Formel-1-Newsticker

Formel-1-Liveticker: Mercedes frühestens 2024 ein Gegner für Red Bull?

F1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Mercedes frühestens 2024 ein Gegner für Red Bull? +++ Hill zweifelt an großen Fortschritten +++ Vorschau auf den Kanada-GP +++

08:23 Uhr

Mercedes frühestens 2024 ein Gegner für Red Bull?

Das glaubt zumindest Experte Damon Hill. Der Weltmeister von 1996 erklärt im 'Sky Sports F1 Podcast': "Es wird sehr schwierig werden, Red Bull vor dem Ende der Saison zu überholen." Zwar glaube er, dass der W14 noch "mehr Potenzial" habe.

"Aber ob man in der Lage ist, mehr Potenzial freizusetzen, um Red Bull zu schlagen, ist fraglich, denn ich denke, sie stecken mit dem grundlegenden Chassis fest", so Hill. Denn zwar brachte Mercedes zuletzt ein großes Update für den W14.

Ein neues Chassis baute man allerdings nicht. "Wenn wir nicht die Budgetgrenze hätten, hätten wir ein komplett anderes Chassis eingeführt", verriet Teamchef Toto Wolff dazu jüngst. "Aber so können wir das nicht."

Hills Fazit lautet daher: "Wenn es ihnen gelingt, sich bis zum Ende der Saison als 'Bedrohung' für das Jahr 2024 zu etablieren, werden sie das als Sieg betrachten." 2023 rechnet er aber nicht mehr mit dem großen Durchbruch.

12:51 Uhr

Surer: Ich würde wieder mit Jacques kommentieren!

Jacques Schulz und Marc Surer waren ein legendäres Kommentatorenduo in der Formel 1. Was hat sich in der TV-Berichterstattung verändert? Ist es ein Problem, dass es die Rennen in Deutschland nicht mehr im Free-TV zu sehen gibt?

In unserem neuesten Video führen wir mit unserem Experten ein Gespräch über das Fernsehen im Wandel.


Surer: Ich würde wieder mit Jacques kommentieren!

Video wird geladen…

Jacques Schulz und Marc Surer waren ein legendäres Kommentatorenduo in der Formel 1. Ein Gespräch über das Fernsehen im Wandel. Weitere Formel-1-Videos


12:32 Uhr

Noch mehr Red-Bull-Junioren, ...

... die es in die Formel 1 geschafft haben, findet ihr in unsere Fotostrecke. Einige waren dabei erfolgreicher als andere ...


Fotostrecke: Red-Bull-Junioren in der Formel 1


12:12 Uhr

Apropos Kanada ...

Genau heute vor neun Jahren feierte Daniel Ricciardo dort seinen ersten Formel-1-Sieg! Zugleich war es der erste Red-Bull- und damit nicht Mercedes-Sieg in der neuen Hybridära.

Damals galt Ricciardo als der neue Superstar der Bullen, schließlich gewann er in der Saison 2014 insgesamt drei Rennen, sein Teamkollege Sebastian Vettel als amtierender Weltmeister kein einziges.

Eine schlechte Formel-1-Karriere hatte der Australier auch sicher nicht, bis heute holte er acht Siege in der Königsklasse. Aber vor neun Jahren hätte man ihm wohl mehr zugetraut als das, was er letztendlich erreicht hat.


11:45 Uhr

Wackelt der Kanada-Grand-Prix?

Entsprechende Gerüchte gibt es momentan in den sozialen Medien. Hintergrund sind die aktuellen Waldbrände in Kanada. Nach Imola wäre es bereits die zweite durch eine Naturkatastrophe bedingte Absage innerhalb kürzester Zeit.

"Die Modellrechnungen der kanadischen Regierung zeigen, dass es in diesem Sommer eine besonders heftige Waldbrandsaison geben könnte", zitiert die 'Tagesschau' Kanadas Premierminister Justin Trudeau.

Doch muss man sich wirklich Sorgen um das Rennen machen? Aktuell gibt es konkret wohl noch keinen Grund dazu, weil der Grand Prix erst in einer Woche mit dem Medientag beginnt. Eine Menge Zeit also noch, um die Lage in den Griff zu bekommen.

Wir behalten die Entwicklung aber natürlich im Auge und drücken vor allem die Daumen, dass die Brände - auch ganz unabhängig von der Formel 1 - keine schlimmeren Schäden anrichten!


11:10 Uhr

Piastri hofft auf McLaren-Updates

Das Team aus Woking kommt nicht so recht in Fahrt und liegt in der WM aktuell nur auf P6. Oscar Piastri erklärt daher gegenüber 'Sky', dass die nächsten Updates für den MCL60 hoffentlich "ein ganz ordentlicher Schritt bei der Performance" sein werden.

"Baku war der erste Schritt, aber er ging in eine ganz andere Richtung, was die Entwicklung des Autos angeht, und die Zahlen haben alle unsere Erwartungen erfüllt. Jetzt bauen wir auf dieser neuen Richtung auf", erklärt er.

Denn bereits in Aserbaidschan hatte McLaren ein großes Updatepaket gebracht. Wirklich weit nach vorne brachte dieses das Team kurzfristig aber nicht. "Natürlich verbessern auch alle anderen Teams die Leistung ihrer Autos", weiß Piastri.

"Wir werden also sehen, wie groß der Schritt [mit dem nächsten Update] ist, aber wir hoffen auf jeden Fall, dass wir einen guten Schritt in Richtung der ersten vier Teams machen", erklärt der Rookie. Das nächste große Update soll um Silverstone herum kommen.


10:37 Uhr

Mercedes näher dran? Marko ganz unbesorgt

Das passt zu unserem großen Thema an diesem Vormittag. Denn nicht nur Damon Hill glaubt, dass es Mercedes schwer haben wird, Red Bull in diesem Jahr noch einzuholen. Auch Helmut Marko gibt sich in dieser Hinsicht ganz entspannt.

"Die Updates unserer Mitbewerber haben nur eine Verschiebung gebracht. Aber ohne überheblich sein zu wollen: Wirklich näher an uns herangekommen sind sie nicht, sie haben sich nur abgewechselt", so Marko gegenüber 'oe24'.

Das sei sogar "gut für uns, weil unser Vorsprung in der WM mit jedem Rennen größer wird", zeigt sich Marko zufrieden. Zur Erklärung: In Spanien lag Rennsieger Max Verstappen im Ziel rund 24 Sekunden vor Lewis Hamilton auf P2.

Eine Woche zuvor in Monaco hatte Verstappen einen Vorsprung von rund 28 Sekunden gehabt, dort allerdings auf Fernando Alonso. Beide Rennen gewann der Niederländer also mit einem ganz ähnlichen Vorsprung.

Nur dass der erste Verfolger einmal Aston Martin und einmal Mercedes war.


09:58 Uhr

Heute vor 15 Jahren ...

... feierte Robert Kubica seinen ersten und einzigen Formel-1-Sieg. Der Pole triumphierte beim Großen Preis von Kanada 2008, nachdem er ein Jahr zuvor an gleicher Stelle noch einen schweren Unfall gehabt hatte.

Gleichzeitig war es der einzige Formel-1-Sieg für BMW-Sauber, der durch den zweiten Platz von Nick Heidfeld abgerundet wurde. Der Deutsche stand in seiner Formel-1-Karriere 13-mal auf dem Podium - aber nie ganz oben.

Warum sich Kubica noch heute über den Verlauf der Saison 2008 ärgert, das erfahrt ihr hier!


Fotostrecke: Auf und Ab: Die Karriere von Robert Kubica


09:26 Uhr

Vowles: Dafür braucht man keine Fotos ...

Nach dem Crash von Logan Sargeant in FT3 in Barcelona bekamen zahlreiche Fotografen einen guten Blick auf den Unterboden am Williams. Dabei fiel sofort auf, dass dieser deutlich weniger detailliert als zum Beispiel der von Red Bull ist.

Teamchef James Vowles sagt dazu: "Uns fehlt es im Vergleich zu unseren Konkurrenten eindeutig an Details. Aber man hätte die Unterseite des Bodens nicht gebraucht, um das zu wissen. Man kann es an den Rundenzeiten sehen."

Zudem stellt er klar, dass man den Unterboden eines Rivalen nicht so einfach nachbauen könne. "Zu verstehen, was die Konkurrenten tun, indem man sich ein Bild davon macht und es einfach kopiert, wird nicht helfen", so Vowles.

"Wenn man die Wissenschaft und die Gründe dafür sowie die Dynamik des Luftflusses nicht versteht, hat man nur eine Momentaufnahme und keine Vorstellung davon, wie man sich konsequent weiterentwickeln kann", erklärt der Teamchef.

Denn schließlich gehe es immer auch darum, das Auto weiterzuentwickeln. Und das geht nicht, wenn man die Idee hinter einer Lösung nicht versteht.

Aktuelles Top-Video
Foto zur News: Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?
Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?

McLaren hat das schnellste Auto in der Formel 1 und holt nach dem Doppelsieg...

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Alle Formel-1-Debütsieger beim Ungarn-Grand-Prix
Alle Formel-1-Debütsieger beim Ungarn-Grand-Prix
Foto zur News: Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen

Foto zur News: Die letzten 20 Siegfahrer der Formel 1
Die letzten 20 Siegfahrer der Formel 1

Foto zur News: Budapest: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion
Budapest: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion

Foto zur News: Die 20 letzten Debütsieger in der Formel 1
Die 20 letzten Debütsieger in der Formel 1
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?
Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!

Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
formel-1-countdown
Top-Motorsport-News
Foto zur News: "Fährt vorbei wie ein Verrückter": Ging Preining bei Aufholjagd zu weit?
DTM - "Fährt vorbei wie ein Verrückter": Ging Preining bei Aufholjagd zu weit?

Foto zur News: Peugeot 9X8 endlich zuverlässig: Fokus jetzt voll auf Tempo
WEC - Peugeot 9X8 endlich zuverlässig: Fokus jetzt voll auf Tempo

Foto zur News: "Die Kunst eines Weltmeisters": Kalle Rovanperä trotzt allen Widrigkeiten
WRC - "Die Kunst eines Weltmeisters": Kalle Rovanperä trotzt allen Widrigkeiten

Foto zur News: "Ein dummer Sturz" - Warum Bautista bereits vor dem Start im Kies landete
WSBK - "Ein dummer Sturz" - Warum Bautista bereits vor dem Start im Kies landete
Anzeige Unser Formel-1-Shop bietet Original-Merchandise von Ferrari Racing Teams und Fahrern - Kappen, Shirts, Modellautos und Helme von Charles Leclerc und Carlos Sainz