• 17. Mai 2023 · 12:50 Uhr

Leclerc: Der größte Teil der Arbeit fängt für Vasseur jetzt erst an

Charles Leclerc vertraut darauf, dass Ferrari-Teamchef Fred Vasseur die richtigen Schritte unternehmen wird, um die Mannschaft wieder nach vorn zu bringen

(Motorsport-Total.com) - Nach einer Phase der Beobachtung und Analyse glaubt Charles Leclerc, dass Ferrari-Teamchef Fred Vasseur erst jetzt damit beginnen wird, die notwendigen Veränderungen im Team umzusetzen. Der Franzose war zu Beginn des Jahres hinzugestoßen, nachdem der in der Kritik stehende Mattia Binotto zurückgetreten war.

Foto zur News: Leclerc: Der größte Teil der Arbeit fängt für Vasseur jetzt erst an

Fred Vasseur nahm seine Arbeit bei Ferrari erst zu Beginn des Jahres auf Zoom Download

Auf die Frage nach seiner Meinung zu Vasseurs Führungsstil und eventuellen Änderungen sagt Leclerc: "Nun, ich denke, er beginnt diesen Prozess erst jetzt."

"Bis jetzt hat er vor allem versucht, die Situation so schnell wie möglich zu analysieren, um die bestmöglichen Veränderungen für die Zukunft vornehmen zu können. Ich denke, der größte Teil der Arbeit wird von jetzt an beginnen, wir werden sehen."

"Natürlich spreche ich viel mit Fred und kenne seine mittel- und langfristigen Pläne für das Team", sagt Leclerc weiter. "Ich stehe voll und ganz hinter ihm und vertraue ihm völlig. Ich bin mir sicher, dass dies die richtigen Entscheidungen sind und sie in die richtige Richtung für das Team gehen. Deshalb freue ich mich."

Vor dem Heimrennen von Ferrari an diesem Wochenende in Imola belegt das Team derzeit den vierten Platz in der Konstrukteurswertung. Vor dem Grand Prix der Emilia-Romagna im vergangenen Jahr hatte es vor Rivale Red Bull geführt.

Unzuverlässigkeit, strategische Fehler und der Umstand, dass die Leistung des Turboladers für die zweite Hälfte des Jahres 2022 heruntergeregelt werden musste, drückten die Formkurve jedoch nach unten. Der neue SF-23 hat bisher nicht die nötige Rennpace erreicht und leidet unter einem schwierigeren Handling.


Leclerc ein Softie? "An Verstappen prallt das ab!"

Video wird geladen…

Warum zu viele Jasager für Charles Leclerc negativ sind und wie die harte Schule von Vater Jos Max Verstappen zu dem gemacht hat, der er heute ist. Weitere Formel-1-Videos

Doch nicht nur das gilt es zu lösen. Vasseur muss auch eine Umstrukturierung mehrerer leitender Positionen im Team beaufsichtigen, da David Sanchez, Leiter der Fahrzeugentwicklung, zu McLaren wechselt. Und auch Laurent Mekies will weg.

Der Ferrari-Sportchef soll nächste Saison Franz Tost als AlphaTauri-Teamchef ablösen und versucht sich mit seinem Noch-Team auf eine vorzeitige Vertragsauflösung zu einigen.

McLaren-Chef Andrea Stella, der am 13. Dezember 2022, dem Tag, an dem die Ernennung Vasseurs bestätigt wurde, den Chefposten in Woking übernahm, hat bereits eine umfassende Umstrukturierung der technischen Abteilung seines Teams vorgenommen.

Dazu gehörte auch die Abwerbung von Sanchez. Außerdem erkannte Stella die Notwendigkeit, den ehemaligen Sportdirektor des Teams, Gil de Ferran, als Berater wieder einzustellen, um die Führungsstruktur von McLaren zu stärken.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
Pre-Events
Foto zur News: F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
Technik

Foto zur News: Lewis Hamiltons vorletzter Sieg ist so lange her, dass ...
Lewis Hamiltons vorletzter Sieg ist so lange her, dass ...

Foto zur News: In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams
In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams

Foto zur News: Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Formel1.de auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Formel1.de auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über die Formel 1 und bleibe auf dem Laufenden!

Top-Motorsport-News
Foto zur News: "Fährt vorbei wie ein Verrückter": Ging Preining bei Aufholjagd zu weit?
DTM - "Fährt vorbei wie ein Verrückter": Ging Preining bei Aufholjagd zu weit?

Foto zur News: Peugeot 9X8 endlich zuverlässig: Fokus jetzt voll auf Tempo
WEC - Peugeot 9X8 endlich zuverlässig: Fokus jetzt voll auf Tempo

Foto zur News: "Die Kunst eines Weltmeisters": Kalle Rovanperä trotzt allen Widrigkeiten
WRC - "Die Kunst eines Weltmeisters": Kalle Rovanperä trotzt allen Widrigkeiten

Foto zur News: "Ein dummer Sturz" - Warum Bautista bereits vor dem Start im Kies landete
WSBK - "Ein dummer Sturz" - Warum Bautista bereits vor dem Start im Kies landete