• 21. Juli 2022 · 17:22 Uhr

Sebastian Vettel hat eine "klare Absicht" für 2023

Formel-1-Fahrer Sebastian Vettel äußert sich vor dem Frankreich-Grand-Prix in Le Castellet zu seiner Zukunftsplanung über die Saison 2022 hinaus

(Motorsport-Total.com) - Macht Sebastian Vettel weiter bei Aston Martin? Wechselt er das Team? Oder hört er vielleicht sogar auf mit der Formel 1? Fragen wie diese beschäftigen Fans und Fachwelt vor dem Frankreich-Grand-Prix 2022 in Le Castellet (alle Einheiten im Formel-1-Liveticker verfolgen!), denn bisher gibt es keine Bestätigung für 2023. Dabei bleibt es auch, aber immerhin hat sich nun Vettel selbst dazu geäußert.

Sebastian Vettel

Sebastian Vettel in der Pressekonferenz vor dem Frankreich-Grand-Prix 2022 Zoom Download

Nach seiner Zukunft befragt, sagte Vettel: "Ich fahre dieses Wochenende und nächstes Wochenende. An irgendeinem Punkt werden wir aber mit den Gesprächen beginnen."

Das klingt, als strebe Vettel einen Verbleib bei Aston Martin an. Der viermalige Weltmeister bestätigt diese Interpretation, indem er meint: "Ich denke, es gibt eine klare Absicht, miteinander weiterzumachen." Und: "Wir werden schon bald wissen, wo wir stehen."

Vettel will die nächsten Entwicklungsschritte des Teams abwarten, bevor er seine Entscheidung trifft. Ähnlich geht es Aston-Martin-Teamchef Mike Krack, der unlängst angedeutet hatte, er wolle Vettel mit technischen Fortschritten zum Bleiben bewegen. Denn es gilt als ausdrücklicher Wunsch des Teams, Vettel zu halten.


Klimakrise bei Aston Martin: Vettel gegen alle?

Video wird geladen…

Klimakrise bei Aston Martin: Vettel gegen alle?

Verzettelt sich Sebastian Vettel mit seinen Protestaktionen bei Aston Martin und löst damit seine ganz eigene Klimakrise aus? Weitere Formel-1-Videos

Oder wandert Vettel vielleicht zu McLaren ab? Dazu äußert sich der deutsche Rennfahrer in Le Castellet kurz und knapp: "Ich kenne natürlich ein paar Leute dort, aber ich glaube, es handelt sich hier einfach nur um Gerüchte." Zumal Lando Norris bei McLaren langfristig im Cockpit sitzt und Daniel Ricciardo beteuert, er fahre auch 2023 für das Team. (Übersicht: Alle bestätigten Fahrer und Teams für die Saison 2023!)

Vettel wiederum fährt seit der Formel-1-Saison 2021 für Aston Martin. Seine bisherige Bestleistung für das Team ist der zweite Platz beim Aserbaidschan-Grand-Prix 2021 in Baku. Das Jahr beschloss er auf P12 knapp außerhalb der Top 10 in der Fahrerwertung. Im aktuellen WM-Zwischenstand 2022 wird Vettel auf P14 notiert. Er ist in der laufenden Saison noch ohne Top-5-Ergebnis.

Anzeige Unser Formel1.de-Shop bietet Original-Merchandise der Top-Teams und Fahrer - Kappen, Shirts, Modellautos und Helme von Senna und Schumacher
Formel-1-Tickets Spanien Grand Prix 2023 kaufen
Anzeige

Fotos & Fotostrecken

Zahlenspiel: Die Startnummern der Formel-1-Piloten 2023
Zahlenspiel: Die Startnummern der Formel-1-Piloten 2023
Fotostrecke: Alle Ferrari-Rennleiter in der Formel 1 seit 1950
Fotostrecke: Alle Ferrari-Rennleiter in der Formel 1 seit 1950

Geschasste Formel-1-Teamchefs
Geschasste Formel-1-Teamchefs

Flop 25: Die größten Ferrari-Strategiedesaster seit 2015
Flop 25: Die größten Ferrari-Strategiedesaster seit 2015

Mick Schumacher: Seine Abflüge in der Formel 1
Mick Schumacher: Seine Abflüge in der Formel 1
Anzeige
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Wie viele verschiedene Reifenhersteller gab es bisher in der Formel 1?

9 2 15 4

Top-Motorsport-News

Thiim über missglücktes DTM-Gastspiel mit T3: "Nicht die beste Entscheidung"
DTM - Thiim über missglücktes DTM-Gastspiel mit T3: "Nicht die beste Entscheidung"

WEC-Team Richard Mille Racing hört nach drei Jahren LMP2 auf
WEC - WEC-Team Richard Mille Racing hört nach drei Jahren LMP2 auf

M-Sport: Für neuen Vertrag mit Loeb muss "vieles zusammenkommen"
WRC - M-Sport: Für neuen Vertrag mit Loeb muss "vieles zusammenkommen"

Türkischer Sim-Racer Cem Bölükbasi bekommt Chance in der Formel 2
F2 - Türkischer Sim-Racer Cem Bölükbasi bekommt Chance in der Formel 2
Formel 1 App

Folge Formel1.de