• 26. Juni 2020 · 11:48 Uhr

Spielberg: Marko rechnet mit "höchsten TV-Quoten, die jemals erzielt wurden"

Helmut Marko geht davon aus, dass der Formel-1-Grand-Prix in Spielberg landesweites Interesse auf sich ziehen wird - Gesamte Saison Geisterrennen?

(Motorsport-Total.com) - Wenn die Formel 1 in der kommenden Woche wieder Fahrt aufnimmt, dann liegen alle Augen auf Spielberg, da ist sich Red Bulls Motorsportkonsulent Helmut Marko sicher. Die Formel 1 ist das erste internationale Großereignis, das nach der Coronapause wieder stattfindet - die Leute lechzen danach, glaubt Marko.

Helmut Marko

In diesem Jahr wird das Erlebnis Spielberg deutlich anders ausfallen Zoom Download

"Daher rechnen wir mit den höchsten TV-Quoten, die überhaupt jemals erzielt wurden", sagt der Red-Bull-Berater gegenüber der 'Wirtschaftskammer Österreich'. "Man hat jetzt kapiert, welche Bedeutung die Formel 1 für Österreich hat."

Hinzu kommt, dass die Grands Prix auf dem Red-Bull-Ring definitiv ohne Zuschauer stattfinden werden - alles potenzielle Fans vor den heimischen Bildschirmen. Im vergangenen Jahr kamen knapp 100.000 Fans am Sonntag nach Spielberg geströmt. 672.000 verfolgten das Rennen im Durchschnitt im ORF - ein Marktanteil von 47 Prozent!

Geisterrennen werden 2020 aber wohl der Alltag sein. Renault-Teamchef Cyril Abiteboul hofft zwar noch, dass man im Laufe der Saison zumindest ein paar Fans begrüßen kann, allerdings geht er davon aus, dass die komplette Saison ohne Zuschauer stattfinden wird.


F1-Simulation: Eine Runde "rückwärts" in Spielberg

Wie sähe es eigentlich aus, wenn die Formel 1 den Red-Bull-Ring in umgekehrter Richtung befahren würde? Wir zeigen es dir in diesem Video! Weitere Formel-1-Videos

"Wenn wir uns die Entwicklung der Pandemie ansehen, dann scheint sie in Europa unter Kontrolle zu sein. Aber wir werden wohl einen kompletten Zyklus, einen kompletten Winter, abwarten müssen, bevor wir Promoter finden, die das Risiko eingehen wollen und ein Rennen mit vollen Tribünen organisieren", sagt er gegenüber 'Autoweek'.

Doch erst einmal wäre es wichtig, überhaupt Rennen auszutragen. Denn bei vielen Orten ist nicht einmal das gesichert. Acht Rennen stehen bislang offiziell fest und bisher geht Marko davon aus, dass auch alle ohne Probleme stattfinden werden.

"In Übersee wird es sicher Verschiebungen geben. Das einzig fixe Rennen außerhalb Europas findet skurrilerweise in China statt", deutet der Österreicher bereits an, dass die Formel 1 noch 2020 im Corona-Ursprungsland fahren soll (Zu den aktuellen Kalender-Plänen).

Fotos & Fotostrecken

Die 10 schrecklichsten Kurven des Formel-1-Kalenders
Die 10 schrecklichsten Kurven des Formel-1-Kalenders
"Black Lives Matter": Lewis Hamiltons Helmdesign für die Saison 2020
"Black Lives Matter": Lewis Hamiltons Helmdesign für die Saison 2020

Coronakrise: So bizarr ist der Formel-1-Auftakt 2020
Coronakrise: So bizarr ist der Formel-1-Auftakt 2020

Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Österreich 2020 in Spielberg
Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Österreich 2020 in Spielberg

Die radikalsten Designwechsel der Formel-1-Geschichte
Die radikalsten Designwechsel der Formel-1-Geschichte
ANZEIGE
Formel1.de auf YouTube
ANZEIGE

Formel-1-Quiz

In welchem Jahr beendete ein tödlicher Unfall die Formel-1-Karriere von Ayrton Senna?

Top-Motorsport-News

V8-Supercars als Vorbild: So würde Timo Glock die DTM ändern
DTM - V8-Supercars als Vorbild: So würde Timo Glock die DTM ändern

24h Le Mans 2020 mit reduzierter Zuschauerzahl, Ticketverkauf gestoppt
WEC - 24h Le Mans 2020 mit reduzierter Zuschauerzahl, Ticketverkauf gestoppt

WRC-Restkalender: Lettland wird nicht WM-Lauf, Chancen für Estland?
WRC - WRC-Restkalender: Lettland wird nicht WM-Lauf, Chancen für Estland?

Digitale VLN: Rennen 3 mit großem Teilnehmerfeld
VLN - Digitale VLN: Rennen 3 mit großem Teilnehmerfeld
Formel 1 App

Folge Formel1.de