• 23. Mai 2018 · 20:44 Uhr

Ex-IndyCar-Pilot de Ferran offenbar neuer McLaren-Berater

Nach seinem Coaching für Fernando Alonso beim Indy 500 dockt Gil de Ferran erneut bei McLaren an: Er soll wohl das Formel-1-Team auf Vordermann bringen

(Motorsport-Total.com) - McLaren hat offenbar den früheren IndyCar-Piloten Gil de Ferran im Vorfeld des Monaco-Grand-Prix (Formel 1 2018 live im Ticker) als Berater verpflichtet. Am Medientag zeigte sich der Brasilianer erstmals im Fahrerlager und die Piloten Fernando Alonso sowie Stoffel Vandoorne sprachen offen über die Zusammenarbeit - eine offizielle Bestätigung seitens McLarens steht jedoch noch aus.

Fernando Alonso, Gil de Ferran

Fernando Alonso und Gil de Ferran werden sich wieder öfter sehen (Archivbild) Zoom Download

Alonso ist froh, dass sich seine Chefs die Expertise des früheren BAR-Sportdirektors holen und ihn möglicherweise bald in offizieller Funktion in das Team integrieren. "Zak (McLaren-Boss Brown; Anm. d. Red.) hat mich vor einigen Wochen angerufen", sagt Alonso über den Beginn der Liaison.

In besagtem Telefonat ging es um de Ferran. Brown erklärte Alonso, was der 50-Jährige leisten könne, um die sportlichen Leistungen und die wirtschaftliche Effizienz mit dem unverstellten Blick eines Außenstehenden aufzupolieren. "Ich bin glücklich", sagt Alonso. Es sei gut, wenn de Ferran vor Ort wäre und sich mit "frischen Ansätzen" und einer "anderen Sicht der Dinge" einbringen würde.


Fotostrecke: Formel-1-Stars beim Indianapolis 500

Schließlich war de Ferran bereits im Rahmen des Indy-500-Projekts 2017 als persönlicher Berater Alonsos tätig, verschwand nach McLarens Honda-Trennung aber von der Bildfläche. "Im Moment hört er zu und redet weniger. Er versucht zu verstehen, wie das Team funktioniert und welche Philosophie herrscht", so Alonso. Er erwarte, dass de Ferran zu einem späteren Zeitpunkt aktiver würde.

Ein weiterer Grund für de Ferrans Anwesenheit ist seine Tochter Anna, die seit einigen Monaten mit dem zweiten McLaren-Piloten Stoffel Vandoorne liiert ist. Der Belgier schätzt seinen möglichen Schwiegervater: "Er hat viel Erfahrung im Motorsport", meint er. "Ich sehe es positiv. Ich habe in Barcelona angefangen mit ihm zu arbeiten. Darauf bauen wir am zweiten Rennwochenende auf." Interessant: Beim Spanien-Grand-Prix musste sich de Ferran wohl noch vor Kameras verstecken ...

Fotos & Fotostrecken

Vision: Hersteller-Designs für F1 2021
Vision: Hersteller-Designs für F1 2021
Red-Bull-Demo in Vietnam
Red-Bull-Demo in Vietnam

Zeitreise Silverstone 1950: Impressionen vom allerersten Formel-1-Rennen
Zeitreise Silverstone 1950: Impressionen vom allerersten Formel-1-Rennen

China: Fahrernoten der Redaktion
China: Fahrernoten der Redaktion

"Classic Kimi": Räikkönens Top 15 Momente
"Classic Kimi": Räikkönens Top 15 Momente

Formel-1-Quiz

Wie alt war Jacky Ickx bei seinem letzten Formel-1-Start?

Tickets

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Top-Motorsport-News

24h Le Mans 2019: Starterliste so groß wie noch nie
WEC - 24h Le Mans 2019: Starterliste so groß wie noch nie

Glickenhaus hadert mit Mini-Restriktor: Fünf Sekunden zu langsam
VLN - Glickenhaus hadert mit Mini-Restriktor: Fünf Sekunden zu langsam

Härtetest für neue NASCAR-Aero: So schnitt das neue Paket in Vegas ab
NASCAR - Härtetest für neue NASCAR-Aero: So schnitt das neue Paket in Vegas ab

Cadillac CT5 (2020): CTS-Nachfolger offiziell vorgestellt
Auto - Cadillac CT5 (2020): CTS-Nachfolger offiziell vorgestellt

Die aktuelle Umfrage

Videos

"Chain Bear" erklärt: Set-up in der Formel 1
"Chain Bear" erklärt: Set-up in der Formel 1
Max Verstappen im Exklusivinterview
Max Verstappen im Exklusivinterview

Doppelstopp: Mercedes über die Strategie in China
Doppelstopp: Mercedes über die Strategie in China

Mercedes: "Illegaler" Frontflügel unter der Lupe
Mercedes: "Illegaler" Frontflügel unter der Lupe

Folge Formel1.de

// //