Paddock live

Formel-1-Liveticker: Verstappen erklärt, warum Perez schneller ist!

Aktuell im Formel-1-Liveticker: +++ Warum Leclerc keine Strafe droht und Helmut Marko sich irrt +++ "Realität" für Mercedes im Mittelfeld +++ Vettel in den Top 10 +++

19:50 Uhr

20 Uhr LIVE: Die Analyse zum Monaco-Qualifying

Einschalten ab 20 Uhr: Der YouTube-Livestream mit Christian Nimmervoll und Kevin Scheuren zum Formel-1-Qualifying in Monaco - die Analyse mit aktuellen Informationen aus dem Fahrerlager und der Gelegenheit, im Livechat eure Fragen zu stellen!

Und Christian und Kevin versprechen: Sie sind rechtzeitig fertig vor dem Anpfiff zum Champions-League-Finale heute Abend um 21 Uhr! ;-)


Video wird geladen…

  Weitere Formel-1-Videos

10:23 Uhr

Samstag!

Hallo und herzlich willkommen zum Formel-1-Liveticker! Stefan Ehlen (Twitter: @stefan_ehlen) begrüßt euch zum zweiten Fahrtag in Monaco, mit dem dritten Freien Training ab 13 Uhr und dem Qualifying ab 16 Uhr. Und schon ab 10:30 Uhr widmen wir uns der Monaco-Pressekonferenz der Teamchefs. Volles Programm also. Lasst uns gleich starten!


10:25 Uhr

Die "Startaufstellung" der Pressekonferenz

Folgende Verantwortliche stellen sich gleich den Fragen der Pressevertreter vor Ort in Monaco:

ab 10:30 Uhr
Mattia Binotto (Ferrari), Toto Wolff (Mercedes), Christian Horner (Red Bull)

ab 11:00 Uhr
Frederic Vasseur (Alfa Romeo), Otmar Szafnauer (Alpine), Andreas Seidl (McLaren)

Hier im Liveticker servieren wir alsbald die wichtigsten Aussagen der Teamchefs.


10:29 Uhr

Was bisher geschah - in Bildern!

Bevor wir uns gleich den aktuellen Statements der Teamchefs widmen - die Pressekonferenz lässt noch auf sich warten -, gerne die Gelegenheit nutzen, die Geschehnisse vom Freitag nachzuvollziehen. Das geht ganz prima mit unserer Formel-1-Bildergalerie, in die wir die schönsten Aufnahmen des Freitags einsortiert haben - inklusive Technik-Highlights. Also gleich noch reinschauen, bevor die ersten Stimmen aus der PK kommen!


Fotos: F1: Grand Prix von Monaco 2022



10:32 Uhr

Toto Wolff fehlt in der PK

Statt Toto Wolff sitzt Andrew Shovlin für Mercedes in der Pressekonferenz. Wolff sei krank, heißt es. Statt dem Teamchef also steht gleich der leitende Renningenieur Rede und Antwort.


10:38 Uhr

Christian Horner: Vorteil Ferrari nach dem Freitagstraining

"Ferrari war sehr, sehr stark, wie erwartet", sagt Red-Bull-Teamchef Christian Horner über das Freitagstraining in Monaco. "Das hat Ferrari vor allem im zweiten Training gezeigt. Hoffentlich haben wir über Nacht sinnvolle Änderungen am Auto vorgenommen. Aber nach dem Freitag muss man sagen: Vorteil Ferrari."

Und Mattia Binotto fühlt sich zuversichtlich: "Wir haben ein gutes Auto, das dazu in der Lage ist, auf die Poleposition zu fahren. Die einzige Taktik ist: Konzentriert bleiben!"


10:42 Uhr

Sergio Perez: Was er für einen Red-Bull-Verbleib tun muss

Christian Horner wird gefragt, was Sergio Perez tun muss, um auch 2023 im Red Bull zu sitzen. Die Antwort: "Er muss einfach so weitermachen. Wir sind sehr zufrieden mit ihm. Der Abstand zwischen ihm und Max [Verstappen] ist deutlich geringer geworden." Außerdem sei Perez "ein guter Teamplayer", so Horner.

Letzteres habe Perez in Barcelona einmal mehr unter Beweis gestellt, wenngleich er nach dem Platztausch mit Verstappen einen Redebedarf angemeldet hatte. Das Gespräch mit der Chefetage fand auch statt. "Alles easy", meint Horner dazu. "Checo hat es verstanden, nachdem er von den unterschiedlichen Strategien und Reifensätzen erfahren hatte." Und Horner betont erneut: "Er ist ein guter Teamplayer."


10:51 Uhr

Teamchefs erneuern Kritik an Budgetdeckelung

Die Formel-1-Teamchefs erneuern ihre Kritik an der Budgetobergrenze in der Saison 2022. Die liegt per Reglement bei 123,9 Millionen Euro. Doch aufgrund der hohen Inflation sei dieser Wert nicht zu halten, erklären die Verantwortlichen bei der Pressekonferenz in Monaco.

Ferrari-Teamchef Mattia Binotto etwa meint: "Es gibt keine Chance, dass wir [unter der Obergrenze] bleiben. Wir werden darüber gehen." Davon geht auch Christian Horner für Red Bull aus, ebenso Andrew Shovlin für Mercedes. Konkret müsse man befürchten, viele Angestellte zu entlassen. "Das sollten wir vermeiden", sagt Binotto.


10:59 Uhr

Shovlin: Mercedes arbeitet schon am Limit

Die Budgetobergrenze schränke die Formel-1-Teams schon jetzt sehr ein, sagt Andrew Shovlin von Mercedes. Er meint: Es sei "unmöglich", die Vorgaben des Finanziellen Reglements unter den aktuellen Gegebenheiten zu erfüllen, obwohl man den Gürtel schon so eng schnalle wie möglich. Seine These: "Es geht beim besten Willen nicht."

Mercedes habe zum Beispiel bereits die Anzahl der Ersatzteile stark reduziert und nutzt die vorhandenen Teile länger als eigentlich geplant. "Jedes Wochenende könnten wir [dadurch] in eine Situation kommen, in der wir nicht am Rennen teilnehmen können", sagt Shovlin. Das sei auf Dauer nicht gesund.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: F1: Grand Prix der Emilia-Romagna (Imola) 2024
F1: Grand Prix der Emilia-Romagna (Imola) 2024
Sonntag
Foto zur News: F1: Grand Prix der Emilia-Romagna (Imola) 2024
F1: Grand Prix der Emilia-Romagna (Imola) 2024
Samstag

Foto zur News: F1: Grand Prix der Emilia-Romagna (Imola) 2024
F1: Grand Prix der Emilia-Romagna (Imola) 2024
Freitag

Foto zur News: 30 Jahre später: Formel-1-Piloten gedenken Senna und Ratzenberger
30 Jahre später: Formel-1-Piloten gedenken Senna und Ratzenberger

Foto zur News: F1: Grand Prix der Emilia-Romagna (Imola) 2024
F1: Grand Prix der Emilia-Romagna (Imola) 2024
Pre-Events
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Das neue Hockenheim: Ist die Formel 1 Teil der Vision?
Das neue Hockenheim: Ist die Formel 1 Teil der Vision?
Foto zur News: McLaren schneller als Red Bull, stimmt das? I Datenanalyse F1 Miami
McLaren schneller als Red Bull, stimmt das? I Datenanalyse F1 Miami

Foto zur News: Gänsehaut: Ratzenberger-Vater spricht über Imola
Gänsehaut: Ratzenberger-Vater spricht über Imola

Foto zur News: Nico Hülkenberg und Audi: "Eine einmalige Chance!"
Nico Hülkenberg und Audi: "Eine einmalige Chance!"
Top-Motorsport-News
Foto zur News: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Nicki Thiim
DTM - Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Nicki Thiim

Foto zur News: Mick Schumacher zieht Bilanz: Auftakt für Alpine "war ziemlich reibungslos"
WEC - Mick Schumacher zieht Bilanz: Auftakt für Alpine "war ziemlich reibungslos"

Foto zur News: Auto rast in Zuschauermenge: Sieben Tote bei Rennunfall in Sri Lanka
Sonst - Auto rast in Zuschauermenge: Sieben Tote bei Rennunfall in Sri Lanka

Foto zur News: Türkischer Sim-Racer Cem Bölükbasi bekommt Chance in der Formel 2
F2 - Türkischer Sim-Racer Cem Bölükbasi bekommt Chance in der Formel 2
f1 live erleben: hier gibt's tickets
Monaco
Monte Carlo
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Kanada
Montreal
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Spanien
Barcelona
Hier Formel-1-Tickets sichern!