• 23. Februar 2023 · 19:26 Uhr

Stroll-Einsatz weiter offen: Alonso am Freitag einziger Aston-Martin-Pilot

Felipe Drugovich durfte am Donnerstag für Aston Martin testen, weitere Einsätze hängen an der Genesung von Lance Stroll - Team wartet auf weitere Updates

(Motorsport-Total.com) - Noch immer ist nicht klar, ob Lance Stroll in der kommenden Woche am Formel-1-Saisonauftakt in Bahrain teilnehmen kann. Der Kanadier verpasst die derzeit stattfindenden Testfahrten in Sachir, weil er sich bei einem Fahrradunfall verletzt hat. Wie das Team mittlerweile bestätigt hat, handelt es sich um eine Verletzung des Handgelenks.

Foto zur News: Stroll-Einsatz weiter offen: Alonso am Freitag einziger Aston-Martin-Pilot

Lance Stroll verpasst die Testfahrten - und auch den Saisonauftakt? Zoom Download

"Er hat letzte Woche trainiert und versucht, an seiner Fitness zu arbeiten", sagte Teamchef Mike Krack. "Er fuhr Rad und hatte einen kleinen Zwischenfall, bei dem er sich verletzte. Und aus Vorsichtsgründen haben wir entschieden, dass es besser ist, ein wenig zu warten und nächste Woche bereit zu sein."

Nähere Details zum Ausmaß von Strolls Verletzungen möchte Krack aber nicht preisgeben: "Nein, das ist seine persönliche Sache", winkt er auf Nachfrage ab. "Er ist also an der Hand, am Handgelenk verletzt. Aber ich möchte nicht ins Detail gehen, denn das ist auch eine private Sache."

Nach Informationen unserer Kollegen von 'Motorsport.com Italia' soll der Unfall beim Training in Malaga passiert sein. Stroll soll daraufhin ins Krankenhaus von Barcelona gekommen sein, wo er sich einer Operation unterziehen musste. Diese wurde von Xavier Mir durchgeführt, der auch schon den mehrmaligen MotoGP-Weltmeister Marc Marquez operiert hatte.

Bei den Testfahrten in Bahrain wird Stroll von Formel-2-Meister Felipe Drugovich ersetzt, der aber selbst am Donnerstagmittag noch nicht wusste, ob er auch an den kommenden Testtagen zum Einsatz kommen wird.

Aston Martin wartet auf Stroll

Doch selbst wenn das der Fall sein sollte, heißt das laut Krack nicht, dass Stroll auch definitiv am kommenden Wochenende ausfallen wird: "Er hat heute die Vormittagseinheit absolviert", sagt er. "Ich denke, das ist auch etwas, das man als Team tun muss, um alle Eventualitäten abzudecken."

"Wir haben noch keine endgültige Entscheidung getroffen, wie wir in den nächsten Tagen vorgehen werden. Das werden wir in den nächsten Stunden entscheiden."

Anzeige
Aston Martin F1 Team Fanartikel
Viel dürfte auch darauf ankommen, wann der Unfall von Stroll überhaupt passiert ist. Denn das ist nicht bekannt. Sollte es kurz vor den Testfahrten passiert sein, dann ist es unwahrscheinlich, dass Stroll in Bahrain am Start stehen wird. Sollte es allerdings schon Anfang Februar gewesen sein und erst kurz vor dem Test bekannt geworden sein, dann könnte die Erholungszeit ausreichen.

Das Team bereitet sich aber mit Drugovich auf jede Eventualität vor. Mit Stoffel Vandoorne hätte Aston Martin auch einen zweiten Ersatzpiloten, der am kommenden Wochenende in Bahrain sein wird, bei den Testfahrten aber aufgrund des Formel-E-Events in Kapstadt fehlt.

Gerüchte, Sebastian Vettel könnte bei seinem alten Team noch einmal als Ersatz einspringen, entbehren jedoch jeglicher Grundlage.

Drugovich: Defekt gleich bei der ersten Ausfahrt

Drugovich hatte am Donnerstagmorgen insgesamt 40 Runden absolviert und eine Bestzeit von 1:34.564 Minuten erzielt. Probleme gab es allerdings gleich zu Beginn, als ein Elektronikproblem seinen Aston Martin und damit auch die Session vorrübergehend lahmgelegt hatte.

"Es hat ziemlich viel Zeit gekostet, das zu reparieren", ärgert er sich. "Aber es war ziemlich unkompliziert, eine einfache Sache."

Ansonsten lief es für den Brasilianer aber ganz gut: "Danach ging es weiter, viele Tests für das Team, aufregend für mich, aufregende Zeiten. Ich bin natürlich hier, um Lance eine schnelle Genesung zu wünschen. Aber solange ich hier bin, habe ich Spaß und versuche, dem Team zu helfen."

Ob er auch am kommenden Wochenende noch einmal für Stroll ins Auto klettern darf, ist offen: "Wir wissen es noch nicht. Sie bewerten es Tag für Tag", sagt Drugovich. "Ich weiß also nicht, was passieren wird, es hängt auch von ihm ab."

Am Freitag wird Fernando Alonso erst einmal der einzige Fahrer bei Aston Martin sein: "Felipe ist auf Stand-by für den Fall, dass wir ihn brauchen", teilt das Team mit. Das Aufgebot für Samstag will man erst morgen festlegen.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: 16 Formel-1-Rekorde, die (vermutlich) nie mehr gebrochen werden
16 Formel-1-Rekorde, die (vermutlich) nie mehr gebrochen werden
Foto zur News: Die erfolgreichsten Fahrer der aktuellen Formel-1-Teams
Die erfolgreichsten Fahrer der aktuellen Formel-1-Teams

Foto zur News: Designs alternative F1-History: Was wäre wenn ..?
Designs alternative F1-History: Was wäre wenn ..?

Foto zur News: Die Formel-1-Sonderdesigns in der Saison 2024
Die Formel-1-Sonderdesigns in der Saison 2024

Foto zur News: Montreal: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion
Montreal: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Hätte McLaren Norris besser draußen gelassen?
Hätte McLaren Norris besser draußen gelassen?
Foto zur News: So wird die Formel 1 ab 2026!
So wird die Formel 1 ab 2026!

Foto zur News: Wird Ocons Dummheit zur Chance für Mick?
Wird Ocons Dummheit zur Chance für Mick?

Foto zur News: Würde Ferrari Hamilton am liebsten loswerden?
Würde Ferrari Hamilton am liebsten loswerden?
f1 live erleben: hier gibt's tickets
Spanien
Barcelona
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Österreich
Spielberg
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Großbritannien
Silverstone
Hier Formel-1-Tickets sichern!
Formel1.de auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Formel1.de auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über die Formel 1 und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige InsideEVs