• 28. Mai 2024 · 14:52 Uhr

Lando Norris: "Red Bull ist nicht mehr so schnell wie früher"

In Monaco verzeichnete Red Bull sein schlechtestes Ergebnis seit Bahrain 2022 - McLaren-Pilot Lando Norris schätzt das aktuelle Kräfteverhältnis ein

(Motorsport-Total.com) - Seit 2021 ging der Sieg beim Grand Prix von Monaco stets an einen Red-Bull-Piloten. Doch das änderte sich am vergangenen Sonntag, als Charles Leclerc sein Heimrennen von der Poleposition aus gewann. Max Verstappen wurde Sechster, Sergio Perez crashte kurz nach dem Start und ging leer aus.

Foto zur News: Lando Norris: "Red Bull ist nicht mehr so schnell wie früher"

Lando Norris kam als Vierter vor George Russel und Max Verstappen ins Ziel Zoom Download

Es war das schlechteste Ergebnis für Red Bull seit Bahrain 2022 und kostete in beiden Gesamtwertungen wichtige Punkte. Ein Fingerzeig für die Zukunft oder noch nur ein einmaliger Ausreißer? "Ich glaube nicht, dass sie wirklich so sehr kämpfen", sagt McLaren-Konkurrent Lando Norris über die Situation.

"Sie haben nicht gewonnen, ja. Aber es waren zwei Zehntel oder so, zweieinhalb Zehntel hinter der Pole. Es ist also nicht so, dass er ein schlechtes Wochenende hatte", kommentiert er Verstappens Performance. "Es ist nur so, dass Ferrari sehr schnell war und wir dazwischen lagen, so wie in den letzten beiden Rennen."

"Vielleicht hatten sie einfach wieder nicht das beste Wochenende", mutmaßt Norris und verweist auf die Upgrades der Konkurrenz. "Wir haben Neuerungen gebracht und das Auto an den letzten Wochenenden verbessert. Und es zeigt sich, dass sie nicht so weit vorne sind, wie sie dachten, aber sie kämpfen auch nicht."

Der Vorsprung von Red Bull sei einfach geschrumpft, weil die anderen den Rückstand verkürzt hätten: "Die Leute sind näher dran. Wir sind schneller und Ferrari ist schneller, und sie sind einfach nicht mehr so schnell, wie sie früher waren", so Norris.

Podium ganz ohne Red Bull ist "großartig"

Dass in Monaco kein Fahrer des amtierenden Weltmeisterteams auf dem Podest stand, bezeichnet er als "großartig". "Ich meine, es ist erstaunlich, ein Podium ohne Red Bull zu sehen. So schlecht es sein mag, das zu sagen, aber es ist auch toll für die Zuschauer und es zeigt anderen Fahrern, dass es eine Chance gibt."

Das sei auch "aufregend für die Meisterschaft". Denn seine direkten Verfolger, allen voran Leclerc, konnte Punkte auf Verstappen gutmachen. Dessen Vorsprung liegt bei 31 Zählern. "Vielleicht können wir also Stück für Stück aufschließen", sagt Norris.


Bummelzug durch Monaco - Tränen bei Sieger Leclerc!

Video wird geladen…

  Weitere Formel-1-Videos

"Aber gleichzeitig haben wir zwei Ferraris, die wir versuchen müssen, konstant zu schlagen, und es liegt noch ein langer Weg vor uns. Aber wir sind auf einem guten Weg. Wir machen gute Schritte nach vorn." So kam Oscar Piastri in Monaco als Zweiter ins Ziel, Norris reihte sich hinter Carlos Sainz als Vierter ein.

Norris weiß: Red Bull macht wenig Fehler

"Ich bin mit dem vierten Platz vielleicht nicht ganz so glücklich", gibt der Sieger von Miami zu, "aber es ist immer noch eine gute Ladung Punkte. Und das ist immer noch ein gutes Ergebnis für uns. Wenn wir so weitermachen, haben wir definitiv die Möglichkeit, sie (Red Bull; Anm. d. R.) in Zukunft einzuholen."

Allerdings komme es selten vor, dass sie Fehler machen. "Gleichzeitig halte ich Red Bull für das zuverlässigste Auto in der Startaufstellung. Sie sind das Team, das im Allgemeinen die wenigsten Fehler macht. Und wenn es jemanden gibt, den man niemals anzählen oder gegen den man wetten würde, dann ist es Max."

Trotzdem hofft und glaubt Norris, dass es noch enger werden wird: "Wir machen weiter Druck. Wir werden unsere Arbeit fortsetzen, denn wir machen einen sehr guten Job. Und ich bin stolz und glücklich mit dem, was das Team im Moment leistet."

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
Samstag
Foto zur News: F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
Pre-Events

Foto zur News: F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
Technik

Foto zur News: Lewis Hamiltons vorletzter Sieg ist so lange her, dass ...
Lewis Hamiltons vorletzter Sieg ist so lange her, dass ...

Foto zur News: In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams
In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Formel-1-Quiz

Welcher Fahrer holte 1980 den ersten WM-Titel für das Team Williams?

Formel-1-Datenbank
Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Formel1.de auf YouTube