• 18. August 2020 · 07:51 Uhr

TV-Quoten Barcelona 2020: Sommerwetter sticht Gähn-Prix aus

Aufgrund des Sommerwetters wurden in Barcelona die niedrigsten Quoten der Saison erzielt - Da Spanien nie ein Kracher ist, gingen die Zahlen zu 2019 aber nach oben

(Motorsport-Total.com) - Man merkt, dass das Wochenende wettertechnisch zu den schönsten des Jahres gehört hat. Denn bei der Hitze und dem Sonnenschein wollten viele den Tag lieber draußen verbringen, als zuhause den nächsten Erfolg von Lewis Hamilton anzuschauen. Denn die Zuschauerzahlen für den Großen Preis von Spanien sanken rapide ab.

Alexander Albon, Sergio Perez, Valtteri Bottas, Pierre Gasly, Carlos Sainz, Lando Norris

Spanien ist für gute TV-Quoten selten ein gutes Pflaster Zoom Download

Sky und ORF legten die schlechtesten Werte seit Saisonbeginn hin, RTL war lediglich beim zweiten Spielberg-Rennen mit weniger Zuschauern ausgestattet. Und dennoch kann man das Rennen durchaus als Quotenerfolg verbuchen, denn das vorhersehbare Barcelona-Rennen entfacht seit Jahren nur wenig Euphorie bei den Fans.

Und so kommt es, dass die beiden deutschen TV-Sender im Vergleich zum Vorjahr sogar zulegen konnten. Bei RTL schalteten 3,91 Millionen Zuschauer ein (Marktanteil 27,6 Prozent), was eine Steigerung gegenüber den 3,68 Millionen (25 Prozent) aus dem Vorjahr darstellt. Insgesamt war der Grand Prix auf dem Privatsender die viertmeistgesehene Sendung des gesamten Sonntags.

In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen wurden ordentliche 24,4 Prozent eingefahren, womit man stärkstes Daytime-Programm war.


Letzte Nacht Barcelona

Video wird geladen…

  Weitere Formel-1-Videos

RTL hatte sich an diesem Wochenende übrigens dazu entschieden, auf einen Einsatz vor Ort zu verzichten. Nicht einmal Boxenreporter Kai Ebel, der sonst bei den Events war, war diesmal in Barcelona. Hintergrund sind die steigenden Coronazahlen in Spanien und die Einstufung als Risikogebiet

Auch Sky, wo am Freitag Chefredakteur Christian Nimmervoll als Experte kommentierte, konnte im Vergleich zu 2019 zulegen: Schalteten damals 330.000 Fans ein, so waren es diesmal 460.000 (3,2 Prozent). Damit geht der Trend weiter, dass der PayTV-Sender seine Einschaltquoten deutlich verbessert. Aber auch hier war Spanien das bislang schwächste Rennen des Jahres. Zuvor war Großbritannien mit 530.000 der Tiefpunkt der Saison.

Dasselbe gilt auch für den ORF, der mit 538.000 ebenfalls die wenigsten Zuschauer der bisherigen Saison hatte. Dort fielen die Quoten im Vergleich zum Vorjahr jedoch ab: 583.000 waren vor einem Jahr mit dabei. Dennoch stellen 38 Prozent einen gewohnt hervorragenden Marktwert dar (Zur Übersicht der kompletten TV-Quoten 2020).

Anzeige

Fotos & Fotostrecken

Kuriose Zwischenfälle beim Rennstart in der Formel 1
Kuriose Zwischenfälle beim Rennstart in der Formel 1
Top 10: Die kürzesten Formel-1-Debüts seit 2000
Top 10: Die kürzesten Formel-1-Debüts seit 2000

Albert Park: Formel-1-Strecke in Melbourne wird umgebaut
Albert Park: Formel-1-Strecke in Melbourne wird umgebaut

Mick Schumacher: Sein Weg in die Formel 1
Mick Schumacher: Sein Weg in die Formel 1

Die schrägsten und spektakulärsten Debüts der Formel-1-Geschichte
Die schrägsten und spektakulärsten Debüts der Formel-1-Geschichte
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Welches britische Team war zwischen 1976 und 1985 in der Formel 1?

Top-Motorsport-News

DTM-Absage von Buttons Team: Gilt das auch für Gaststarts des Ex-F1-Stars?
DTM - DTM-Absage von Buttons Team: Gilt das auch für Gaststarts des Ex-F1-Stars?

Acura treibt sein LMDh-Programm für die IMSA-Meisterschaft voran
WEC - Acura treibt sein LMDh-Programm für die IMSA-Meisterschaft voran

Comeback einer Legende: Akropolis-Rallye zurück im WRC-Kalender
WRC - Comeback einer Legende: Akropolis-Rallye zurück im WRC-Kalender

Starker Supersport-WM-Test: Dominique Aegerter der große Favorit für 2021
WSBK - Starker Supersport-WM-Test: Dominique Aegerter der große Favorit für 2021
Tickets
Formel 1 App

Folge Formel1.de