• 03. Februar 2015 · 09:41 Uhr

Pastor Maldonado: Lotus E23 mit viel mehr Potenzial

Pastor Maldonado erkennt im neuen E23 große Fortschritte im Vergleich zum vergangenen Jahr und glaubt an ein erfolgreicheres Jahr

(Motorsport-Total.com) - Als Lotus im vergangenen Jahr die Nase mit den zwei Zinken auspackte, war die Verwunderung in der Formel 1 groß. So eine Lösung hatte es bis dato noch nicht gegeben und die Konkurrenz konnte sich nicht vorstellen, dass die Nase einen großen Vorteil bringen würde - sonst wäre ja schon längst jemand darauf gekommen. Und zum Leid von Lotus sollte die Konkurrenz Recht behalten: Der E22 war ein einziger Flop, und die Doppelnase wurde nach nur einer Saison wieder eingestampft.

Pastor Maldonado

Wohltat für die Augen: Der Lotus E23 hat eine herkömmliche Nase Zoom Download

Der kürzlich präsentierte E23 setzt wieder auf eine konventionelle Nase und soll das Team wieder in vordere Regionen führen. Und bei der abgewandelten Nase blieb es nicht: "Das Auto hat sich stark verändert", sagt Pastor Maldonado, dem im vergangenen Jahr kein einziger Punkt gelang. "Das Auto wird komplett anders funktionieren. Es ist eine andere Philosophie, die eine große Auswirkung auf den Fahrer hat."

Beim Team aus Enstone hofft man natürlich, dass sich die Veränderungen auch positiv auf die Performance auswirken werden. Vor der Änderung des Reglements war Lotus nämlich noch dauerhafter Podestkandidat, doch schon im vergangenen Winter deutete sich an, das den Piloten ein schwieriges Jahr bevorstehen würde. Bei den ersten Testfahrten fehlte man ganz, und auch danach kam man aufgrund einiger Probleme kaum zum Fahren.


Fotostrecke: Die neuen Nasen der Formel 1 2015

In diesem Winter hat man zumindest schon einmal die ersten Kilometer hinter sich. Maldonado drehte gestern 41 Runden auf dem Circuito de Jerez und hat auch schon erste positive Zeichen im Auto gesehen: "Das Potenzial des Autos und des ganzen Projekts sieht viel besser aus als im vergangenen Jahr", ist der Venezolaner überzeugt. Schon seit Mitte des vergangenen Jahres hat Lotus intensiv am Boliden für die Saison 2015 gearbeitet. Den Flop der Vorsaison konnte man ohne weiteres stiefmütterlich behandeln, um im neuen Jahr bessere Chancen zu haben.

Auch der aktuelle Lotus soll sich vor dem Rennen noch einmal stark verändern. Wie bei den anderen Teams auch sollen bis Melbourne noch einige Teile nachgeliefert werden: "Das Auto wird bald noch besser werden. Wir sind sehr optimistisch", so Maldonado, der seinem Team trotz der Krise im vergangenen Jahr vertraut: "Das Design-Team ist sehr stark. Das waren sie auch in der Vergangenheit schon. Wir haben alle Werkzeuge, um wieder konkurrenzfähig zu werden. Wir wissen noch nicht, wo wir im Vergleich zu den anderen stehen, aber wir glauben, dass ein Schritt nach vorne ist."

Anzeige
Anzeige

Fotos & Fotostrecken

Alle Formel-1-Autos von Williams seit 1974
Alle Formel-1-Autos von Williams seit 1974
Die Williams-Story
Die Williams-Story

"Lap of Lights" in Silverstone: Mercedes läutet Vorweihnachtszeit ein
"Lap of Lights" in Silverstone: Mercedes läutet Vorweihnachtszeit ein

Katar: Die Fahrernoten der Redaktion
Katar: Die Fahrernoten der Redaktion

F1-Premiere in Saudi-Arabien: Dschidda nähert sich der Fertigstellung
F1-Premiere in Saudi-Arabien: Dschidda nähert sich der Fertigstellung
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Welcher Formel-1-Hersteller engagierte den Russen Witali Petrow zur Saison 2010?

Top-Motorsport-News

Keine Lamborghini-Unterstützung für T3-Team: Folgt nun DTM-Markenwechsel?
DTM - Keine Lamborghini-Unterstützung für T3-Team: Folgt nun DTM-Markenwechsel?

IMSA-Titelentscheidung in letzter Runde: "Wusste, er würde Kurve nicht schaffen"
WEC - IMSA-Titelentscheidung in letzter Runde: "Wusste, er würde Kurve nicht schaffen"

Elfyn Evans verpasst WRC-Titel: "Hätte nicht mehr geben können ..."
WRC - Elfyn Evans verpasst WRC-Titel: "Hätte nicht mehr geben können ..."

Operationen bei Ducati: Martin und Bagnaia lassen Titanplatten entfernen
MotoGP - Operationen bei Ducati: Martin und Bagnaia lassen Titanplatten entfernen
Tickets
Formel 1 App

Folge Formel1.de