• 28. Februar 2023 · 10:51 Uhr

Günther Steiner: Eigentlich brauchen wir keinen Kommandostand mehr

Haas-Teamchef Günther Steiner meint, dass sein Formel-1-Team eigentlich gar keinen Kommandostand mehr braucht - Auch Alpine auf der Suche nach mehr Budget

(Motorsport-Total.com) - Das Haas-Formel-1-Team überraschte bei den Testfahrten in Bahrain nicht nur mit dem ersten richtigen Auftritt des neuen VF-23, sondern auch mit einem verkleinerten Kommandostand. Statt sechs finden nun nur noch drei Personen Platz an der Seitenlinie, womit Haas über den Verlauf der Saison 250.000 Euro spart. In Zeiten der Budgetobergrenze ist dies viel Geld.

Foto zur News: Günther Steiner: Eigentlich brauchen wir keinen Kommandostand mehr

Der neue Haas-Kommandostand mit drei statt den üblichen sechs Sitzen Zoom Download

Als Teamchef Günther Steiner gefragt wird, ob das Team auch noch andere Ideen in der Schublade hat, um mehr Geld zu sparen, sagt er: "Zuerst schöpft man den Budgetrahmen aus, was im Budgetrahmen ist und man versucht, so viel wie möglich herauszuholen."

"Aber wenn man diesen Topf ausgeschöpft hat, ist die nächste Frage, was man einsparen kann, ohne die Leistung des Fahrzeugs zu beeinträchtigen. Ich denke, die Leute werden sich darüber große Gedanken machen, wie man Dinge besser und effizienter machen kann", so Steiner.

Steiner: Wir "könnten ihn auch ganz loswerden"

er Südtiroler betont sogar, dass die Formel-1-Teams an sich überhaupt keinen Kommandostand brauchen würden: "Man könnte [den Kommandostand] ganz loswerden, weil man nur auf die Monitore schaut", sagt er. "Aber ich denke, das ist eines dieser Dinge, an die wir uns gewöhnt haben."

"Der Kommandostand ist schon immer da, also will man ihn auch haben. Aber wie ich schon sagte, ich muss nicht dort sitzen. Ich kann bequem in einem klimatisierten Büro sitzen. Und an einem Rennwochenende können eine Menge Leute arbeiten, die nicht einmal [an der Strecke] sein müssen. Sie könnten auch von zu Hause aus arbeiten."

Auf die Idee kam übrigens der Teammanager von Haas, Peter Crolla. "Er hat gesagt, das probieren wir mal", sagt Steiner. "Man muss Geld sparen, wo es nicht Leistung kostet, denn das Geld muss man in das Fahrzeug investieren."

"Ob wir da jetzt zu viert, zu fünft oder zu sechst sitzen, ist ja egal. Das macht uns nicht schneller. Da können wir auch zu zehnt sitzen, das macht uns auch nicht schneller. Aber es bringt Kosten, und das Geld stecken wir lieber in die Entwicklung des Autos. Mir wäre es sowieso egal, ob ich in der Box sitze. Ich habe kein Problem damit, aber die Jungs wollen mich da oben - zur Unterhaltung mehr als alles andere", scherzt er.

In Zukunft keine Kommandostände mehr?

Der Haas-Teamchef geht jedoch nicht davon aus, dass in Zukunft nur noch das nötigste Personal sowie die Fahrer an der Rennstrecke sein werden, da man mit dem stetig wachsenden Rennkalender "eine Basis" an den Strecken braucht.


Tag 3 Bahrain: Alonso-Longrun & Perez-Bestzeit

Video wird geladen…

Könnte Vettel ein Comeback geben? Ja, denkbar. Ist Alonso die Überraschung der Tests? Ja, absolut. Wird AlphaTauri verkauft? Vielleicht. Weitere Formel-1-Videos

Ich denke, wir haben durch den COVID gelernt, wie vernetzt wir sein können, ohne dass es zu einer Verschlechterung kommt", fügt er hinzu. "Manchmal denke ich, dass die Leute sogar lieber zu Hause bleiben würden, weil sie dann wenigstens nachts in ihr eigenes Bett gehen können. Das wäre ein Teil der Lösung, aber mit so vielen Veranstaltungen ist die Arbeitsbelastung hoch."

Doch nicht nur das Haas-Team scheint jeden Cent umgedreht zu haben, denn auch bei Alpine gibt es eine ähnliche Herangehensweise, wie Teamchef Otmar Szafnauer bestätigt: "Wir haben etwas Ähnliches gemacht, aber ich weiß nicht, ob ich das sagen soll, weil ich sonst unsere Konkurrenten auf Ideen bringe."

"Aber wir haben etwas sehr Ähnliches gemacht, wo wir eine Komponente genommen haben, die einfach Sinn macht. Ein teures und leichtes Teil, das wir um die Welt fliegen. Aber wir haben das Bauteil, in dem es sitzt, zerlegt, und den Rest verschiffen wir jetzt, um Geld zu sparen, aus genau demselben Grund wie [Haas]", erklärt er. "Es ist etwas in der Garage, aber kein Autoteil", präzisiert Szafnauer.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
Technik
Foto zur News: Lewis Hamiltons vorletzter Sieg ist so lange her, dass ...
Lewis Hamiltons vorletzter Sieg ist so lange her, dass ...

Foto zur News: In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams
In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams

Foto zur News: Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen

Foto zur News: Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Top-Motorsport-News
Foto zur News: "Fährt vorbei wie ein Verrückter": Ging Preining bei Aufholjagd zu weit?
DTM - "Fährt vorbei wie ein Verrückter": Ging Preining bei Aufholjagd zu weit?

Foto zur News: Peugeot 9X8 endlich zuverlässig: Fokus jetzt voll auf Tempo
WEC - Peugeot 9X8 endlich zuverlässig: Fokus jetzt voll auf Tempo

Foto zur News: "Die Kunst eines Weltmeisters": Kalle Rovanperä trotzt allen Widrigkeiten
WRC - "Die Kunst eines Weltmeisters": Kalle Rovanperä trotzt allen Widrigkeiten

Foto zur News: "Ein dummer Sturz" - Warum Bautista bereits vor dem Start im Kies landete
WSBK - "Ein dummer Sturz" - Warum Bautista bereits vor dem Start im Kies landete
Formel-1-Datenbank
Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Anzeige InsideEVs