Formel-1-Newsticker

Formel-1-Liveticker: Launch des Red Bull RB19 von Weltmeister Max Verstappen

Aktuell im Formel-1-Liveticker: +++ Red Bull zeigt nur Design +++ Verstappen hat RB19 noch gar nicht gesehen +++ Eigenes Werksteam war kein Thema für Ford +++

19:24 Uhr

Welche Auswirkung hat die Strafe?

Weil Red Bull 2021 die Budgetobergrenze überschritten hat, hat das Team 2023 weniger Entwicklungszeit zur Verfügung. "Natürlich habe ich darüber nachgedacht", gesteht Verstappen. Er wisse, dass es dadurch "etwas schwieriger" werde.

Man habe aber "viele gute Leute" und müsse die Ressourcen eben einfach cleverer einsetzen. In der Fabrik sei das aber kein großes Thema. Und er verrät, dass er das neue Auto noch gar nicht gesehen habe!

Das interessierte ihn nicht. Ihm gehe es nur darum, wie schnell das Auto sei. Und damit endet seine Medienrunde auch schon wieder.

08:53 Uhr

Launch #2

Hallo und herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe unseres Formel-1-Newstickers. Nachdem es am Dienstag im Rahmen der Haas-Designpräsentation bereits einen ersten Vorgeschmack gab, melden wir uns ab heute wieder regelmäßig mit unserem täglichen Formel-1-Liveticker zurück!

Von Montag bis Freitag liefern wir euch die heißesten News, Gerüchte und Co. aus der Welt der Königsklasse. Im Mittelpunkt wird heute natürlich der Red-Bull-Launch in New York stehen, der um 15:00 Uhr unserer Zeit beginnt - und wohl einen echten Knaller bereithält. Aber dazu gleich mehr.

Ruben Zimmermann begleitet euch an dieser Stelle erneut durch den Launchtag. Bei Fragen, Anregungen oder Beschwerden könnt ihr unser Kontaktformular verwenden. Außerdem findet ihr uns auch 2023 auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube, und für Fragen steht euch zudem unser Twitter-Hashtag #FragMST zur Verfügung. Auf geht's!


09:00 Uhr

Verkündet Red Bull heute die Ford-Partnerschaft?

Ford wird 2026 mit Red Bull in die Formel 1 zurückkehren! Das schreibt zumindest die italienische Nachrichtenagentur ANSA - oder hat es geschrieben. Denn die entsprechende Nachricht von gestern ist inzwischen wieder verschwunden. Was ist da los?

Offenbar hat ANSA gegen eine Sperrfrist verstoßen und die News unbeabsichtigt einen Tag zu früh veröffentlicht. Aber wie das in Zeiten des Internets eben ist, bekommt man die Nachricht jetzt natürlich nicht mehr eingefangen.

Wir können also stark davon ausgehen, dass die Motoren-Partnerschaft zwischen Red Bull und Ford beim heutigen Launch offiziell verkündet wird. Bis dahin sind es allerdings noch einige Stunden, wir müssen also abwarten ...


09:12 Uhr

Details zum Ford-Deal

Viele stellen sich jetzt vermutlich die Frage, warum sich Red Bull mit Ford einen neuen Partner sucht, wenn man doch gerade erst ein eigenes Motorenprogramm aufgebaut hat. Tatsächlich ändert sich nichts an dem Plan, dass die Antriebe ab 2026 aus Milton Keynes kommen werden.

Vielmehr soll Ford die Namensrechte an den Aggregaten erwerben. Es werden also Red-Bull-Motoren sein, auf denen jedoch der Name Ford steht. Das bedeutet natürlich auch, dass die Tür für eine Honda-Rückkehr zu Red Bull ab 2026 endgültig zu ist.


09:18 Uhr

Motoren-Mogelpackungen

Dabei fällt mir doch gleich diese Fotostrecke ein! In der Vergangenheit ist Red Bull ja zum Beispiel auch schon mit Renault-Motoren gefahren, auf denen gar nicht Renault draufstand ?.


Fotostrecke: Motoren-Mogelpackungen in der Formel 1


09:26 Uhr

Zeigt Red Bull den echten RB19?

Ich sage mal so: Beim Launch 2022 wollte uns Red Bull das offizielle Formel-1-Showcar als RB18 verkaufen. Und Helmut Marko selbst verriet damals, dass man so eine Präsentation sowieso in erster Linie für die Partner und Sponsoren mache.

Ich wäre also nicht überrascht, wenn man uns nachher einfach einen (womöglich leicht angepassten) RB18 mit einem neuen Design präsentiert. In dieser Fotostrecke blicken wir auf jeden Fall schon einmal auf die Vorgänger zurück:


Fotostrecke: Alle Formel-1-Autos von Red Bull


09:34 Uhr

ANZEIGE: Die Formel 1 live in Italien erleben!

Die Winterpause war jetzt lang genug, oder? Wenn ihr die Formel 1 2023 endlich auch mal wieder hautnah erleben wollt, dann geht das in Deutschland leider nicht. Einen Heim-Grand-Prix wird Nico Hülkenberg in diesem Jahr nicht haben.

Aber warum eine Reise zur Königsklasse nicht einfach mit einem Trip nach Italien verbinden? Tickets für die Rennen in Monza und Imola sind jetzt nämlich in den Vorverkauf gegangen! In Monza gibt es die günstigsten Angebote bereits ab 41 Euro.

Hier Tickets für Imola bestellen!

Monza-Tickets gibt es direkt hier!

Foto zur News: Formel-1-Liveticker: Launch des Red Bull RB19 von Weltmeister Max Verstappen

  Zoom Download


12:34 Uhr

Livestream

Der offizielle Launch beginnt um 15:00 Uhr, aber bereits um 14:30 Uhr melden sich Kevin Scheuren und Christian Nimmervoll live auf dem YouTube-Kanal von Formel1.de und werden dort die komplette Präsentation für euch begleiten und analysieren.


Video wird geladen…

  Weitere Formel-1-Videos


14:10 Uhr

Heiße Phase!

Dann wollen wir mal! In 20 Minuten beginnt unser Livestream zur Red-Bull-Präsentation, und damit melden wir uns auch hier im Ticker zurück. An dieser Stelle bekommt ihr gleich beim Launch wie gewohnt die ersten Bilder des neuen Autos und die wichtigsten Stimmen.

In New York, wo die Präsentation stattfindet, ist es aktuell übrigens noch früh am Morgen. Ortszeit: 8:10 Uhr.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: F1: Grand Prix von Monaco
F1: Grand Prix von Monaco
Freitag
Foto zur News: F1: Grand Prix von Monaco
F1: Grand Prix von Monaco
Samstag

Foto zur News: F1: Grand Prix von Monaco
F1: Grand Prix von Monaco
Pre-Events

Foto zur News: F1: Grand Prix von Monaco
F1: Grand Prix von Monaco
Technik

Foto zur News: Der McLaren MCL38 im Design von Ayrton Senna
Der McLaren MCL38 im Design von Ayrton Senna
Folge Formel1.de
formel-1-countdown
f1 live erleben: hier gibt's tickets
Kanada
Montreal
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Spanien
Barcelona
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Österreich
Spielberg
Hier Formel-1-Tickets sichern!
Anzeige motor1.com