• 30. Januar 2019 · 08:57 Uhr

Niki Lauda verkauft Anteile an Fluggesellschaft Laudamotion

Niki Lauda ist nicht mehr Mitbesitzer der Laudamotion, bleibt aber als Vorsitzender des Gesellschafterausschusses an Bord - Es ist bereits sein dritter Verkauf

(Motorsport-Total.com) - Niki Lauda ist nicht mehr Mitbesitzer der Airline Laudamotion. Wie nun bekannt wurde, hat der irische Billigflieger Ryanair bereits Ende Dezember seine Beteiligung von 75 Prozent aufgestockt und sämtliche Geschäftsanteile übernommen. Bei einer Pressekonferenz in Wien, zu der die gesundheitlich angeschlagene Formel-1-Legende nicht erschien, wurden keine Details zum Kaufpreis genannt.

Niki Lauda

Niki Lauda ist nicht mehr Mitbesitzer der Airline Laudamotion Zoom Download

Lauda ließ aber ein Statement verlesen, laut dem er sich "Weiterentwicklung und Wachstum" von dem Verkauf verspricht. Tatsächlich will Ryanair die Flotte bis 2022 von 19 auf 40 Flugzeuge aufstocken, zehn Millionen Passagiere im Jahr befördern und 400 neue Mitarbeiter einstellen.

Als Vorsitzender des Gesellschafterausschusses wird der 69-Jährige Laudamotion weiter begleiten. Er bliebe der Airline "eng verbunden" und freue sich auf die weitere Zusammenarbeit mit Ryanair, so Lauda. Ob der Verkauf in Zusammenhang mit seinem Gesundheitszustand steht, ist unbekannt.

Es ist nicht das erste Mal, dass Niki Lauda eine Airline verkauft: 1979 gründete er die Lauda Air als Bedarfsfluglinie und legte das Unternehmen 1988 im großen Stil neu auf. Zwölf Jahre später veräußerte er seine letzten Geschäftsanteile an Austrian Airlines. 2003 übernahm er die österreichische Sparte der insolventen Aero Lloyd, um unter dem Namen Flyniki und später als Niki abzuheben.

Der langjährige Kooperationspartner Air Berlin übernahm 2010 komplett. Als das Unternehmen in die Insolvenz schlitterte, kaufte Lauda die Niki zurück, um sie in seine Laudamotion einzugliedern. Sie war Anfang 2016 aus der ebenfalls von der Rennlegende gekauften Amira Air entstanden.

Fotos & Fotostrecken

Testfahrten in Barcelona
Testfahrten in Barcelona
Dienstag
Der Unfall von Kimi Räikkönen beim Formel-1-Test
Der Unfall von Kimi Räikkönen beim Formel-1-Test

Die Formel-1-Autos 2019 auf der Strecke
Die Formel-1-Autos 2019 auf der Strecke

Testfahrten in Barcelona
Testfahrten in Barcelona
Montag

Präsentation Haas VF-19
Präsentation Haas VF-19

Formel-1-Quiz

In welcher Farbe waren die Autos des früheren Formel-1-Teams Forti Corse lackiert?

Anzeige

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Top-Motorsport-News

24h 1992: Als Joachim Winkelhock Zigaretten vom Streckenposten schnorrte
NR24 - 24h 1992: Als Joachim Winkelhock Zigaretten vom Streckenposten schnorrte

NASCAR-Legende Glen Wood im Alter von 93 Jahren verstorben
NASCAR - NASCAR-Legende Glen Wood im Alter von 93 Jahren verstorben

Toyota Supra 2019 Tuning: Neues Widebody-Kit sieht sehr wild aus
Auto - Toyota Supra 2019 Tuning: Neues Widebody-Kit sieht sehr wild aus

Reiza Studios: rF2-Bundle wird aufgewertet
Games - Reiza Studios: rF2-Bundle wird aufgewertet

Die aktuelle Umfrage

Videos

Formel-1-Technik: Debüt Alfa Romeo & Racing Point
Formel-1-Technik: Debüt Alfa Romeo & Racing Point
Talkrunde: Darauf musst du bei den Tests achten!
Talkrunde: Darauf musst du bei den Tests achten!

Formel-1-Technik: Präsentation Ferrari SF90
Formel-1-Technik: Präsentation Ferrari SF90

Gänsehaut-Video: 90 Jahre Ferrari im Zeitraffer
Gänsehaut-Video: 90 Jahre Ferrari im Zeitraffer

Folge Formel1.de

// //