• 17. Januar 2023 · 13:00 Uhr

Offiziell: Formel 1 streicht Grand Prix in China 2023 ersatzlos

Die Formel 1 wird 2023 definitiv kein Rennen in Schanghai abhalten und den ausgefallenen Lauf in China auch nicht durch einen anderen Grand Prix ersetzen

(Motorsport-Total.com) - Das für den 16. April geplante Formel-1-Rennen in China ist endgültig abgesagt und wird auch durch keinen anderen Grand Prix ersetzt werden. Das hat die Formel 1 am Dienstagmittag bekanntgegeben. Damit bleibt es bei den aktuell angesetzten 23 Rennen in der Formel-1-Saison 2023.

Ampel in Schanghai

Die Ampel in Schanghai wird auch in diesem Jahr auf Rot bleiben Zoom Download

Ursprünglich sollte das Rennen in Schanghai als vierter Saisonlauf ausgetragen werden, wurde dann aber aufgrund der strikten Coronaregeln im Land aus dem offiziellen Kalender gestrichen. Mittlerweile hat China seine Coronapolitik jedoch etwas gelockert: Seit dem 8. Januar müssen Einreisende nicht mehr in Quarantäne.

Aus diesem Grund waren die Verantwortlichen in Schanghai hoffnungsvoll, dass das Rennen doch wieder den Weg in den Kalender finden könnte. Erste interne Gespräche soll es dazu bereits Ende Dezember gegeben haben, doch aufgrund der Winterpause in Europa sollen Gespräche mit der Formel 1 erst in der vergangenen Woche stattgefunden haben.

Zwar gibt die Formel 1 offiziell keinen Grund für die endgültige Absage des Rennens an, doch logistisch wäre es ziemlich schwierig geworden, das Rennen an seinem ursprünglichen Termin auszutragen. Denn die Teams sind mit den logistischen Planungen für den Saisonbeginn schon weit fortgeschritten und hätten die Fracht schon Anfang Februar verschiffen müssen.

Durch die Absage fehlt China 2023 bereits zum vierten Mal in Folge im Formel-1-Kalender. Das letzte Rennen 2019 war damals das 1.000. der Formel-1-Geschichte, bevor die Coronapandemie dem Grand Prix vorerst ein Ende setzte: Anfang 2020 war es das erste Rennen, das abgesagt wurde. Seitdem fand es nicht wieder in den Kalender.


Fotostrecke: Der Formel-1-Kalender 2023 zum Durchklicken

Gleichzeitig gibt die Formel 1 bekannt, dass kein anderer Grand Prix einspringen wird und dass alle anderen Rennen ihre bisherigen Termine behalten. Zwischenzeitlich gab es Überlegungen, das nächste Rennen in Baku vorzuverlegen, doch das wird nicht passieren. Somit klafft zwischen Melbourne (2. April) und Baku (30. April) eine Lücke von drei freien Wochenenden.

Die geplante Mammutsaison von 24 Grands Prix wird damit um ein Rennen verkürzt, mit 23 Rennen steht uns aber immer noch die längste Saison aller Zeiten bevor (zum Formel-1-Kalender 2023).

VISTA Las Vegas 2023 Formel-1-VIP-Tickets kaufen

Aktuelles Top-Video

Verstappen-Interview: Hört er nach 2028 auf?
Verstappen-Interview: Hört er nach 2028 auf?

Max Verstappen hat ein aufsehenerregendes Interview gegeben, über das wir...

Anzeige

Fotos & Fotostrecken

Formel 1 2023 in Monaco: Das Wichtigste zum Samstag
Formel 1 2023 in Monaco: Das Wichtigste zum Samstag
F1: Grand Prix von Monaco 2023
F1: Grand Prix von Monaco 2023
Samstag

F1: Grand Prix von Monaco 2023
F1: Grand Prix von Monaco 2023
Freitag

Formel 1 2023 in Monaco: Das Wichtigste zum Freitag
Formel 1 2023 in Monaco: Das Wichtigste zum Freitag

F1: Grand Prix von Monaco 2023
F1: Grand Prix von Monaco 2023
Technik
Anzeige
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Wer war 2006 Teamchef bei Midland F1?

Top-Motorsport-News

Vorerst kein Mindestreifendruck: Alle Details zum finalen DTM-Reglement 2023
DTM - Vorerst kein Mindestreifendruck: Alle Details zum finalen DTM-Reglement 2023

DENSO & Toyota veranstalten spezielles Live-Event vor 24h von Le Mans
WEC - DENSO & Toyota veranstalten spezielles Live-Event vor 24h von Le Mans

Ott Tänak: M-Sport "muss arbeiten", um den Ford auf Schotter besser zu machen
WRC - Ott Tänak: M-Sport "muss arbeiten", um den Ford auf Schotter besser zu machen

Alex Marquez: "Honda-Fahrstil schränkt mich noch ein"
MotoGP - Alex Marquez: "Honda-Fahrstil schränkt mich noch ein"
Formel 1 App

Folge Formel1.de