV'.

"Er hat keine Runde getestet hier im Gegensatz zu allen andern", erinnert der Teamchef und ergänzt: "Dann kam er hier rein und hatte das Problem mit der Zündung [in FT1]." Da habe er noch einmal weitere Zeit verloren. Krack ist daher "echt zufrieden" mit P8.

Bei 'Sky' verrät er zudem, es gehe Stroll "von Tag zu Tag besser. Von daher glaube ich nicht, dass [das Rennen] jetzt ein großes Problem werden wird." Wir drücken die Daumen, dass Stroll auch den morgigen Tag gut übersteht!


20:23 Uhr

McLaren: Norris hofft noch auf Punkte

Auch bei McLaren stellt sich die Frage, ob P11 und P18 eine Enttäuschung sind. Denn nach den Tests sah es für einige Experten eigentlich sogar noch schlimmer aus. "Ich würde sagen, dass ich damit relativ happy bin", sagt Norris selbst nach P11.

Man habe heute alles aus dem Auto herausgeholt. "Es war ein bisschen besser, als ich zu Beginn der Session dachte", sagt er und erklärt: "Morgen steht ein langes Rennen an und es ist eine Strecke, auf der wir überholen können, also können wir hoffentlich vorankommen."

Mit anderen Worten: Auch er hofft noch auf Punkte. Das dürfte bei Rookie Piastri nach dem Q1-Aus heute schwierig werden. "Die rote Flagge hat uns etwas beeinträchtigt, und auf dem zweiten Reifensatz habe ich es einfach nicht hinbekommen", gesteht er.

Technikchef James Key ergänzt, dass der Australier in seinem zweiten Run zudem Verkehr gehabt habe. "Aber er hat am ganzen Wochenende eine gute Pace gezeigt, und wir wissen, dass er sich davon erholen kann", so Key.

Den Grund für die rote Flagge gibt es hier übrigens noch einmal im Video:

/div>

20:10 Uhr

Sainz schreibt Sieg noch nicht ab

Kann man P4 für Sainz auch als Enttäuschung bezeichnen? Vielleicht ein bisschen, denn der Spanier war 0,154 Sekunden langsamer als sein Teamkollege, obwohl er in Q3 noch einen zweiten Versuch fahren durfte. Leclerc ja bekanntlich nicht.

Er selbst berichtet: "Ich habe große Fortschritte gemacht, aber es gibt immer noch ein paar Kurven, in denen ich den Dreh noch nicht raus habe. Aber ich bin froh, in der zweiten Reihe zu stehen. Das verschafft uns eine gute Ausgangsposition für morgen".

"Aber es wird kein einfaches Rennen", weiß Sainz, denn unter anderem Aston Martin sei ein echter Gegner. "Es stimmt, dass wir sie in der Qualifikation geschlagen haben", so der Spanier. Aber im Rennen könnte Aston Martin einen geringeren Reifenverschleiß haben.

"Aber ich gehe immer mit dem Gedanken in ein Rennen, dass wir gewinnen können", so Sainz. Dafür bräuchte es von P4 aus aber wohl ein mittleres Wunder ...


19:59 Uhr

AlphaTauri: Q2 bereits ein Erfolg

Weil wir eben bei den Enttäuschungen waren: P14 für Tsunoda und P19 für de Vries sind sicherlich auch nicht die Ansprüche von AlphaTauri. Dabei lief er sogar noch besser als erwartet! "Wir hatten überhaupt nicht erwartet, in Q2 zu sein", stellt Tsunoda klar.

Daher sei es "wirklich positiv", dass er in Q1 sogar Achter war. In Q2 habe er dann nicht mehr daran anknüpfen können, weil er keine frischen Reifen mehr gehabt habe. Teamkollege de Vries bekam nach seinem Q1-Aus gar keine Chance mehr in Q2.

"Ich hatte die Reifen nicht im richtigen Fenster", erklärt der Rookie und ergänzt: "Die letzte Runde in Q1 war entscheidend, aber leider verlor ich das Heck." Seine Hoffnung ist nun, dass AlphaTauri bisher bei den Long- besser als bei den Shortsruns aussah.

"Dadurch sollten wir morgen mehr Performance haben", hofft er. Vom vorletzten Startplatz aus wird es aber natürlich nicht leicht ...


19:50 Uhr

Livestream

Damit solltet ihr euch jetzt langsam auf den Weg in unseren heutigen Livestream auf dem YouTube-Kanal von Formel1.de machen! Folgende Themen haben Kevin Scheuren und Christian Nimmervoll für euch im Gepäck:

-Ergebnis
-Red Bull unschlagbar?
-Ferraris Rennpace
-Aston: Da geht was!
-Mercedes enttäuscht
-Hülkenberg
-P11 bis P20
-Fragen der Kanalmitglieder


Video wird geladen…

  Weitere Formel-1-Videos

/div>

19:41 Uhr

Ocon: Mehr war heute nicht drin

Alpine gehört aktuell sicher zu den Enttäuschungen im Feld. Ocon schaffte es immerhin in Q3 und startet morgen von P9, Teamkollege Gasly wurde bei seiner Alpine-Premiere jedoch 20. und damit Letzter. Ein Debakel.

"Natürlich ist das nicht der Start in die Saison, den wir uns gewünscht haben", gesteht Gasly und erklärt: "Leider habe ich mich heute mit dem Auto nicht ganz wohlgefühlt, und das bedeutete, dass wir weit unter unserem wahren Niveau waren."

Eine andere Erklärung für sein Q1-Aus liefert er nicht. Teamkollege Ocon erklärt, dass das Auto besser als beim Test vor einer Woche gewesen sei. Trotzdem weiß auch er: "Die Autos vor uns sind momentan schneller."

Denn er habe im Qualifying "das Maximum" aus dem A523 geholt - und das reichte eben nur für P9. Morgen wäre er daher schon mit Punkten happy. Ziemlich bescheidene Ansprüche für ein Werksteam ...

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams
In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams
Foto zur News: Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen

Foto zur News: Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen

Foto zur News: Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen
Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen

Foto zur News: Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen
Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Formel1.de auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Formel1.de auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über die Formel 1 und bleibe auf dem Laufenden!

Formel 1 App