• 13. Februar 2019 · 19:17 Uhr

"Sehr positiver Tag": Verstappen nach Red-Bull-Honda-Shakedown glücklich

Max Verstappen ist nach seiner ersten Fahrt im Red-Bull-Honda RB15 zufrieden - Der neue Bolide feierte am Mittwoch in Silverstone seine Jungfernfahrt

(Motorsport-Total.com) - Ein guter Shakedown alleine hat noch nie für eine gute Saison gesorgt. Trotzdem gibt es bei Red Bull ermutigende Signale aus Silverstone, wo der neue RB15 am Mittwoch zum ersten Mal auf die Strecke geschickt wurde. In einem kurzen Video, das er auf Twitter veröffentlichte, spricht Max Verstappen über seine ersten Eindrücke des neuen Autos - und die fallen extrem positiv aus.

Max Verstappen

Verstappen durfte den RB15 am Mittwoch zum ersten Mal auf die Strecke fahren Zoom Download

"Nach meinem ersten Run habe ich gelächelt", verrät der Niederländer, der "sehr glücklich" mit dem Handling des neuen Autos gewesen sei. Besonders interessant: Auch der Motor habe einen "sehr positiven" Eindruck gemacht. Red Bull fährt 2019 erstmals mit Antrieben von Honda. Der Wechsel von Renault zu den Japanern sorgte in der Formel-1-Welt für gemischte Gefühle.

Doch bei Red Bull scheint man sich weiterhin sicher zu sein, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. "Es ist auch eine sehr nette Gruppe von Leuten, mit denen wir arbeiten", schiebt Verstappen im Hinblick auf den neuen Motorenpartner hinterher. Klar ist aber auch, dass der Shakedown nicht mehr als ein erster Systemcheck war. Ans Limit wird man das Auto erstmals bei den Tests in Barcelona bringen.

Dann wird sich nicht nur zeigen, wie schnell der neue RB15 mit Honda-Power ist - sondern auch wie zuverlässig. Denn genau das war in der Vergangenheit sowohl für Red Bull als auch für Honda häufig eine Baustelle. Der Shakedown lässt Verstappen aber zumindest schon einmal das Beste hoffen. "Ich denke, es war ein sehr positiver Tag. Ich bin sehr zufrieden", resümiert der 21-Jährige.

"Jetzt kann ich es gar nicht abwarten, mich für [die Tests in] Barcelona bereitzumachen und auf Melbourne hinzuarbeiten", so Verstappen. Die neue Formel-1-Saison beginnt am 17. März 2019 mit dem Auftaktrennen in Australien. Bereits in der kommenden Woche steht der erste viertägige Wintertest in Barcelona auf dem Programm.

Fotos & Fotostrecken

Formel-1-Technik: Detailaufnahmen der Autos 2019
Formel-1-Technik: Detailaufnahmen der Autos 2019
Testfahrten in Barcelona
Testfahrten in Barcelona
Dienstag

Der Unfall von Kimi Räikkönen beim Formel-1-Test
Der Unfall von Kimi Räikkönen beim Formel-1-Test

Die Formel-1-Autos 2019 auf der Strecke
Die Formel-1-Autos 2019 auf der Strecke

Testfahrten in Barcelona
Testfahrten in Barcelona
Montag

Formel-1-Quiz

Wem gelang beim Belgien Grand Prix 2016 eine Aufholjagd von Platz 21 auf Platz 3?

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Top-Motorsport-News

24h 1992: Als Joachim Winkelhock Zigaretten vom Streckenposten schnorrte
NR24 - 24h 1992: Als Joachim Winkelhock Zigaretten vom Streckenposten schnorrte

NASCAR-Legende Glen Wood im Alter von 93 Jahren verstorben
NASCAR - NASCAR-Legende Glen Wood im Alter von 93 Jahren verstorben

Toyota Supra 2019 Tuning: Neues Widebody-Kit sieht sehr wild aus
Auto - Toyota Supra 2019 Tuning: Neues Widebody-Kit sieht sehr wild aus

Reiza Studios: rF2-Bundle wird aufgewertet
Games - Reiza Studios: rF2-Bundle wird aufgewertet

Die aktuelle Umfrage

Videos

Barcelona-Test: Tag 1 in der Video-Analyse
Barcelona-Test: Tag 1 in der Video-Analyse
Formel-1-Technik: Debüt Alfa Romeo & Racing Point
Formel-1-Technik: Debüt Alfa Romeo & Racing Point

Talkrunde: Darauf musst du bei den Tests achten!
Talkrunde: Darauf musst du bei den Tests achten!

Formel-1-Technik: Präsentation Ferrari SF90
Formel-1-Technik: Präsentation Ferrari SF90

Folge Formel1.de

// //