• 28. Juli 2022 · 19:21 Uhr

Charles Leclerc: Tröstende SMS von Sebastian Vettel nach Frankreich-Crash

Charles Leclerc hatte nach dem Ausfall in Frankreich keine leichte Zeit: Ausgerechnet Ex-Ferrari-Teamkollege Sebastian Vettel sprang ihm zur Seite

(Motorsport-Total.com) - Sebastian Vettel wird nach seinem Rücktritt aus der Formel 1 ein Loch in der Königsklasse hinterlassen - auf und neben der Strecke. Ein Beispiel dafür liefert am Donnerstag vor dem Großen Preis von Ungarn 2022 in Budapest sein Ex-Teamkollege bei Ferrari, Charles Leclerc.

Charles Leclerc, Sebastian Vettel

Charles Leclerc und Sebastian Vettel verstehen sich gut Zoom Download

Der Monegasse warf beim vergangenen Rennen in Le Castellet durch einen Abflug einen möglichen Sieg weg. Vettel war nach der Nullnummer beim Frankreich-Grand-Prix für seinen früheren Stallgefährten da. "Er ist ein Freund und schreibt mir immer eine SMS, so wie nach dem vergangenen Sonntag", verrät Leclerc nun.

"Und er versucht immer, mich aufzumuntern, wenn ich eine schwierige Zeit habe. Es ist schön zu sehen, wie sehr ich mich entwickelt habe, seit ich ihn kennengelernt habe." Generell habe Leclerc die schönsten Erinnerungen an Vettel nicht auf, sondern neben der Strecke, erklärte er auf eine entsprechende Nachfrage von 'Autosport'.

"Es sind all die Momente in der Fabrik und die Art und Weise, wie sich unsere Beziehung im Laufe der Jahre entwickelt hat. Denn ich kam im ersten Jahr [bei Ferrari] an und war superbeeindruckt. Und ich denke, ich war wahrscheinlich seltsam zu ihm, weil ich einfach schüchtern war und nicht wusste, was ich sagen sollte, wenn ich mit ihm zusammen war."

Leclerc: Schönste Vettel-Erinnerungen neben der Strecke

Dabei schien die Beziehung zwischen Vettel und Leclerc in den beiden gemeinsamen Ferrari-Jahren zumindest auf der Strecke durchaus belastet zu sein. Vor allem im Spätsommer und Herbst 2019 kam es immer wieder zu kontroversen Szenen, unter anderem im Qualifying von Monza und in den Rennen von Singapur und Interlagos.

Sebastian Vettel, Charles Leclerc

Tiefpunkt: 2019 kollidierten Vettel und Leclerc in Interlagos Zoom Download

Bei letzterer Gelegenheit krachte es sogar zwischen den beiden damaligen Ferrari-Piloten, was Vettel zu einer Schimpftirade am Funk veranlasste. Auf die gute Beziehung zwischen dem viermaligen Weltmeister und Leclerc hatte das langfristig jedoch keinen Einfluss.

Hat Leclerc inzwischen, auch dank Vettels SMS, den Nuller aus Le Castellet überwunden? "Nun, ich muss", antwortet er. "Es gibt nichts, was mir helfen würde, wenn ich über meinen Fehler nachdenke oder weiter in der Vergangenheit lebe, was diesen Fehler angeht."

Ferrari hat nicht genug Drehmoment im ersten Gang

"Ich habe diesen Fehler gemacht, und er hat mich viele Punkte gekostet. Ich bin mir dessen bewusst. Und das war's. Jetzt muss ich einfach weitermachen, mich zu 100 Prozent auf dieses Wochenende konzentrieren, versuchen, das Bestmögliche zu tun, zu versuchen, dieses Rennen zu gewinnen und dann bin ich sicher, dass es gut laufen wird."


Fotostrecke: Die Formel-1-Karriere von Sebastian Vettel

Leclerc betont nochmals, dass dem Unfall kein technischer Defekt vorausgegangen ist. Stattdessen nimmt er die Schuld ganz alleine auf sich - trotz eines Funkspruchs unmittelbar nach dem Abflug, der ein Problem am Gaspedal als Ursache vermuten ließ. Dabei bezog er sich jedoch offenbar auf Schwierigkeiten, sich mit Hilfe des Rückwärtsgangs zu befreien.

Zu Theorien, die im Zusammenhang mit seinem Unfall aufkamen, meint Ferrari-Pilot Leclerc: "Ich habe verstanden, dass es Zweifel gab. Aber es ist einfach so, dass das Drehmoment im ersten Gang begrenzt ist. Ich habe also nur darüber [am Boxenfunk] gesprochen, nicht über irgendetwas anderes. Es war also nichts am Auto."

Anzeige Unser Formel1.de-Shop bietet Original-Merchandise der Top-Teams und Fahrer - Kappen, Shirts, Modellautos und Helme von Senna und Schumacher
Formel-1-Tickets Spanien Grand Prix 2023 kaufen
Anzeige

Fotos & Fotostrecken

Doohan, Lawson & Co.: So haben die F1-Junioren 2022 abgeschnitten
Doohan, Lawson & Co.: So haben die F1-Junioren 2022 abgeschnitten
Zahlenspiel: Die Startnummern der Formel-1-Piloten 2023
Zahlenspiel: Die Startnummern der Formel-1-Piloten 2023

Fotostrecke: Alle Ferrari-Rennleiter in der Formel 1 seit 1950
Fotostrecke: Alle Ferrari-Rennleiter in der Formel 1 seit 1950

Geschasste Formel-1-Teamchefs
Geschasste Formel-1-Teamchefs

Flop 25: Die größten Ferrari-Strategiedesaster seit 2015
Flop 25: Die größten Ferrari-Strategiedesaster seit 2015
Anzeige
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Welche dieser ehemaligen und aktuellen Formel-1-Rennstrecken liegt in Spanien?

Top-Motorsport-News

Berger löst DTM-Organisation ITR auf: Übernimmt der ADAC jetzt die DTM?
DTM - Berger löst DTM-Organisation ITR auf: Übernimmt der ADAC jetzt die DTM?

LMDh-Tests für IMSA 2023: Fahrer sehen "Katz- und Maus-Spiel"
WEC - LMDh-Tests für IMSA 2023: Fahrer sehen "Katz- und Maus-Spiel"

WRC-Kalender 2023: Rallye-WM kehrt nach Deutschland zurück!
WRC - WRC-Kalender 2023: Rallye-WM kehrt nach Deutschland zurück!

Darryn Binder laut RNF-Teamchef "ein Opfer" der Trennung von Yamaha
MotoGP - Darryn Binder laut RNF-Teamchef "ein Opfer" der Trennung von Yamaha
Formel 1 App

Folge Formel1.de