• 16. November 2022 · 13:23 Uhr

Perez: Es waren nur wenige Rennen, die mich aus der WM geworfen haben

Sergio Perez glaubt, an der Spitze der Formel 1 mithalten zu können - In der Saison 2022 hätten ihn nur einige wenige Rennen aus dem WM-Kampf katapultiert

(Motorsport-Total.com) - Vor dem letzten Rennen der Formel-1-Saison 2022 teilt sich Sergio Perez von Red Bull den zweiten Platz mit Ferrari-Fahrer Charles Leclerc. Beide liegen bei 290 Punkten und werden im letzten Lauf alles geben, um den zweiten Platz hinter Formel-1-Weltmeister Max Verstappen dingfest zu machen. Jedoch glaubt Perez, dass er eine bessere Chance im WM-Kampf gehabt hätte, wären nur einige wenige Rennen besser verlaufen.

Foto zur News: Perez: Es waren nur wenige Rennen, die mich aus der WM geworfen haben

Kampf um Platz zwei: Perez muss Leclerc in Abu Dhabi schlagen Zoom Download

"Wir wollen den Schwung [aus Brasilien] mitnehmen, aber in Mexiko hatten wir an einem Wochenende zu viele Probleme", sagt der Mexikaner. "Ich glaube, dass da ein viel besseres Ergebnis möglich gewesen wäre, weshalb ich jetzt auf ein sauberes Wochenende ohne Schwierigkeiten hoffe, an dem ich dann auch die wahre Pace zeigen kann, die wir in den vergangenen Rennen schon hatten." Der zweite Platz steht auf dem Spiel, doch Perez glaubt, auch mit Verstappen mithalten zu können.

"Wir hatten einen guten Start [in die Saison 2022]", resümiert der Mexikaner sein zweites Jahr bei Red Bull. Jedoch hätten ihn zu Beginn des Jahres Probleme mit der Haltbarkeit immer wieder zurückgeworfen. "Dennoch schien alles gut zu laufen. Wir waren von Beginn an im Meisterschaftskampf dabei, jedoch hatte ich einige schlechte Rennen, die mich aus dem Mix geworfen haben."


Die wahre Story hinter dem Zoff bei Red Bull

Video wird geladen…

Was das Quali in Monaco mit dem Streit zwischen Verstappen und Perez zu tun hat und wie eine Verschwörung den ersten Sieg von Russell überschattet. Weitere Formel-1-Videos

In der Saison 2023 geht es Perez darum, gemeinsam mit dem Red-Bull-Team die Konstanz zu finden, um das ganze Jahr über an der Spitze mitmischen zu können. "Wir haben da etwas Arbeit vor uns", stellt der 32-Jährige klar. "Wir wollen nächstes Jahr zurückkehren und um den Titel kämpfen, wenn das Auto wieder auf diesem Level ist. Wir wollen daher die Saison 2022 auf einer hohen Note beenden, damit wir stark ins neue Jahr starten können."

Auf die Frage, ob Perez mit einem möglichen zweiten Platz in der Formel-1-Saison 2022 seinen persönlich besten Moment in der Königsklasse feiern wird, antwortet er: "Ich arbeite konstant daran. Es fühlt sich aber so an, als wäre ich aktuell in meiner besten Form. Ich möchte das in das letzte Rennen der Saison mitnehmen und nächstes Jahr stark beginnen." Das Tief im Jahr 2022 in Kanada und Österreich scheint Perez gut verkraftet zu haben, weshalb er auf seine zwei Saisonsiege aufbauen möchte.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Foto zur News: Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen

Foto zur News: Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen
Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen

Foto zur News: Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen
Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen

Foto zur News: Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Top-Motorsport-News
Foto zur News: "Ein großer Held für mich": Warum Nicki Thiim sogar Tränen in den Augen hatte
DTM - "Ein großer Held für mich": Warum Nicki Thiim sogar Tränen in den Augen hatte

Foto zur News: Kein LMDh-Einsatz mehr für Ben Keating: Fahrzeuge "furchteinflößend"
WEC - Kein LMDh-Einsatz mehr für Ben Keating: Fahrzeuge "furchteinflößend"

Foto zur News: Zuschauerprobleme bei der Rallye Polen: "Sie wollen ihr Leben riskieren"
WRC - Zuschauerprobleme bei der Rallye Polen: "Sie wollen ihr Leben riskieren"

Foto zur News: "Zeit wird zeigen, ob es richtig war": Ducati-CEO über Marquez statt Martin
MotoGP - "Zeit wird zeigen, ob es richtig war": Ducati-CEO über Marquez statt Martin
Formel-1-Datenbank
Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Anzeige InsideEVs