• 19. Juli 2020 · 17:44 Uhr

Valtteri Bottas: Deshalb war es kein Frühstart!

Warum Mercedes-Fahrer Valtteri Bottas den Start zum Ungarn-Grand-Prix völlig verhauen hat, das aber nicht als Frühstart gewertet wurde

(Motorsport-Total.com) - "Ich habe es am Start verloren", sagt Valtteri Bottas nach dem Ungarn-Grand-Prix, den er hinter Lewis Hamilton und Max Verstappen auf Position drei beendet hat. Das ist ihm aber auch nur dank einer Aufholjagd gelungen. Denn aufgrund eines missglückten Starts war Bottas direkt nach dem Losfahren um einige Plätze zurückgereicht worden.

Foto zur News: Valtteri Bottas: Deshalb war es kein Frühstart!

Valtteri Bottas wird nach seinem schlechten Losfahren sofort mehrmals überholt Zoom Download

Was aber ist genau geschehen? Die TV-Bilder zeigten Bottas' Auto, wie es sich schon vor dem Ampelsignal in Bewegung setzte, dann aber wieder stoppte. Ein Frühstart? Nicht im Sinne des Formel-1-Reglements, weil Bottas die entsprechende Kontaktschleife im Boden der Rennstrecke nicht ausgelöst hatte.

Formel-1-Experte Alexander Wurz erklärt dazu im 'ORF', Bottas' Fahrzeug habe sich nach der ersten Bewegung noch auf der gelben Linie in der Startbox befunden.

Wie es zum "Frühstart" gekommen ist

Dass es kein Frühstart geworden sei, habe Bottas "wahnsinnigem Glück" zu verdanken, meint Wurz weiter. Sein Gesamturteil zur Situation: "Es war ein grottenschlechter Start."

Bottas selbst sieht es nicht anders, hat aber eine Erklärung für sein frühes "Zucken". Die lautet: "Ich reagierte auf ein Licht an meinem Display, das ausging. Keine Ahnung, warum das passiert ist, aber irgendwas änderte mein Display und ich reagierte darauf, und nicht auf die Ampel. Dann musste ich den Startvorgang noch einmal durchspielen."

Als die anderen bereits Fahrt aufgenommen hatten, setzte sich Bottas mit seinem Mercedes gerade erst in Bewegung. "Er ist dann in der Zwickmühle, passiv und kommt schlecht weg", erklärt Wurz. "Und er ist dann bis auf den siebten Platz zurückgefallen. So hat er sein Rennen verloren und somit auch die WM-Führung."

Bottas verliert die WM-Führung an Hamilton

Bottas stimmt zu: "[Der Start] hat mein Rennen sehr schwierig gestaltet. Ich kam von P2 in der Startaufstellung und wollte gewinnen. Ich habe es aber am Start verloren."

Und am Ende kam er nicht an Red-Bull-Mann Max Verstappen vorbei, obwohl er einen Reifenvorteil hatte. Der zusätzliche Stopp habe sich "heute nicht ausgezahlt", sagt Bottas.

Sein Fazit: "Ich kämpfte bis zum Schluss und es sind immer noch gute Punkte." Doch wie Wurz schon sagte: Der Spitzenplatz in der Fahrerwertung ist weg, weil Hamilton gewonnen hat. Und so meint Bottas, er nehme "ein paar Lektionen" aus dem aktuellen Rennwochenende mit, "damit wir in Silverstone stark sein können".

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: F1: Grand Prix von Belgien (Spa-Francorchamps) 2024
F1: Grand Prix von Belgien (Spa-Francorchamps) 2024
Pre-Events
Foto zur News: Die Formel-1-Fahrer 2026
Die Formel-1-Fahrer 2026

Foto zur News: Die Formel-1-Fahrer 2025
Die Formel-1-Fahrer 2025

Foto zur News: Die Formel-1-Sonderdesigns in der Saison 2024
Die Formel-1-Sonderdesigns in der Saison 2024

Foto zur News: Das Alpine-Sonderdesign für das Formel-1-Rennen in Spa
Das Alpine-Sonderdesign für das Formel-1-Rennen in Spa
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?
Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!

Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Formel-1-Datenbank
Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Niederlande Grand Prix 2024 Formel-1 Tickets kaufen