• 05. Juni 2021 · 13:47 Uhr

"Christian ist ein Schwätzer": Toto Wolff kontert auf Red-Bull-Attacke

Toto Wolff hat mit der nächsten verbalen Breitseite auf die Aussagen von Red-Bull-Teamchef Christian Horner reagiert

(Motorsport-Total.com) - Mercedes-Teamchef Toto Wolff hat nach den Verbalattacken seines Red-Bull-Amtskollegen Christian Horner reagiert und zum Gegenschlag ausgeholt. "Christian ist ein Schwätzer, der gerne vor der Kamera steht. Es ist einfach, schlagfertig zu sein, wenn man oben in der Zeitenliste steht, aber man sollte etwas bescheidener sein", poltert Wolff im Interview bei 'Sky UK'.

Christian Horner, Toto Wolff

Toto Wolff (r.) kontert die Aussagen von Christian Horner Zoom Download

Vorausgegangen waren Aussagen von Horner am Freitag, der mit Blick auf den von Mercedes angekündigten Protest gegen die "Flexiwings" von Red Bull und anderer Teams gemeint hatte: "Wenn ich Toto wäre, würde ich den Mund halten." Horner spielte damit auf den Frontflügel der Silberpfeile an, der sich nach Horners Ansicht ebenfalls zu stark bewegt.

Mercedes kämpft in Baku ohnehin mit der eigenen Pace, in den Trainings waren Lewis Hamilton und Valtteri Bottas weit weg von der Spitze. Vor dem Qualifying jedoch kündigt Wolff einen Sprung nach vorne an. "Wir haben hier bei weitem nicht das schnellste Auto, aber wir werden für das Qualifying etwas machen, damit es besser wird", sagt er.

Die Probleme am Auto seien vor allem im Bereich der aerodynamischen Balance anzusiedeln, um die Reifen sowie die Vorder- und Hinterachse in das richtige Arbeitsfenster zu bekommen. Nach Monaco kämpft Mercedes auf dem zweiten Stadtkurs in Folge mit erheblichen Problemen.


Warum Helmut Marko Grund hat, echt sauer zu sein!

Video wird geladen…

Warum Helmut Marko Grund hat, echt sauer zu sein!

Wieder erledigt ein Crash in Q3 die Pole für Leclerc, und wieder ist Verstappen der Leidtragende. Und: Wo kommt plötzlich der Speed von Hamilton her? Weitere Formel-1-Videos

"Ich denke, wir haben ein sehr gutes Auto für den Durchschnitt der Strecken, aber wir haben ein paar Probleme in den engen, langsamen Bereichen, hier und in Monaco. Hier verlieren wir die gesamte Zeit in einer Kurve in der Altstadt. Liegt es am Konzept des Autos? Keine Ahnung. Wir lernen noch", rätselt Wolff.

Unruhe im Team herrsche wegen der Probleme aber nicht. "Das Team ist einer tollen Verfassung. Man hätte die Gelassenheit während der Session sehen müssen. Es ist ruhig, es arbeitet Punkt für Punkt die Aufgaben ab, die wir machen wollten. Niemand ist nervös. Das Auto ist schnell, das haben wir gesehen", stellt Wolff klar. Einen Protest gegen Red Bull und deren "Flexiwings" hält er sich ausdrücklich offen.

Anzeige
Anzeige

Aktuelles Top-Video

Adventskalender #8: Die einzige F1-"Achter"-Bahn
Adventskalender #8: Die einzige F1-"Achter"-Bahn

Sie ist die einzige echte "Achter"-Bahn im Rennkalender der Formel 1: der...

Fotos & Fotostrecken

Saudi-Arabien: Die Fahrernoten der Redaktion
Saudi-Arabien: Die Fahrernoten der Redaktion
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
Sonntag

F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
Samstag

F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
Freitag

F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
Technik
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Welche dieser ehemaligen und aktuellen Formel-1-Rennstrecken liegt nicht in den USA?

Top-Motorsport-News

BMW-M2-Cup auch 2022 bei der DTM: Kalender enthüllt, Tolimit bleibt Partner
DTM - BMW-M2-Cup auch 2022 bei der DTM: Kalender enthüllt, Tolimit bleibt Partner

WEC 2022 mit neuem LMP2-Team und Nico Müller
WEC - WEC 2022 mit neuem LMP2-Team und Nico Müller

Rallye Dakar 2022 in Saudi-Arabien mit kurzfristig veränderter Route
Dakar - Rallye Dakar 2022 in Saudi-Arabien mit kurzfristig veränderter Route

Analyse von Casey Stoner: Was Ducati 2021 den MotoGP-Titel kostete
MotoGP - Analyse von Casey Stoner: Was Ducati 2021 den MotoGP-Titel kostete
Tickets
Formel 1 App

Folge Formel1.de