• 02. März 2020 · 15:55 Uhr

Kurios: Deshalb fahren Stroll und Latifi 2020 mit US-amerikanischer Lizenz

Erstmals seit mehr als 50 Jahren werden in Australien wieder zwei Kanadier in der Formel-1-Startaufstellung stehen - allerdings mit der "falschen" Lizenz ...

(Motorsport-Total.com) - Mit Lance Stroll und Nicholas Latifi stehen 2020 erstmals seit mehr als fünf Jahrzehnten wieder zwei Kanadier in der Startaufstellung der Formel 1. Allerdings hat dieses durchaus historische Ereignis einen kuriosen Randaspekt. Denn beide Piloten werden in diesem Jahr nicht mit einer kanadischen sondern mit einer US-amerikanischen Lizenz an den Start gehen. Wie ist es dazu gekommen?

Nicholas Latifi

Nicholas Latifi wird 2020 nicht mit kanadischer Lizenz an den Start gehen Zoom Download

"Es war ehrlich gesagt etwas seltsam", berichtet Latifi. Hintergrund: Die nationale Motorsportbehörde ASN Canada FIA gab ihr Mandat im Dezember 2019 freiwillig ab. Somit konnte sie auch keine Lizenzen mehr ausstellen. "Wir hatten Ende des Jahres gehört, dass es dazu kommen könnte", berichtet Latifi und verrät: "Wir hatten daher die Lizenz bereits beantragt, bevor ich [von Williams] verpflichtet wurde."

Latifi bekam auch seine kanadische Lizenz, die er für die Superlizenz der FIA brauchte. "Aber dann wurde sie von der FIA nicht akzeptiert", erklärt er und ergänzt: "Daher mussten wir uns schnell um die US-Lizenz bewerben. Es kam etwas überraschend, aber letztendlich ändert sich für mich nicht viel." Trotz der "falschen" Lizenz wird der Rookie 2020 - ebenso wie Stroll - als Kanadier fahren.

"Ich werde [im TV] weiterhin die kanadische Flagge neben meinem Namen haben", kündigt Latifi an. Das sei für ihn entscheidend. "Es ist ziemlich cool, dass zwei Kanadier in der Startaufstellung stehen werden", freut er sich bereits. Er sei "stolz", sein Land in der Formel 1 zu vertreten. "Es wird definitiv toll für den Sport [in Kanada] und den Grand Prix in Montreal", so Latifi.

Formel-1-Gewinnspiel

Anzeige
Anzeige

Fotos & Fotostrecken

Formel-1-Strecken, die umgebaut wurden
Formel-1-Strecken, die umgebaut wurden
Formel-1-Technik: Entscheidet dieser Frontflügel-Kniff die WM für Mercedes?
Formel-1-Technik: Entscheidet dieser Frontflügel-Kniff die WM für Mercedes?

Istanbul: Fahrernoten der Redaktion
Istanbul: Fahrernoten der Redaktion

F1: Grand Prix der Türkei (Istanbul) 2021
F1: Grand Prix der Türkei (Istanbul) 2021
Sonntag

Die 20 letzten Debütsieger in der Formel 1
Die 20 letzten Debütsieger in der Formel 1
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Bevor Craig Pollock Manager von Jacques Villeneuve wurde, war der Schotte…?

Top-Motorsport-News

AF-Corse-Sportchef lobt "Entwickler" Albon: "Feedback wirklich sensationell"
DTM - AF-Corse-Sportchef lobt "Entwickler" Albon: "Feedback wirklich sensationell"

Alpine: Weshalb man in Le Mans auf die LMDh-Klasse setzt
WEC - Alpine: Weshalb man in Le Mans auf die LMDh-Klasse setzt

Kalle Rovanperä meldet sich nach Finnland-Crash (fast) fit zurück
WRC - Kalle Rovanperä meldet sich nach Finnland-Crash (fast) fit zurück

Alvaro Bautista: "Es macht mir nichts aus, wenn ich stürze"
WSBK - Alvaro Bautista: "Es macht mir nichts aus, wenn ich stürze"
Tickets
Formel 1 App

Folge Formel1.de