• 17. Januar 2023 · 10:02 Uhr

Zak Brown: Andretti hat ein "überzeugendes Team" zusammengestellt

Zak Brown lobt Michael Andretti für sein Projekt mit Cadillac und sieht das große Interesse an einem Einstieg in die Formel 1 als gutes Zeichen

(Motorsport-Total.com) - McLaren-Geschäftsführer Zak Brown hat Michael Andretti für sein Formel-1-Projekt gelobt und findet, dass der Amerikaner zusammen mit General Motors ein "überzeugendes Team" auf die Beine gestellt hat.

Foto zur News: Zak Brown: Andretti hat ein "überzeugendes Team" zusammengestellt

Zak Brown spricht positiv über die Ambitionen von Michael Andretti Zoom Download

Brown gilt in der Formel 1 als einer der wenigen Unterstützer von Andretti und stand auch schon vor der Verbindung mit Cadillac auf der Seite seines US-Kollegen. "Der Name Andretti hat eine so reiche Geschichte in verschiedenen Formen des Motorsports", sagt Brown im Rahmen des Formel-E-Saisonauftakts in Mexiko.

"Wir sind Partner in einem Supercars-Team mit Walkinshaw, und sie haben auch eine große Geschichte im Motorsport", sagt er. "Ich denke, er hat ein sehr überzeugendes Angebot vorgelegt", sagt der McLaren-Boss. Zudem ist General Motors über seine Marke Chevrolet auch in der IndyCar-Serie mit Browns Arrow-McLaren-Team verbunden.

Brown freut großes Interesse

Das Interesse von Andretti und anderen möglichen Neueinsteigern zeige laut Brown das Wachstum der Formel 1 in den vergangenen Jahren. "Wir hatten schon lange kein neues Team mehr, seit Haas. Es ist also großartig zu sehen, dass die Formel 1 neue Märkte, neue Teams und neue Sponsoren anzieht", meint er.

Andretti drückt er dabei die Daumen: "Ich finde es großartig, dass sie sich dem Sport anschließen wollen. Ich denke, er hat ein überzeugendes Team zusammengestellt."

Allerdings wurden die Pläne Andrettis - trotz Cadillac - bislang eher zurückhaltend empfangen. Alpine gilt dank einer möglichen Motorenpartnerschaft als Befürworter, alle anderen Teams nicht. Aber: Zumindest scheinen sich die kritischen Töne gegen das Projekt etwas gelegt zu haben. Selbst Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff hatte jüngst von einem "Statement" gesprochen.

In Stein gemeißelt ist der Einstieg des amerikanischen Rennstalls jedenfalls noch nicht. Zwar hat man die Unterstützung von FIA-Präsident Mohammed bin Sulayem, allerdings hat auch die Formel 1 ein Mitspracherecht und könnte sich gegen Andretti entscheiden, um die mehrheitliche Meinung der Teams zu repräsentieren.

Andretti hat Konkurrenz

"Ich bin nicht in den großen Prozess eingeweiht, aber ich weiß, dass er eng mit der FIA in der Formel 1 zusammenarbeitet", sagt Brown. "Dieser Ausschreibungsprozess hat schon eine Weile nicht mehr stattgefunden, aber was er tut, ist, seine Marke, seinen Ruf und seine Partner nach vorne zu bringen, um die bestmögliche Präsentation zu machen."

"Und dann werden die FIA und die Formel 1 den Prozess durchlaufen."


Video wird geladen…

  Weitere Formel-1-Videos

Andretti soll laut Formel-1-Boss Stefano Domenicali aber nicht der einzige Interessent sein. Auch andere Teams würden Interesse zeigen, das allerdings nicht so offensiv verkünden. Für Brown ist das ein gutes Zeichen: "Ich bin einfach begeistert, dass es so viele neue Teams gibt, die der Formel 1 beitreten wollen; ich denke, das spricht für die Gesundheit des Sports", sagt er.

"Wir haben in allen Formen des Motorsports Hersteller kommen und gehen sehen, und was großartig ist, ist, dass die Hersteller, die kommen, von der Nachfrage und der Gesundheit des Motorsports im Allgemeinen sprechen", so der McLaren-Boss. "Möge es lang so weitergehen."

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Foto zur News: Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen

Foto zur News: Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen
Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen

Foto zur News: Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen
Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen

Foto zur News: Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
f1 live erleben: hier gibt's tickets
Ungarn
Hungaroring
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Belgien
Spa-Francorchamps
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Niederlande
Zandvoort
Hier Formel-1-Tickets sichern!
Anzeige motor1.com