Formel-1-Newsticker

Formel-1-Liveticker: Marko freut sich: "Das war Vettel, wie wir ihn kennen"

Das war heute im Formel-1-Liveticker los: +++ Marko über Vettel: "Wandel in kurzer Zeit gelungen" +++ Mercedes nimmt Hamilton nach Baku-Verbremser in Schutz +++

16:43 Uhr

Marko erfreut: "Das war Vettel, wie wir ihn kennen"

"Das war Vettel, wie wir ihn kennen", meint Helmut Marko im Interview bei den Kollegen von 'auto motor und sport' zur Leistung von Sebastian Vettel in Baku. Der Deutsche konnte sein erstes Podium für Aston Martin einfahren, und die ersten Führungskilometer in Grün sammeln.

"Wie er schon auf das Podium gesprungen ist. Aber vor allem seine Überholmanöver. Die Kämpfe mit Gasly. Die erste Runde. Ich bin sehr erfreut, dass dieser Wandel in relativ kurzer Zeit gelungen ist", meint der Steirer. Er hofft, dass dieser Schwung nun anhält und dass die Dynamik im Team gegen Lance Stroll nicht zum Nachteil für den Deutschen wird.


Fotostrecke: Vettel Zweiter in Baku: Die schönsten Jubelfotos!

18:02 Uhr

Bis morgen!

Das war's für heute im Formel-1-Liveticker. Vielen Dank für dein Interesse. Maria Reyer verabschiedet sich für heute und hofft, dass Du auch morgen wieder mit am Start bist. Bis dahin, schönen Abend!


18:00 Uhr

Mercedes: Einblick in den Windkanal

So sieht es also in den heiligen Hallen des Mercedes-Windkanals aus! Dieses Bild hat das Team heute gepostet. Wusstest Du, dass per Reglement nur ein 60-Prozent-Modell der Fahrzeuge im Windtunnel erlaubt ist?

Übrigens: Bald schon könnten die Windkanäle ganz der Vergangenheit angehören. In der Entwicklung soll in den kommenden Jahren aus mehreren Gründen immer mehr auf CFD gesetzt werden, sodass es schon ab 2030 ein Verbot geben könnte. Alle Details hier nachlesen!


17:52 Uhr

Marko: Klare Zielsetzung für Rookie Tsunoda

Zurück in die Formel-1-Gegenwart. AlphaTauri konnte in Baku überraschen. Pierre Gasly fuhr als Dritter sogar auf das Podium, mit Platz sieben holte außerdem Yuki Tsunoda - er war als Rookie das erste Mal auf dem Stadtkurs unterwegs - sein bislang bestes Ergebnis in der Königsklasse. WM-Rang fünf sei weiterhin das Ziel für die Mannschaft, bekräftigt Helmut Marko.

Er hat unter anderem entschieden, dass Tsunoda nach Italien in die Nähe von Faenza zieht, damit er unter der Aufsicht von Teamchef Franz Tost lernen kann. "Das macht sich schon in der Performance bemerkbar", findet der Österreicher im Interview bei 'auto motor und sport'. Den Qualifying-Crash in Baku hat er dem Neuling verziehen, vom Rennergebnis war er begeistert.

Daher gibt's eine klare Zielsetzung für Tsunoda: "In der zweiten Saisonhälfte erwarte ich mir regelmäßig Punkte von ihm."


17:30 Uhr

Video: Formel 1 vs. IndyCar im Vergleich!

Die US-Rennserie wird gerne mit der Formel 1 verglichen, nicht zuletzt weil Romain Grosjean in diesem Jahr sein Glück in Übersee versucht. Wir haben uns die Unterschiede ganz genau angesehen, viel Spaß!

- Jetzt unseren YouTube-Kanal abonnieren!


Wer ist schneller? Formel 1 und IndyCar im Vergleich

Video wird geladen…

Wer ist schneller? Formel 1 und IndyCar im Vergleich

Wie unterscheiden sich eigentlich die weltweit schnellsten Formelserien voneinander? Unser Video erklärt die Unterschiede zwischen F1 und IndyCar! Weitere Formel-1-Videos


17:23 Uhr

Wie viele Rennen werden 2021 noch gefahren?

Wie viele Formel-1-Rennen werden wir 2021 tatsächlich sehen? Formel-1-Boss Stefano Domenicali hat betont, dass Libety Media 23 Grands Prix versprochen habe, und diese deshalb auch austragen wolle. Er selbst zeigte sich in einem Interview mit der 'BBC' - gestern haben wir im Liveticker bereits darüber berichtet - aber nicht wirklich angetan von der Ausdehnung.

In Zeiten einer Pandemie erscheint es fast schon utopisch, einen Rekord-Rennkalender durchboxen zu wollen. Die ersten Rennen mussten bereits wieder abgesagt werden, zuletzt erst Singapur. Weitere Übersee-Rennen könnten noch fallen. Ross Brawn hat den Teams in der Vorwoche erklärt, dass die Rechteinhaber inoffiziell 20 Rennen anstreben, aufgrund mancher TV-Deals.

In Baku hat es ein Treffen zwischen allen Teamchefs und Domenicali gegeben. Hauptthema sei der Rennkalender gewesen, hören wir. Die europäischen Rennen bis Saisonlauf 14 in Monza scheinen relativ sicher stattfinden zu können, danach ist noch vieles offen. Vor allem die Rennen in Brasilien oder auch Australien wackeln. Die Türkei und auch China stehen auf der Liste potenzieller Reserveorte.


16:12 Uhr

Mercedes: "Vielversprechende" Antwort gefunden

Wie wird sich das WM-Duell zwischen Mercedes und Red Bull in den kommenden Rennen entfalten? Die Titelverteidiger haben zuletzt eine "inakzeptable" Leistung (Zitat Toto Wolff) auf den Stadtkursen in Monaco und Baku abgerufen, die Bullen konnten die WM-Führung zum ersten Mal in der Hybridära zu ihren Gunsten drehen. Doch Mercedes schläft nicht.
Man habe eine "vielversprechende" Antwort in Aserbaidschan gefunden, erklärt Technikchef Mike Elliott.

Zwar habe das Team ein schwieriges Wochenende erwartet, dennoch lag man am Freitag deutlich hinter den Erwartungen. Deshalb hat die Mannschaft im Abschlusstraining über 50 verschiedene Dinge ausprobiert. "Wir haben eine Reihe von Tests durchgeführt, um mehr zu verstehen. Und tatsächlich haben sich daraus ein paar Theorien ergeben, von denen eine wirklich vielversprechend ist."


15:58 Uhr

Selbst ist der Mann!

George Russell konnte am Sprintrennen in Baku in den letzten beiden Runden aufgrund eines technischen Gebrechens an seinem Williams nicht teilnehmen. Er bewies nach seinem Ausfall vollen Einsatz, wie man in diesem Video sehen kann!


15:46 Uhr

Bald "Michael-Schumacher-Straße" in Sarajevo?

Wir wechseln das Thema: In Sarajevo, der Hauptstadt von Bosnien, hat sich eine Gruppe junger Erwachsener zu einer Initiative formiert, die die Straße "Transverzala A" zu Ehren von Michael Schumacher umbenennen möchte. Der Deutsche ist seit 2014 Ehrenbürger der Stadt und hat nach Kriegsende 1996 und 1997 Kinder in der Region besucht. Außerdem unterstützte er die Kriegsopfer finanziell mit Spenden.

Die damaligen Kinder sind mittlerweile erwachsen geworden, und wollen ihrem Idol nun etwas zurückgeben. Die breite Straße vom Flughafen in die Innenstadt soll deshalb zur Michael-Schumacher-Straße werden, so ihre Forderung. "Auf diese Weise würden wir die Botschaft senden, dass wir Schumacher nicht vergessen haben, denn er hat auch die Kinder von Sarajevo nicht vergessen", schildert einer der Initiatoren gegenüber 'Klix.ba'.

Die aktuelle Umfrage

Formel-1-Gewinnspiel

Anzeige
Anzeige

Aktuelles Top-Video

Marc Surer: So analysiert er McLarens Fehler
Marc Surer: So analysiert er McLarens Fehler

Hat schlechte Kommunikation Lando Norris seinen ersten Sieg gekostet? Und das...

Fotos & Fotostrecken

Formel-1-Technik: Wie Mercedes und Red Bull mit dem Set-up spielen
Formel-1-Technik: Wie Mercedes und Red Bull mit dem Set-up spielen
Sotschi: Fahrernoten der Redaktion
Sotschi: Fahrernoten der Redaktion

F1: Grand Prix von Russland (Sotschi) 2021
F1: Grand Prix von Russland (Sotschi) 2021
Sonntag

F1: Grand Prix von Russland (Sotschi) 2021
F1: Grand Prix von Russland (Sotschi) 2021
Samstag

St. Petersburg: Bauarbeiten an neuer Formel-1-Strecke
St. Petersburg: Bauarbeiten an neuer Formel-1-Strecke
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Was verbirgt sich hinter dem Kürzel "GPDA" in der Formel 1?

Top-Motorsport-News

"Lambo"-Team T3 will DTM-Einsatz 2022 ausbauen: So plant man bei den Fahrern
DTM - "Lambo"-Team T3 will DTM-Einsatz 2022 ausbauen: So plant man bei den Fahrern

Vier Runden Rückstand: Glickenhaus kritisiert Le-Mans-BoP
WEC - Vier Runden Rückstand: Glickenhaus kritisiert Le-Mans-BoP

WRC Akropolis-Rallye Griechenland 2021: Rovanperä souverän, Tänak holt auf
WRC - WRC Akropolis-Rallye Griechenland 2021: Rovanperä souverän, Tänak holt auf

Moto2-Rennen Aragon: Ajo-Duo feiert Doppelsieg und Teamtitel
Moto2 - Moto2-Rennen Aragon: Ajo-Duo feiert Doppelsieg und Teamtitel
Tickets
Formel 1 App

Folge Formel1.de