Paddock live

Formel-1-Liveticker: Verstappen erklärt, warum Perez schneller ist!

Aktuell im Formel-1-Liveticker: +++ Warum Leclerc keine Strafe droht und Helmut Marko sich irrt +++ "Realität" für Mercedes im Mittelfeld +++ Vettel in den Top 10 +++

19:50 Uhr

20 Uhr LIVE: Die Analyse zum Monaco-Qualifying

Einschalten ab 20 Uhr: Der YouTube-Livestream mit Christian Nimmervoll und Kevin Scheuren zum Formel-1-Qualifying in Monaco - die Analyse mit aktuellen Informationen aus dem Fahrerlager und der Gelegenheit, im Livechat eure Fragen zu stellen!

Und Christian und Kevin versprechen: Sie sind rechtzeitig fertig vor dem Anpfiff zum Champions-League-Finale heute Abend um 21 Uhr! ;-)


Video wird geladen…

  Weitere Formel-1-Videos

18:40 Uhr

"Hamilton war der schnellere Mann"

Das Ergebnis im Qualifying gibt nicht die ganze Wahrheit wieder, meint Toto Wolff. Er verweist auf die Reihenfolge seiner Mercedes-Fahrer und sagt: "Lewis war der schnellere Mann, und dann hat er die Runde abgebrochen, weil wir ihm gesagt hatten: 'Wenn du den Eindruck hast, dass in Kurve 1 der Reifen nicht ready ist, brichst du einfach ab.' Und das hat er gemacht, und dann läuft er in die gelbe Flagge hinein."

Doch Wolff gibt nichts verloren. Angesichts der Wettervorhersage sei noch vieles möglich: "Also ich wünsche mir, dass es regnet und richtig stark zugeht, und dann wäre natürlich ein Podium wieder ein Ziel, das anzustreben wäre."


18:35 Uhr

Mercedes nicht in den Top 5: "Die Realität"

Mercedes-Teamchef Toto Wolff sagte nach dem Qualifying, sein Rennstall müsse "hinnehmen", in Monaco nicht in den Top 5 der Startaufstellung vertreten zu sein. Das sei "die Realität", meint Wolff. "So sieht es einfach aus."

Der Mercedes W13 liege auf dem Stadtkurs nicht gut genug, sondern "springt und ist relativ unkontrollierbar", erklärt Wolff. "Da brauchst du das Vertrauen und das haben wir nicht."

Und: Die Formsteigerung von Barcelona lasse sich nicht auf Monaco übertragen. "Nichts davon", so Wolff, bringe dem Team etwas für das Stadtrennen am Sonntag, "weil es so anders ist". "Daher: Wo wir mit George stehen, ist realistisch und vielleicht besser als das, was wir erwartet hatten."


18:24 Uhr

Video: Der Unfall von Perez und der Crash mit Sainz

Die entscheidende Szene kurz vor Schluss im Qualifying in Monaco: Sergio Perez fliegt ab, Carlos Sainz crasht ebenfalls. Die beiden Zwischenfälle im Video!


18:20 Uhr

Red Bulls Hoffnung: Regen im Rennen

Red Bull hat eine klare Vorstellung davon, wie der Sonntag in Monaco ablaufen soll: Helmut Marko wünscht sich Regen, und genau der ist auch angekündigt. "Da ist Max [Verstappen] eine Bank für sich", meint der frühere Formel-1-Fahrer. "Und dann kann man es nur über die Strategie versuchen."

Marko geht aber generell davon aus, über die Distanz besser aufgestellt zu sein als zuletzt in Barcelona: "Ich glaube, dass wir mit diesen Set-up-Änderungen, die wir jetzt durchgeführt haben, näher dran sind."

Verstappen selbst wiederum gibt an, er werde noch einen Regentanz machen. Begründung: "Ich brauche es jetzt natürlich." Er belegt in der Startaufstellung nämlich nur P4.


18:14 Uhr

Verstappen: Ferrari war "einfach zu stark"

Ob Max Verstappen mit seiner letzten fliegenden Runde die Ferrari noch hätte abfangen können? Verstappen selbst zweifelt: "Ich glaube, der Ferrari war einfach zu stark, zusammen mit Charles [Leclerc] natürlich. Und dann war immer noch ein zweiter Platz übrig und ich glaube, wir waren auch gut unterwegs für einen zweiten Platz, weil Checo [Perez] war langsamer, Carlos [Sainz] war auch nicht viel schneller und ich war schon zwei, drei Zehntel schneller unterwegs." Die Rotphase kurz vor Schluss habe ihn dann aber der Möglichkeit beraubt, sich nochmals zu steigern.

Und Helmut Marko glaubt: Verstappen hätte Leclerc schlagen können: "Bis zu dem Zwischenfall waren wir drei Zehntel vorne. Das heißt, wir waren auf Augenhöhe mit Leclerc." Verstappen habe in der letzten Runde "die Unsicherheit beim Bremsen" vor Kurve 1 abgestellt und sei daher deutlich besser gefahren als davor. Die Runde aber brachte er nach den Zwischenfällen nicht ins Ziel. "Deshalb", sagt Marko, "ist er jetzt auch nicht gerade bester Laune."


18:08 Uhr

Marko über Perez: "Pech"

Red-Bull-Sportchef Helmut Marko nimmt Sergio Perez den Abflug im Qualifying nicht krumm. Sein Fahrer sei "einfach zu schnell" gewesen an der Stelle und sei dann "mit dem Heck [in die Banden] gekracht." Markos Fazit: "Pech, aber das ist halt Monte Carlo."


18:01 Uhr

Perez: Ich wollte früh aufs Gas, und dann ...

Sergio Perez erklärt, wie es zu seinem Unfall in der Portier-Kurve vor dem Tunneleingang in Monaco gekommen ist:

"Kurve 8 war im Qualifying ziemlich schwierig für mich, von daher habe ich versucht, etwas zu antizipieren und früh auf das Gas zu gehen. Aber als ich aufs Gas gegangen bin, habe ich auf den Hinterreifen keinen Grip gespürt. Ich habe ein bisschen damit gespielt, bis ich es verloren habe."

Es habe ihn "überrascht, dass Carlos [Sainz] mich getroffen hat", so Perez weiter. Er mache dem Ferrari-Fahrer aber keinen Vorwurf. "So ist Monaco", meint Perez. Er bedauere nur, nicht noch eine weitere Chance auf eine schnelle Runde gehabt zu haben. "Ich glaube nämlich, wir hätten mehr Pace gehabt", sagt Perez.


17:54 Uhr

Auto "sieht schlecht aus", sagt Perez

Red-Bull-Fahrer Sergio Perez bangt um seinen Platz in der Startaufstellung zum Monaco-Grand-Prix, weil sein Auto beim Zwischenfall in Q3 viel Schaden genommen habe.

O-Ton Perez: "Es sieht hinten sicherlich ziemlich schlecht aus, und was es schlimmer gemacht hat, war der Treffer von Carlos [Sainz]. Das Auto ist ziemlich beschädigt, aber wir werden sehen." Er gehe zum jetzigen Zeitpunkt davon aus, dass es "okay" sein werde am Sonntag.

Ihm selbst gehe es "gut", versichert Perez.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Foto zur News: Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen

Foto zur News: Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen
Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen

Foto zur News: Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen
Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen

Foto zur News: Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Formel1.de auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Formel1.de auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über die Formel 1 und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige Unser Formel-1-Shop bietet Original-Merchandise von Ferrari Racing Teams und Fahrern - Kappen, Shirts, Modellautos und Helme von Charles Leclerc und Carlos Sainz