• 13. Oktober 2020 · 09:27 Uhr

TV-Quoten Nürburgring 2020: Stärkste RTL-Quote seit Silverstone

Das Formel-1-Rennen am Nürburgring zog einige Fans in die Eifel, viele aber auch wieder vor den Fernseher: Trotzdem gab es einen Einbruch zum Hockenheim-Event

(Motorsport-Total.com) - Nicht alle der geplanten 20.000 Fans durften am Wochenende zum Formel-1-Rennen an den Nürburgring reisen. Aufgrund der COVID-19-Situation mussten Zuschauer ohne negativen Coronatest zuhause bleiben, wenn sie aus einem Gebiet kommen, das die zulässigen Grenzwerte überschritten hatte.

Foto zur News: TV-Quoten Nürburgring 2020: Stärkste RTL-Quote seit Silverstone

Am Nürburgring sollten 20.000 Fans vor Ort sein Zoom Download

Ihnen blieb nichts anderes übrig, als das Rennen am TV zu verfolgen, was beim Eifel-Grand-Prix wieder mehr Menschen getan haben als zuletzt. Das Formel-1-Rennen in Deutschland hat wieder mehr Fans vor die Bildschirme gezogen: 4,10 Millionen sahen bei 'RTL' das überraschende Comeback des Nürburgrings, der unerwartet sogar zwei Deutsche am Start hatte.

Zuletzt hatte der Kölner Privatsender beim Jubiläumsrennen in Silverstone so hohe Quoten erzielt. Der Marktanteil lag mit 24,7 Prozent jedoch nur über dem des Russland-Grand-Prix, was dafür spricht, dass bei dem kälteren Wetter wieder mehr Menschen zuhause bleiben und Fernsehen schauen.

Bei Pay-TV-Sender Sky kamen noch einmal 490.000 Zuschauer dazu, was den leicht absinkenden Trend bestätigte. Holte man in den ersten fünf Saisonrennen noch jeweils deutlich mehr als eine halbe Million Fans ab, so gelang dies in den darauffolgenden sechs Rennen nur noch zweimal - in Belgien und Russland.


Letzte Nacht: Bei Vettel steckt "der Wurm drin"

Video wird geladen…

Sebastian Vettel hat sich beim Grand Prix der Eifel auf dem Nürburgring nicht mit Ruhm bekleckert, Nico Hülkenberg schon ... Weitere Formel-1-Videos

Beim Rennen in Hockenheim im vergangenen Jahr hatten lediglich 430.000 Fans bei Sky eingeschaltet, dafür kam RTL damals auf 5,37 Millionen Zuschauer - eine Marke, die 2020 noch nicht einmal annähernd geknackt werden konnte.

Beim ORF in Österreich waren diesmal 602.000 Fans dabei (33 Prozent Marktanteil), und damit deutlich mehr als beim Rennen in Sotschi, als nicht einmal eine halbe Million eingeschaltet hatten. An die Werte vom Hockenheimring (679.000) kam jedoch auch das österreichische Fernsehen nicht heran.

Eine komplette Übersicht aller TV-Quoten 2020 finden sie auf unserem Schwesterportal de.motorsport.com.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Die Formel-1-Fahrer 2026
Die Formel-1-Fahrer 2026
Foto zur News: Die Formel-1-Fahrer 2025
Die Formel-1-Fahrer 2025

Foto zur News: Die Formel-1-Sonderdesigns in der Saison 2024
Die Formel-1-Sonderdesigns in der Saison 2024

Foto zur News: Das Alpine-Sonderdesign für das Formel-1-Rennen in Spa
Das Alpine-Sonderdesign für das Formel-1-Rennen in Spa

Foto zur News: Alle Formel-1-Debütsieger beim Ungarn-Grand-Prix
Alle Formel-1-Debütsieger beim Ungarn-Grand-Prix
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?
Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!

Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
formel-1-countdown
Top-Motorsport-News
Foto zur News: "Fährt vorbei wie ein Verrückter": Ging Preining bei Aufholjagd zu weit?
DTM - "Fährt vorbei wie ein Verrückter": Ging Preining bei Aufholjagd zu weit?

Foto zur News: Peugeot 9X8 endlich zuverlässig: Fokus jetzt voll auf Tempo
WEC - Peugeot 9X8 endlich zuverlässig: Fokus jetzt voll auf Tempo

Foto zur News: "Die Kunst eines Weltmeisters": Kalle Rovanperä trotzt allen Widrigkeiten
WRC - "Die Kunst eines Weltmeisters": Kalle Rovanperä trotzt allen Widrigkeiten

Foto zur News: "Ein dummer Sturz" - Warum Bautista bereits vor dem Start im Kies landete
WSBK - "Ein dummer Sturz" - Warum Bautista bereits vor dem Start im Kies landete
Anzeige InsideEVs