• 14. Februar 2023 · 11:05 Uhr

Lando Norris hat "den Glauben an McLaren keineswegs verloren"

Trotz erster Gespräche mit Red Bull Racing bekennt sich Lando Norris weiterhin klar zu McLaren: Warum das Team langfristig wieder erfolgreich sein könnte

(Motorsport-Total.com) - Lando Norris hat in der Formel-1-Saison 2022 eine herausragende Leistung gezeigt: Der McLaren-Pilot schaffte es als einziger Fahrer eines Teams außerhalb der Top 3 auf das Podium. Norris etablierte sich als bester Fahrer aus den Reihen der Mittelfeldteams, doch was wäre in einem Top-Auto möglich?

Foto zur News: Lando Norris hat "den Glauben an McLaren keineswegs verloren"

Lando Norris lässt sich seinen Optimismus nicht nehmen Zoom Download

Diese Frage stellt sich Norris, der auch schon mit Red Bull Racing im Gespräch war, hin und wieder selbst. Aber: "Ich bin auch sehr zufrieden damit, wo ich jetzt stehe. Ich habe großes Vertrauen ins Team. Und das ist das Wichtigste für mich, mir dieses Vertrauen zu geben, aber auch für das Team, es gleichzeitig zu haben".

Norris fährt seit seinem Formel-1-Debüt 2019 für das Team aus Woking und hat noch einen Vertrag bis einschließlich 2025. Einen Wechsel dürfte sich McLaren teuer bezahlen lassen. Doch hinter den Kulissen arbeitet das Team hart, das weiß auch Norris. In diesem Jahr nimmt McLaren einen neuen Windkanal in Betrieb.

Neuer Windkanal essenziell für McLaren

Erste Upgrades sind damit 2024 möglich, das erste richtige Auto wird 2025 unterwegs sein. "Es ist noch ein langer Weg, aber wir werden sehen, welche Fortschritte wir in dieser Saison machen können und wie wir am Ende der Saison abschneiden, wenn wir die Dinge im neuen Windkanal haben und anfangen, erste Ideen zu bekommen", sagt Norris.

Der Brite blickt optimistisch in die Zukunft: "Ich möchte glauben, dass wir 2024/2025 große Veränderungen sehen werden. Es kommt mir wie eine lange Zeit vor. Wir haben noch das ganze Jahr vor uns. Aber der Anfang beginnt in diesem Jahr."


McLaren MCL60: Was steckt hinter diesem Auto?

Video wird geladen…

Eigentlich hätte der McLaren für 2023 MCL37 heißen sollen. Warum tut er das nicht? In diesem Video zeigen wir euch die ersten Bilder vom neuen MCL60. Weitere Formel-1-Videos

Doch bis der neue Windkanal zur Verfügung steht, muss mit dem gearbeitet werden, was vorhanden ist. 2022 war für Norris "ein sehr frustrierendes Jahr". McLaren war in den letzten Jahren des alten Reglements im Aufwind und gewann 2021 in Monza sogar erstmals seit fast neun Jahren wieder einen Grand Prix.


Lando Norris hat den Glauben und die Geduld

Entsprechend hoch waren die Erwartungen für das erste Jahr der aktuellen Fahrzeug-Generation, auch "weil die neuen Regeln, die neuen Vorschriften wirklich eine Chance waren, einen Sprung nach vorne zu machen". Doch daraus wurde nichts. Stattdessen rutschte McLaren in der Konstrukteurs-WM sogar auf den fünften Platz hinter Alpine ab.

Doch Norris betont: "Ich habe den Glauben an das Team, zu dem ich gehöre, keineswegs verloren, und ich bin sehr glücklich, weiterhin mit ihnen zusammenzuarbeiten und Teil einer Reise zu sein, auf der wir hoffentlich wieder Meisterschaften und Rennen gewinnen werden."

"Diesmal habe ich die Geduld, noch ein paar Jahre zu warten. Ich habe das Gefühl, dass ich noch viele Jahre vor mir habe, und diese zwei Jahre [bei McLaren] sind nur ein Teil davon. Vielleicht ist 2025 das Jahr, in dem wir wirklich um etwas kämpfen können." Sollte dies nicht der Fall sein, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Norris zu einem Top-Team wechselt.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams
In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams
Foto zur News: Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen

Foto zur News: Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen

Foto zur News: Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen
Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen

Foto zur News: Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen
Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Top-Motorsport-News
Foto zur News: "Fährt vorbei wie ein Verrückter": Ging Preining bei Aufholjagd zu weit?
DTM - "Fährt vorbei wie ein Verrückter": Ging Preining bei Aufholjagd zu weit?

Foto zur News: Peugeot 9X8 endlich zuverlässig: Fokus jetzt voll auf Tempo
WEC - Peugeot 9X8 endlich zuverlässig: Fokus jetzt voll auf Tempo

Foto zur News: "Die Kunst eines Weltmeisters": Kalle Rovanperä trotzt allen Widrigkeiten
WRC - "Die Kunst eines Weltmeisters": Kalle Rovanperä trotzt allen Widrigkeiten

Foto zur News: "Ein dummer Sturz" - Warum Bautista bereits vor dem Start im Kies landete
WSBK - "Ein dummer Sturz" - Warum Bautista bereits vor dem Start im Kies landete
Monaco Grand Prix 2024 Formel-1 Tickets kaufen