• 06. Juni 2019 · 10:02 Uhr

Max Verstappen aktuell der beste Fahrer? "Schwer zu sagen ..."

Max Verstappen fährt 2019 seine wohl bislang beste Formel-1-Saison - Für den Kampf um den WM-Titel fehlt dem 21-Jährigen allerdings erneut das richtige Material

(Motorsport-Total.com) - Lewis Hamilton und Valtteri Bottas dominieren die Formel-1-Weltmeisterschaft aktuell. Die beiden Silberpfeil-Piloten gewannen bislang alle sechs Rennen der Saison 2019 und liegen mit 137 respektive 120 Punkten einsam an der Spitze der WM. Doch fahren die beiden aktuell tatsächlich besser als alle anderen oder sind sie nur dank des Mercedes W10 so erfolgreich in die Saison gestartet?

Max Verstappen

Könnte Max Verstappen in einem anderen Auto Weltmeister werden? Zoom Download

"Keine Ahnung, das ist immer schwer zu sagen", grübelt Max Verstappen, als er bei 'ServusTV' gefragt wird, wer aktuell der beste Fahrer in der Formel 1 sei. "Momentan sieht es natürlich so aus, dass Mercedes den besten Job macht. Und dann ist es ganz normal, dass auch die Fahrer den besten Job machen", so Verstappen, der in der WM aktuell auf Rang vier liegt.

Tatsächlich scheint Verstappen aber regelmäßig das Maximum aus dem Red Bull RB15 herauszuholen. Zweimal stand er als Dritter auf dem Podium, in allen anderen Rennen wurde er Vierter. Zudem liegt er in der WM satte 46 Punkte vor seinem Teamkollegen Pierre Gasly. So eine große Differenz gibt es in der Formel 1 aktuell zwischen keinen anderen Teamkollegen.


Kanada-GP: Drei Dinge, auf die man achten muss

Julia Piquet vom Motorsport Network blickt auf drei Dinge, die man an diesem Wochenende in Kanada im Auge haben sollte. Weitere Formel-1-Videos

"Momentan fahren Max und Lewis auf einem sehr hohen Niveau", hat auch Ex-Red-Bull-Pilot Mark Webber erkannt. "Lewis liefert jedes Wochenende ab und zeigt, wie unglaublich stark er fährt", erklärt er und erinnert daran, dass Hamilton bereits "seit zehn Jahren" auf einem sehr hohem Niveau fahre. "Max kann auch auf dieses Level kommen - wenn er nicht schon da ist", so Webber.

"Max wird sicherlich noch eine große Karriere vor sich haben. Er ist in guten Händen", glaubt der Australier. Auch er weiß allerdings: "Er braucht natürlich auch das Material." Und genau das fehlte Verstappen in seiner Formel-1-Karriere bislang. Seit er 2015 in die Königsklasse kam, saß der Niederländer noch nie in einem Weltmeisterauto. Er selbst wäre aber wohl bereit für diese Herausforderung.

Fotos & Fotostrecken

Großbritannien: Fahrernoten der Redaktion
Großbritannien: Fahrernoten der Redaktion
Grand Prix von Großbritannien
Grand Prix von Großbritannien
Sonntag

Tops und Flops: Ersatzfahrer in der Formel 1
Tops und Flops: Ersatzfahrer in der Formel 1

Grand Prix von Großbritannien
Grand Prix von Großbritannien
Samstag

Das Formel-1-Comeback von Nico Hülkenberg in Bildern
Das Formel-1-Comeback von Nico Hülkenberg in Bildern
ANZEIGE
Formel1.de auf YouTube
ANZEIGE

Formel-1-Quiz

1996 ging Michael Schumacher als "Regenmeister" in die Geschichte ein. Bei welchem Grand Prix?

Top-Motorsport-News

Rene Rasts Eau-Rouge-Trick: Darum scheiterte Müllers Schlussattacke
DTM - Rene Rasts Eau-Rouge-Trick: Darum scheiterte Müllers Schlussattacke

Ginetta-Chef hat genug: WEC bringt weder Geld noch Spaß
WEC - Ginetta-Chef hat genug: WEC bringt weder Geld noch Spaß

Erster Sieg im Rallycross-Elektroauto: Stohl gewinnt in Ungarn
Sonst - Erster Sieg im Rallycross-Elektroauto: Stohl gewinnt in Ungarn

Jonathan Rea: Duell mit Scott Redding ist anders als das mit Alvaro Bautista
WSBK - Jonathan Rea: Duell mit Scott Redding ist anders als das mit Alvaro Bautista
Formel 1 App

Folge Formel1.de