• 09. März 2023 · 16:59 Uhr

Max Verstappen: Darum könnte Ferrari in Dschidda stärker sein

Max Verstappen erwartet, dass Ferrari beim kommenden Formel-1-Rennen in Saudi-Arabien aufgrund des Topspeeds eine große Konkurrenz sein wird

(Motorsport-Total.com) - Nach dem dominanten Auftaktsieg in Bahrain, rechnet Max Verstappen in der kommenden Woche in Dschidda mit einem stärkeren Ferrari-Team. Nicht nur sollte der glattere Asphalt die Reifenverschleißthematik bei der Scuderia etwas lindern, denn auch der Topspeed des SF-23 wird von entscheidender Rolle sein auf dem schnellsten Stadtkurs der Welt.

Foto zur News: Max Verstappen: Darum könnte Ferrari in Dschidda stärker sein

Max Verstappen und Charles Leclerc nach dem Qualifying in Bahrain Zoom Download

"Ich bin natürlich froh, wie [es in Bahrain] so gelaufen ist, aber Dschidda wird wieder ganz anders sein", meint Verstappen. "Unser Auto scheint bei hohen Geschwindigkeiten recht stark zu sein, aber ich denke, Ferrari ist auf den Geraden recht schnell, was in Dschidda natürlich sehr schön ist."

"Aber ja, die Zeit wird es zeigen. Das ist wirklich schwer zu sagen. Wir sind diese Autos bisher nur hier in Bahrain gefahren, also müssen wir einfach abwarten und sehen. Wir werden natürlich versuchen, in der bestmöglichen Form anzukommen, und dann werden wir im Laufe des Trainings herausfinden, wo wir genau stehen."

Verstappen: "Haben ein gutes Rennpaket"

Bei den Topspeedmessungen in Bahrain haben sich Red Bull und Ferrari nicht viel genommen. Es wird davon ausgegangen, dass die Scuderia den etwas besseren Motor hat, der SF-23 jedoch nicht die aerodynamische Effizienz des RB19 hat, womit sich der Topspeed angleicht.

Bei Ferrari hat sich zudem gezeigt, dass die Pace auf eine einzelne Runde im Qualifying deutlich besser ist, als mit viel Sprit im Rennen. Bei Red Bull hat sich das Gegenteil gezeigt, obwohl man dennoch in der Lage war, in der Qualifikation eine Doppelpole herauszufahren.

"Ich glaube, dass die Leistung auf einer Runde im Vergleich zum Rennen sehr unterschiedlich ist, was die Anforderungen an das Gleichgewicht betrifft", erklärt Verstappen. "Ich war am Freitag mit der Leistung auf einer Runde unzufrieden, aber meine Longruns waren immer noch okay, also bin ich nicht wirklich überrascht."

"Ich denke, wir haben ein gutes Rennpaket. Natürlich wird es von Rennen zu Rennen ein wenig abhängen, aber wir können damit definitiv kämpfen. Deswegen ein großes Dankeschön an das Team. Sie wissen ja, was sie über den Winter wieder getan haben, um uns wieder ein so schnelles Rennauto zu geben."

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Foto zur News: Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen

Foto zur News: Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen
Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen

Foto zur News: Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen
Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen

Foto zur News: Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
formel-1-countdown
Formel-1-Datenbank
Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Anzeige motor1.com