• 11. März 2022 · 16:53 Uhr

Aufhängung durchgeschmolzen! Vorzeitiges Freitagsende für Williams

Williams muss den zweiten F1-Testtag in Bahrain vorzeitig beenden - Ein Feuer beschädigt den Williams FW44 so stark, dass Latifi nicht mehr an die Box kommt

(Motorsport-Total.com) - Williams muss den zweiten Tag der Formel-1-Testfahrten in Bahrain (im Liveticker!) vorzeitig beenden. Ein Bremsproblem hat zu einem Feuer geführt, das die Hinterradaufhängung des FW44 durchschmelzen ließ.

Nicholas Latifis Freitag war durch das Feuer frühzeitig beendet

Nicholas Latifis Freitag war durch das Feuer frühzeitig beendet Zoom Download

Das alles spielte sich bereits in der Morgensession ab, als Nicholas Latifi am Steuer des Boliden saß. Er war erst langsam unterwegs, dann drehte er sich in Kurve 12. Die Sitzung wurde schnell unterbrochen und Latifi sprang aus dem Fahrzeug, während ein Marschall die Flammen löschte.

Die Unterbrechung dauerte rund 40 Minuten. Latifi, der eigentlich den ganzen Tag im Cockpit sitzen sollte, brachte zuvor lediglich zwölf Runden zustande. Williams bestätigte am Nachmittag, dass das Auto nicht mehr auf die Strecke gehen würde.

"Die Reparaturen am FW44 laufen", heißt es seitens des Teams. "Wir werden am heutigen Tag nicht mehr rausgehen, freuen uns aber darauf, morgen am Finaltag noch einmal auf die Strecke zu gehen."

Latifi erklärt, dass das Team die Ursache noch untersuche. Er gibt aber zu: "An den Teilen gibt es nicht mehr viel zu untersuchen. Ich habe einfach nur noch versucht, so wenig Bremse wie möglich zu nutzen und möglichst flott zurückzufahren. Wenn man anhält, wird ein Feuer immer nur schlimmer."

"Es muss einige Teile durchgeschmolzen haben, was dann die Aufhängung beschädigt hat. Ich konnte das Auto nicht mehr zurückbringen, weil es mich drehte. Der Rest ist auf den TV-Bildern zu sehen."

Latifi hofft, dass das Team seine Untersuchung bis zum Samstag abgeschlossen hat, wenn er sich das Auto mit Alex Albon teilen wird. "Bei einem Feuer will man immer sichergehen, dass auch die Teile okay sind, die nicht beschädigt aussehen, weil sie [versteckt] beschädigt sein können. Wir nehmen uns die Zeit, uns das anzusehen, und gehen morgen wieder raus. Für heute ist leider Schluss."

Tickets
Anzeige

Fotos & Fotostrecken

Die aktuellen Teamchefs der Formel 1
Die aktuellen Teamchefs der Formel 1
Formel-1-Champions, die ihren WM-Titel erfolgreich verteidigen konnten
Formel-1-Champions, die ihren WM-Titel erfolgreich verteidigen konnten

Die Formel-1-Fahrer 2023
Die Formel-1-Fahrer 2023

Budapest: Die Fahrernoten der Redaktion
Budapest: Die Fahrernoten der Redaktion

F1: Grand Prix von Ungarn (Hungaroring)
F1: Grand Prix von Ungarn (Hungaroring)
Sonntag
Anzeige
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Das F1-Rennen in Dijon fand 1982 nicht als Frankreich-Grand-Prix statt, sondern als ...

Top-Motorsport-News

Fehlende Repeater-Lights Ursache für DTM-Startcrashes?  "Das ist nicht fair"
DTM - Fehlende Repeater-Lights Ursache für DTM-Startcrashes? "Das ist nicht fair"

WRC Rallye Estland 2022: Rovanperä konsolidiert Führung
WRC - WRC Rallye Estland 2022: Rovanperä konsolidiert Führung

WSBK 2023: Jonathan Rea und Kawasaki einigen sich auf neuen Vertrag
WSBK - WSBK 2023: Jonathan Rea und Kawasaki einigen sich auf neuen Vertrag

12h-Rennen NLS: Campingplätze an der Nordschleife werden geöffnet
VLN - 12h-Rennen NLS: Campingplätze an der Nordschleife werden geöffnet
Formel 1 App

Folge Formel1.de