TV-Quoten Nürburgring 2020: Stärkste RTL-Quote seit Silverstone

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix
Antworten
Redaktion
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10220
Registriert: 12.09.2007, 17:33

TV-Quoten Nürburgring 2020: Stärkste RTL-Quote seit Silverstone

Beitrag von Redaktion » 13.10.2020, 09:28

Das Formel-1-Rennen am Nürburgring zog einige Fans in die Eifel, viele aber auch wieder vor den Fernseher: Trotzdem gab es einen Einbruch zum Hockenheim-Event
Valtteri Bottas, Lewis Hamilton

Am Nürburgring sollten 20.000 Fans vor Ort sein

Nicht alle der geplanten 20.000 Fans durften am Wochenende zum Formel-1-Rennen an den Nürburgring reisen. Aufgrund der COVID-19-Situation mussten Zuschauer ohne negativen Coronatest zuhause bleiben, wenn sie aus einem Gebiet kommen, das die zulässigen Grenzwerte überschritten hatte.Ihnen blieb nichts anderes übrig, als das Rennen am TV zu verfolgen, was beim Eifel-Grand-Prix wieder mehr Menschen getan haben als zuletzt. Das Formel-1-Rennen in Deutschland hat wieder mehr Fans vor die Bildschirme gezogen: 4,10 Millionen sahen bei 'RTL' das überraschende Comeback des Nürburgrings, der unerwartet sogar zwei Deutsche am Start hatte.Zuletzt hatte der Kölner Privatsender beim Jubiläumsrennen in Silverstone so hohe Quoten erzielt. Der Marktanteil lag mit 24,7 Prozent jedoch nur über dem des Russland-Grand-Prix, was dafür spricht, dass bei dem kälteren Wetter wieder mehr Menschen zuhause bleiben und Fernsehen schauen.Bei Pay-TV-Sender Sky kamen noch einmal 490.000 Zuschauer dazu, was den leicht absinkenden Trend bestätigte. Holte man in den ersten fünf Saisonrennen noch jeweils deutlich mehr als eine halbe Million Fans ab, so gelang dies in den darauffolgenden sechs Rennen nur noch zweimal - in Belgien und Russland.

Letzte Nacht: Bei Vettel steckt "der Wurm drin"

Sebastian Vettel hat sich beim Grand Prix der Eifel auf dem Nürburgring nicht mit Ruhm bekleckert, Nico Hülkenberg schon ... Weitere Formel-1-Videos

Beim Rennen in Hockenheim im vergangenen Jahr hatten lediglich 430.000 Fans bei Sky eingeschaltet, dafür kam RTL damals auf 5,37 Millionen Zuschauer - eine Marke, die 2020 noch nicht einmal annähernd geknackt werden konnte.Beim ORF in Österreich waren diesmal 602.000 Fans dabei (33 Prozent Marktanteil), und damit deutlich mehr als beim Rennen in Sotschi, als nicht einmal eine halbe Million eingeschaltet hatten. An die Werte vom Hockenheimring (679.000) kam jedoch auch das österreichische Fernsehen nicht heran.Eine komplette Übersicht aller TV-Quoten 2020 finden sie auf unserem Schwesterportal de.motorsport.com.

Link zum Newseintrag Autor kontaktieren
Zuletzt geändert von Redaktion am 13.10.2020, 09:28, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Woelli38
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6981
Registriert: 25.10.2010, 14:05
Lieblingsfahrer: MSC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: TV-Quoten Nürburgring 2020: Stärkste RTL-Quote seit Silverstone

Beitrag von Woelli38 » 13.10.2020, 09:41

Stell Dir vor, die F1 fährt in Deutschland und keiner schaut sichs an... :wink2:

Wenn sogar das Rennen in Ungarn mehr TV-Zuschauer hatte, würde ich das Wort "stärkste" nicht zum aufhübschen benutzen. Auch beide Läufe in Silverstone hatten weniger Zuschauer wie Ungarn. Und Hockenheim letztes Jahr hatte über 1,2 Mio. mehr, da muss man ein schlechtes Ergebnis nicht künstlich puschen... :wink2:
"Das ist eine Scheißkiste. Ich fass es nicht!
Ihr habt`s doch alle Möglichkeiten und dann baut ihr so eine Schrottkiste."

Lauda über seinen Ferrari :wink2: :biggrin:

Benutzeravatar
LoK-hellscream
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3962
Registriert: 29.06.2009, 14:54
Wohnort: Österreich

Re: TV-Quoten Nürburgring 2020: Stärkste RTL-Quote seit Silverstone

Beitrag von LoK-hellscream » 13.10.2020, 11:37

Woelli38 hat geschrieben:
13.10.2020, 09:41
Stell Dir vor, die F1 fährt in Deutschland und keiner schaut sichs an... :wink2:

Wenn sogar das Rennen in Ungarn mehr TV-Zuschauer hatte, würde ich das Wort "stärkste" nicht zum aufhübschen benutzen. Auch beide Läufe in Silverstone hatten weniger Zuschauer wie Ungarn. Und Hockenheim letztes Jahr hatte über 1,2 Mio. mehr, da muss man ein schlechtes Ergebnis nicht künstlich puschen... :wink2:
Die WM ist gelaufen, dafür sind die Werte gut.

Antworten