• 15. Dezember 2016 · 09:10 Uhr

Williams will Valtteri Bottas halten: "Entscheidend für Erfolg"

Technikchef Pat Symonds verspricht Mercedes einen harten Kampf um den Finnen, während Bernie Ecclestone keinen Interessenkonflikt bei Toto Wolff erkennen kann

(Motorsport-Total.com) - Williams setzt alles daran, um den bei Mercedes als Nachfolger Nico Rosbergs gehandelten Valtteri Bottas zu halten. Da neben dem Finnen der erst 18-jährige Neuling Lance Stroll die Pilotenpaarung für 2017 bildet, bräuchte das Team seine Routine und seine Verlässlichkeit, findet Technikchef Pat Symonds. Im Gespräch mit der 'Gazzetta dello Sport' sagt er weiter: "Dass Bottas an Bord bleibt, ist ganz entscheidend für unseren Erfolg. Würden wir ihn verlieren, hätte das massive Auswirkungen."

Valtteri Bottas

Valtteri Bottas könnte einige Anrufe von Toto Wolff auf der Mailbox haben Zoom Download

Das Urgestein verweist auf die Regelnovelle in der Winterpause und findet, dass der Stellenwert von Kontinuität häufig unterschätzt würde: "Der Fahrer ist schließlich die einzige Verbindung, die es zwischen den Ingenieuren und den Daten gibt", betont Symonds und wünscht sich einen Piloten an Strolls Seite, dessen Leistungen zweifelsfrei als Messlatte für den jungen Kanadier gelten dürfen.

Red-Bull-Teamchef Christian Horner traut es Bottas genau wie dem Teamjunior Pascal Wehrlein außerdem zu, Lewis Hamilton unter Druck zu setzen. "Sie wären beide in der Lage, an der Spitze mitzumischen", erklärt er dem 'Daily Express' und wünscht sich, dass ein jüngerer Pilot die Chance im Silberpfeil erhält. "Als wir Daniel Ricciardo geholt haben, forderten viele Kimi Räikkönen. Bis die Jungen eine Chance erhalten, lässt sich nicht absehen, ob sie in der Lage sind zu gewinnen."

Formel-1-Boss Bernie Ecclestone sieht Verbindungen des Mercedes-Motorsportchefs Toto Wolff zu Bottas - er gilt als Förderer und ist mit Mika Häkkinen sowie Didier Cotton an dessen Management beteiligt - als Türöffner. "Ich denke, dass er eine viel bessere Chance besitzt als jemand, der keinen Vertrag mit Toto hat", meint der Zamapano bei 'Sky Sports F1', kann sich aber nicht vorstellen, dass im Fall der Fälle eine teaminterne Bevorzugung denkbar wäre: "Es wäre offensichtlich. Der Junge wäre in der Lage, etwas zu reißen, aber Lewis (Hamilton; Anm. d. Red.) wird niemand schlagen."

Aktuelles Top-Video

Angst, dass Max Red Bull verlässt, Dr. Marko?
Angst, dass Max Red Bull verlässt, Dr. Marko?

Helmut Marko im Interview: Ist der Vertrag von Max Verstappen, der eigentlich...

Fotos & Fotostrecken

Die wichtigsten Fakten zum 3. Tag der Formel-1-Wintertests 2024
Die wichtigsten Fakten zum 3. Tag der Formel-1-Wintertests 2024
Formel-1-Wintertests 2024 in Bahrain
Formel-1-Wintertests 2024 in Bahrain
3. Tag

Die wichtigsten Fakten zum 2. Tag der Formel-1-Wintertests 2024
Die wichtigsten Fakten zum 2. Tag der Formel-1-Wintertests 2024

Formel-1-Wintertests 2024 in Bahrain
Formel-1-Wintertests 2024 in Bahrain
2. Tag

Die wichtigsten Fakten zum 1. Tag der Formel-1-Wintertests 2024
Die wichtigsten Fakten zum 1. Tag der Formel-1-Wintertests 2024

Folge Formel1.de

Videos

Angst, dass Max Red Bull verlässt, Dr. Marko?
Angst, dass Max Red Bull verlässt, Dr. Marko?
Schafft Mick, was Michael nie geschafft hat?
Schafft Mick, was Michael nie geschafft hat?

Marko über Horner: Brauchen schnelles Ergebnis!
Marko über Horner: Brauchen schnelles Ergebnis!

RB20: Hat Red Bull bei Mercedes abgekupfert?
RB20: Hat Red Bull bei Mercedes abgekupfert?

Formel1.de auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Formel1.de auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über die Formel 1 und bleibe auf dem Laufenden!

formel-1-countdown

Anzeige InsideEVs