Formel-1-Newsticker

Formel-1-Liveticker: Haas bestätigt: Schumacher in Abu Dhabi im VF-20

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Mick Schumacher fährt 2021 für Haas +++ Mercedes-Rochade: Russell zum Topteam, Aitken als Ersatz bei Williams +++

08:11 Uhr

Servus!

Herzlich willkommen im Formel-1-Liveticker an diesem Mittwoch. Wir starten heute schon etwas früher, weil wir wieder mehrere Bekanntgaben erwarten. Und die erste ist auch schon eingetroffen: George Russell ersetzt Lewis Hamilton am Sonntag im Mercedes. Und damit begrüßt dich Maria Reyer!


08:12 Uhr

Aitken fährt statt Russell bei Williams

Soeben hat Williams bekannt gegeben, dass Jack Aitken am Wochenende sein Formel-1-Debüt geben wird. Er ersetzt George Russell, der wiederum Lewis Hamilton bei Mercedes ersetzen wird!


08:13 Uhr

Russell bestätigt Mercedes-Einsatz

Derweil bestätigt George Russell seinen Einsatz für das Mercedes-Werksteam. Darauf hat er lange gewartet. Wir dürfen gespannt sein, wie er sich im schnellsten Auto des Feldes schlagen wird.


08:25 Uhr

Russell: Fünfter Fahrer für Mercedes

Bereits gestern Abend haben wir darüber berichtet, dass Russell auf der Pole-Position für den Ersatz von Hamilton steht. Der Brite wartet bereits seit zwei Jahren auf die Beförderung, nun darf er zumindest ein Rennen im Topteam an der Seite von Valtteri Bottas absolvieren und sein Talent unter Beweis stellen. Williams habe Russell "freigestellt", damit dieser für Mercedes antreten könne, heißt es in der Bekanntgabe.

Der Brite ist erst der fünfte Fahrer, der seit 2010 für die Silberpfeile ins Lenkrad greift. Seit 2017 ist er Teil der Nachwuchsschmiede von Mercedes.


08:29 Uhr

Wolff "zuversichtlich": Das ist Russells Zielvorgabe

"In erster Linie möchte ich mich bei unseren loyalen Partnern Williams für die Zusammenarbeit und die Aufgeschlossenheit bedanken, die es ermöglichen, dass George dieses Wochenende für Mercedes antritt", kommentiert Mercedes-Teamchef Toto Wolff den Wechsel. "Die Gespräche mit dem Team bei Williams waren positiv und pragmatisch und das waren die Schlüsselfaktoren, um eine Übereinkunft zu erzielen."

Es werde für Russell nicht einfach sein, so kurzfristig vom Williams in den Mercedes zu wechseln, aber er sei "bereit" für die Herausforderung, glaubt der Österreicher. "Er verfügt zudem über ein detailliertes Verständnis der 2020er-Reifen und wie diese mit der derzeitigen Fahrzeuggeneration zusammenspielen. George hat bei Williams in diesem Jahr eine beeindruckende Form gezeigt und spielt eine instrumentale Rolle bei ihrem Aufstieg im Feld."

Daher ist Wolff zuversichtlich, dass Russell eine "starke Leistung" abliefern werde. Für das Juniorprogramm sei dies nun ein weiterer Meilenstein. Denn zum ersten Mal tritt ein Junior aus den eigenen Reihen für das Werksteam an. Ziel wird sein, die "größtmögliche" Punkteausbeute für das Team sicherzustellen.


08:31 Uhr

Russell bedankt sich bei Williams

Mittlerweile hat sich der Brite in einem Video zu Wort gemeldet. Er bedankt sich darin bei Williams für diese Chance und betont, dass er natürlich weiterhin ein Williams-Fahrer bleibe.


08:33 Uhr

"Niemand kann diesen Kerl ersetzen"

Russell schreibt in einem weiteren Tweet heute Früh, dass ihm die großen Fußstapfen bewusst sind, in die er am Wochenende tritt. "Niemand kann diesen Kerl ersetzen, aber ich werde ab dem Moment, in dem ich in das Auto steige, alles für das Team in seiner Abwesenheit geben."


08:35 Uhr

"Ich habe das ganze Jahr gewartet"

Debütant Jack Aitken hat sich ebenso bereits per Video auf Twitter zu Wort gemeldet. Der Formel-2-Pilot kann es noch kaum glauben, dass er am Wochenende tatsächlich seinen ersten Formel-1-Grand-Prix fahren wird. Er seit "extrem aufgeregt" und habe das gesamte Jahr über schon darauf "gewartet", aber natürlich habe niemand ahnen können, dass es dann doch so schnell geht ...

Anzeige
Anzeige

Fotos & Fotostrecken

"Lap of Lights" in Silverstone: Mercedes läutet Vorweihnachtszeit ein
"Lap of Lights" in Silverstone: Mercedes läutet Vorweihnachtszeit ein
Katar: Die Fahrernoten der Redaktion
Katar: Die Fahrernoten der Redaktion

F1-Premiere in Saudi-Arabien: Dschidda nähert sich der Fertigstellung
F1-Premiere in Saudi-Arabien: Dschidda nähert sich der Fertigstellung

F1: Grand Prix von Katar (Losail) 2021
F1: Grand Prix von Katar (Losail) 2021
Sonntag

F1: Grand Prix von Katar (Losail) 2021
F1: Grand Prix von Katar (Losail) 2021
Samstag
Formel1.de auf YouTube
Tickets

Formel-1-Quiz

Welches britische Team war zwischen 1976 und 1983 in der Formel 1?

Top-Motorsport-News

AF-Corse-Sportchef über DTM-Entdeckung Lawson: "Beim ersten Test sprachlos"
DTM - AF-Corse-Sportchef über DTM-Entdeckung Lawson: "Beim ersten Test sprachlos"

Internationale FIA-Lizenz bei der GT Winter Series erwerben
WEC - Internationale FIA-Lizenz bei der GT Winter Series erwerben

Spannendes Finale in Sachsen: Marijan Griebel ist Deutscher Rallye-Meister 2021
DRM - Spannendes Finale in Sachsen: Marijan Griebel ist Deutscher Rallye-Meister 2021

Nach KTM-internen Kollisionen: "Sollte thematisiert werden", findet Oliveira
MotoGP - Nach KTM-internen Kollisionen: "Sollte thematisiert werden", findet Oliveira
Formel 1 App

Folge Formel1.de