• 22. Januar 2019 · 19:06 Uhr

Kenianischer Online-Wettanbieter: Racing Point mit neuem Hauptsponsor?

Bewahrheitet sich ein Medienbericht über einen neuen Sponsorendeal der Racing-Point-Mannschaft, könnte das charakteristische Pink 2019 ausgedient haben

(Motorsport-Total.com) - Die Racing-Point-Mannschaft (ehemals Force India) könnte im Rahmen ihrer Autopräsentation am 13. Februar in Toronto einen neuen Hauptsponsor für die Formel-1-Saison 2019 vorstellen. Einem Bericht von 'RaceFans' zufolge soll das von einem Investorenkonsortium um Lawrence Stroll übernommene Team sich mit dem kenianischen Online-Wettanbieter SportPesa einig sein. Der bereits fertige Vertrag liefe über zwei Jahre und würde eine Option auf ein drittes beinhalten, heißt es.

Sergio Perez

Racing Point könnte bald in neuen Farben auf die Strecke gehen Zoom Download

Wie 'RaceFans' erfahren haben will, zahlt SportPesa in der ersten Saison acht Millionen US-Dollar (rund sieben Millionen Euro) für die wichtigsten Werbeflächen und die Nennung im offiziellen Teamnamen. In jedem weiteren Jahr müsse das Unternehmen zwei Millionen US-Dollar (rund 1,76 Millionen Euro) drauflegen. Stimmt das, würde sich Racing Point erstaunlich günstig verkaufen.

SportPesa ist nach dem Marktstart in mehreren afrikanischen Ländern auch in Europa tätig und mit mehreren Fußball-Klubs aus der englischen Premier League - darunter der FC Arsenal - im Bunde.

Auf Nachfrage von 'Motorsport-Total.com' äußerte sich Racing Point am Dienstag nicht zu dem Bericht. Auch die Zukunft des bisherigen Hauptsponsors BWT - einem österreichischen Hersteller von Systemen zur Wasserwiederaufbereitung, dem das Team seine pinke Lackierung verdankt - ist unklar. Eine entsprechende Anfrage ließ das Unternehmen am Dienstag unbeantwortet.

Fotos & Fotostrecken

Formel-1-Technik: Der verbotene Coanda-Auspuff
Formel-1-Technik: Der verbotene Coanda-Auspuff
Strenge Richtlinien: So fahren die F1-Teams ihren Betrieb wieder hoch
Strenge Richtlinien: So fahren die F1-Teams ihren Betrieb wieder hoch

Nico Hülkenberg im Lamborghini Huracan GT3
Nico Hülkenberg im Lamborghini Huracan GT3

Designs alternative F1-History: Was wäre wenn ..?
Designs alternative F1-History: Was wäre wenn ..?

Die 10 schlechtesten Formel-1-Fahrer des Jahrtausends
Die 10 schlechtesten Formel-1-Fahrer des Jahrtausends
ANZEIGE
Formel1.de auf YouTube
ANZEIGE

Formel-1-Quiz

Welcher Formel-1-Star hat seine Grand-Prix-Karriere bei Minardi begonnen?

Top-Motorsport-News

24h Le Mans virtuell: Pagenaud und Norris treffen wieder aufeinander
WEC - 24h Le Mans virtuell: Pagenaud und Norris treffen wieder aufeinander

Digitale VLN: Rennen 3 mit großem Teilnehmerfeld
VLN - Digitale VLN: Rennen 3 mit großem Teilnehmerfeld

Coronavirus: NASCAR-Rennen in Homestead verschoben
NASCAR - Coronavirus: NASCAR-Rennen in Homestead verschoben

BMW M3 CS (2022): Hardcore-Version zum ersten Mal erwischt
Auto - BMW M3 CS (2022): Hardcore-Version zum ersten Mal erwischt
Formel 1 App

Folge Formel1.de