• 18. Juni 2022 · 20:54 Uhr

Wegen unsicherer Freigabe: 5.000 Euro Geldstrafe für Aston Martin

Das Aston-Martin-Formel-1-Team kassiert für einen "Unsafe Release" in FT1 eine Geldstrafe, während Sebastian Vettel für eine andere Aktion eine Verwarnung erhält

(Motorsport-Total.com) - Nach dem ersten Trainingstag am Freitag in Kanada gab es gegen Aston-Martin-Pilot Sebastian Vettel gleich mehrere Untersuchungen. Zum einen kam er im zweiten Freien Training nach dem Abkürzen der letzten Schikane auf der falschen Seite des Pollers zurück auf die Strecke, während das Aston-Martin-Team bereits im ersten Training Vettel unsicher in die Boxengasse freigegeben hatte.

Sebastian Vettel

Sebastian Vettel musste am Freitagabend in Kanada gleich zweimal zu den Stewards Zoom Download

Für diesen Vorfall wurde Aston Martin mit einer Geldstrafe von 5.000 Euro belegt, da die Stewards anmerken, dass Vettel in den Weg von Haas-Fahrer Kevin Magnussen losgeschickt wurde, weshalb der Däne bremsen musste.

Das fehlerhafte Abkürzen der letzten Schikane hat für Vettel jedoch seine erste Verwarnung der Saison zur Folge, da die Stewards auf die "Event-Notes" des Rennleiters hinweisen, wo eindeutig geschildert wird, dass man den orangenen Poller auf der linken Seite zu umfahren hat. Vettel war jedoch verwirrt, da dieser Poller im ersten Training nicht an seiner Stelle war.

Im Urteil der Kommissare heißt es: "Vettel kam in Kurve 14 von der Strecke ab und hielt sich nicht ganz links von dem orangefarbenen Poller, bevor er wieder auf die Strecke kam. Der Fahrer gab an, dass er nicht mit dem Poller gerechnet hatte, da er während des ersten Trainings nicht vorhanden war."

Sebastian Vettel

Im ersten Freien Training fehlte der Poller in der Auslaufzone der letzten Kurve Zoom Download

"Die Sportkommissare räumen ein, dass der Poller im ersten Training nicht vorhanden war, sind jedoch der Ansicht, dass die 'Event-Notes' des Rennleiters in dieser Hinsicht eindeutig waren und dass eine Reihe anderer Fahrzeuge die Anweisungen im zweiten Training befolgt haben."

Tickets
Anzeige

Fotos & Fotostrecken

Formel 1 trifft Fußball: Im Red-Bull-Auto durch Leipzig
Formel 1 trifft Fußball: Im Red-Bull-Auto durch Leipzig
Die aktuellen Teamchefs der Formel 1
Die aktuellen Teamchefs der Formel 1

Formel-1-Champions, die ihren WM-Titel erfolgreich verteidigen konnten
Formel-1-Champions, die ihren WM-Titel erfolgreich verteidigen konnten

Die Formel-1-Fahrer 2023
Die Formel-1-Fahrer 2023

Budapest: Die Fahrernoten der Redaktion
Budapest: Die Fahrernoten der Redaktion
Anzeige
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Der kleinste Kalender der Formel-1-Geschichte umfasste (ohne Indy 500) ...

Top-Motorsport-News

Fehlende Repeater-Lights Ursache für DTM-Startcrashes?  "Das ist nicht fair"
DTM - Fehlende Repeater-Lights Ursache für DTM-Startcrashes? "Das ist nicht fair"

WRC Rallye Estland 2022: Rovanperä konsolidiert Führung
WRC - WRC Rallye Estland 2022: Rovanperä konsolidiert Führung

WSBK 2023: Jonathan Rea und Kawasaki einigen sich auf neuen Vertrag
WSBK - WSBK 2023: Jonathan Rea und Kawasaki einigen sich auf neuen Vertrag

12h-Rennen NLS: Campingplätze an der Nordschleife werden geöffnet
VLN - 12h-Rennen NLS: Campingplätze an der Nordschleife werden geöffnet
Formel 1 App

Folge Formel1.de