Formel-1-Newsticker

Formel-1-Liveticker: Launch des Red Bull RB19 von Weltmeister Max Verstappen

Aktuell im Formel-1-Liveticker: +++ Red Bull zeigt nur Design +++ Verstappen hat RB19 noch gar nicht gesehen +++ Eigenes Werksteam war kein Thema für Ford +++

19:24 Uhr

Welche Auswirkung hat die Strafe?

Weil Red Bull 2021 die Budgetobergrenze überschritten hat, hat das Team 2023 weniger Entwicklungszeit zur Verfügung. "Natürlich habe ich darüber nachgedacht", gesteht Verstappen. Er wisse, dass es dadurch "etwas schwieriger" werde.

Man habe aber "viele gute Leute" und müsse die Ressourcen eben einfach cleverer einsetzen. In der Fabrik sei das aber kein großes Thema. Und er verrät, dass er das neue Auto noch gar nicht gesehen habe!

Das interessierte ihn nicht. Ihm gehe es nur darum, wie schnell das Auto sei. Und damit endet seine Medienrunde auch schon wieder.

21:28 Uhr

Feierabend!

Und damit ziehen wir auch einen Strich unter unseren Ticker und den Red-Bull-Launch 2023. Bereits am Montag geht es weiter, dann präsentiert Williams sein neues Auto - beziehungsweise sein neues Design. Los geht es dort ebenfalls um 15:00 Uhr MEZ.

Hier noch einmal die komplette Liste der noch offenen Präsentationen:

6. Februar: Williams
7. Februar: Alfa Romeo
11. Februar: AlphaTauri
13. Februar: McLaren
13. Februar: Aston Martin
14. Februar: Ferrari
15. Februar: Mercedes
16. Februar: Alpine

Habt ein schönes Wochenende, und wir lesen uns dann hier an dieser Stelle am Montag zum Williams-Launch wieder. Und auf unserem Portal geht es natürlich auch am Samstag und Sonntag weiter. Bis dann!


Fotostrecke: Alle Formel-1-Autos von Red Bull


21:24 Uhr

Silberpfeil auf der Strecke

Während Red Bull heute den "RB19" (ja, das setzen wir ganz bewusst in Anführungszeichen) präsentiert hat, war Mercedes in dieser Woche auf der Strecke unterwegs. Lewis Hamilton und George Russell haben am Mittwoch und Donnerstag im W13 des Vorjahres einen Regenreifentest für Pirelli absolviert.

Einige Bilder davon hat man uns jetzt freundlicherweise noch nachgereicht. Autos auf der Strecke sehen wir natürlich immer gerne!


21:12 Uhr

Freispruch für de Vries

Eine wichtige Nachricht noch am späten Abend: Nyck de Vries wurde kürzlich vom niederländischen Immobilienmillionär Jeroen Schothorst verklagt. Es ging um ein Darlehen in Höhe von 250.000 Euro, das er für seine Nachwuchskarriere aufgenommen hatte.

Nun hat ein Gericht in Amsterdam die Klage abgewiesen, de Vries wurde komplett freigesprochen. Der Anwalt des Rookies spricht von einem "positiven Urteil" und stellt klar: "Nyck ist natürlich nicht überrascht." Er sei aber "zufrieden", dass das Gericht seiner Ansicht zugestimmt habe.

Jetzt kann sich der Niederländer hoffentlich voll auf seine erste Formel-1-Saison konzentrieren!


20:57 Uhr

Darum sitzt Verstappen gerne selbst im Simulator

Nicht alle Piloten sitzen gerne im Simulator - Verstappen allerdings schon. Der Weltmeister erklärt, damit die Simulatorfahrer ihre Arbeit richtig machen könnten, sei es wichtig, dass auch die Stammpiloten hin und wieder dort Platz nehmen.

"Sie müssen verstehen, wie wir das Auto fahren", erklärt er und ergänzt: "Durch unser Feedback können sie ihre Rolle besser verstehen, wenn neue Teile ans Auto kommen." Darum sei es "sehr wichtig", dass auch er selbst im Simulator teste.

Außerdem sei es gut, wenn so viele unterschiedliche Fahrer wie möglich im Simulator fahren. Neben Daniel Ricciardo tun das bei Red Bull zum Beispiel auch noch Rudy van Buren oder Sebastien Buemi.


20:42 Uhr

Steiner: Mercedes für Mick "keine schlechte Entscheidung"

Der Haas-Teamchef hat bei 'auto motor und sport' über Mick Schumachers Entscheidung gesprochen, sich nach seinem Aus bei Haas als Ersatzpilot Mercedes anzuschließen. "Ich glaube, es gibt ihm die Möglichkeit, in der Formel 1 präsent zu sein", sagt Steiner.

"Man kennt es ja: Wenn man nicht präsent ist, ist man schnell vergessen. Und er bleibt da", sagt er und ergänzt: "Ich kenne seinen Vertrag nicht, wie viel er Simulator fährt, wie viel er testet. Ich habe keine Details. Aber es ist keine schlechte Entscheidung."

Ein Problem mit Mick habe er übrigens nicht. "Mein Verhältnis mit Mick war die zweite Saisonhälfte besser als die anderthalb Jahre davor. Ich glaube, wir können uns ohne Probleme in die Augen schauen", so Steiner.


20:30 Uhr

Verstappen: Dieses Jahr früher mit dem Training begonnen

Das hat aber auch einen Grund, denn das erste Saisonrennen steht 2023 bereits etwas früher als im Vorjahr an. Daher habe auch der Niederländer "eine Woche früher" mit seinem Training begonnen. Alles habe sich etwas nach vorne verschoben.

"Aber ehrlich gesagt war es dieses Mal kein großes Problem, weil wir im Dezember etwas mehr freie Zeit hatten", erinnert er. Denn zwar startet die Saison 2023 früher, dafür endete die Saison 2022 aber auch bereits im November, was "schön" gewesen sei.

Apropos Winter: In diesem wurde am Übergewicht gearbeitet - allerdings nicht bei Verstappen sondern beim Auto. Das Gewicht sei 2022 einer der größten Negativpunkte gewesen, erinnert der Weltmeister.

"Das Auto hatte Übergewicht", so Verstappen. Daran habe man für 2023 gearbeitet.


20:16 Uhr

Weitere Social-Media-Highlights ...

... des Tages fassen wir hier einmal schnell zusammen: Bei Haas wurden Fabrik und Trucks mit den neuen Logos für die Saison 2023 versehen, die Alpine-Piloten waren im Schnee unterwegs und bei McLaren gibt es wieder einmal eine Wette!

Zak Brown hat Oscar Piastri in Aussicht gestellt, sich etwas Besonderes aussuchen zu dürfen, sobald dieser zum ersten Mal für McLaren auf dem Podium stehe. Er solle sich etwas ausdenken und Brown werde dann schauen, ob sich das umsetzen lasse.

Wir sind gespannt!


20:16 Uhr
Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: F1: Grand Prix von Monaco
F1: Grand Prix von Monaco
Freitag
Foto zur News: F1: Grand Prix von Monaco
F1: Grand Prix von Monaco
Samstag

Foto zur News: F1: Grand Prix von Monaco
F1: Grand Prix von Monaco
Pre-Events

Foto zur News: F1: Grand Prix von Monaco
F1: Grand Prix von Monaco
Technik

Foto zur News: Der McLaren MCL38 im Design von Ayrton Senna
Der McLaren MCL38 im Design von Ayrton Senna
Folge Formel1.de
f1 live erleben: hier gibt's tickets
Kanada
Montreal
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Spanien
Barcelona
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Österreich
Spielberg
Hier Formel-1-Tickets sichern!
Formel-1-Datenbank
Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Monaco Grand Prix 2024 Formel-1 Tickets kaufen