• 09. Juli 2022 · 15:17 Uhr

Red Bull: Flexi-Vorwürfe sind "völliger Blödsinn"

Hat Red Bull einen flexiblen Unterboden am RB18, ja oder nein? Christian Horner wehrt sich als Formel-1-Teamchef entschieden gegen einen solchen Vorwurf

(Motorsport-Total.com) - Verbiegt sich der Unterboden am Red Bull RB18 etwa mehr als eigentlich erlaubt? Dieser Vorwurf steht im Raum, seitdem der Automobil-Weltverband (FIA) in Silverstone eine provisorische Technische Richtlinie herausgegeben hat. Darin wird nämlich auch angekündigt, dass künftig strengere Belastungstests erfolgen werden. Was den Schluss nahelegt, es gibt aktuell Unterböden, die als zu flexibel eingestuft werden könnten.

Foto zur News: Red Bull: Flexi-Vorwürfe sind "völliger Blödsinn"

Max Verstappen im Red Bull RB18 beim Formel-1-Rennen in Spielberg 2022 Zoom Download

Red-Bull-Teamchef Christian Horner aber weist bei 'Sky' jegliche Vorwürfe von sich: "Das ist völliger Blödsinn."

Etwaige Andeutungen von Mercedes-Teamchef Toto Wolff seien haltlos, meint Horner. Er sagt: "Ich glaube, hier bringen wir etwas durcheinander. Vielleicht spricht er von Autos, die aktuell um ihn herum sind. Keine Ahnung. Aber ich habe absolut keine Probleme oder Sorgen, was unseren Unterboden anbelangt."

Horner stellt Vorgehen der FIA in Frage

Außerdem, so Horner weiter, konzentriere sich die Technische Richtlinie der FIA primär auf das sogenannte Bouncing der Fahrzeuge, "mit dem bestimmte Autos zu kämpfen haben". Doch all das werde in der technischen Arbeitsgruppe noch einmal diskutiert werden. "Das ist nämlich das richtige Forum dafür", erklärt Horner.

Er stellt darüber hinaus das gesamte Vorgehen des Weltverbands in Frage. Denn "die große Frage" sei: "Liegt es im Verantwortungsbereich eines Teams, dafür Sorge zu tragen, dass das eigene Auto sicher ist? Oder ist es die Aufgabe der FIA, sicherzustellen, dass die Teams ihre Autos sicher einsetzen?"

Wolff: Sofort wäre ihm "lieber gewesen"

So oder so: Wolff wünscht sich Klarheit. Deshalb sieht er die Verschiebung der Bouncing-Maßnahmen auf nach der Sommerpause kritisch.


Spielberg: Brodelt da die nächste Kontroverse?

Video wird geladen…

Wir erklären, worum es bei den "Flexifloors" geht. Wie Günther Steiner über Mick Schumacher denkt. Und warum Fernando Alonso über die FIA motzt. Weitere Formel-1-Videos

"Mir wäre sofort lieber gewesen", sagt er bei 'Sky'. "Denn [ein flexibler Unterboden] kann einen Einfluss auf die Leistung haben. Wir hätten uns daher gewünscht, die Technische Richtlinie greift schon etwas eher. Aber es ist, wie es ist. Ab Spa werden wir das nicht mehr sehen."

Muss also Red Bull keine Bedenken haben, wie Teamchef Horner andeutet? Paul Monaghan als Chefingenieur meint auf Nachfrage: "Wir können nur unsere beiden Autos kontrollieren. Wenn wir Anpassungen vornehmen und damit die FIA-Kriterien erfüllen, dann haben wir unsere Aufgabe erledigt."

"Der Knackpunkt dabei ist: Wenn dich die erforderlichen Änderungen Leistung kosten, dann musst du diesen Verlust möglichst gering halten. Ansonsten machen wir einfach so weiter wie bisher, um das Auto möglichst schnell zu halten."

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Foto zur News: Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen

Foto zur News: Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen
Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen

Foto zur News: Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen
Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen

Foto zur News: Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Formel-1-Datenbank
Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Top-Motorsport-News
Foto zur News: "Ein großer Held für mich": Warum Nicki Thiim sogar Tränen in den Augen hatte
DTM - "Ein großer Held für mich": Warum Nicki Thiim sogar Tränen in den Augen hatte

Foto zur News: Kein LMDh-Einsatz mehr für Ben Keating: Fahrzeuge "furchteinflößend"
WEC - Kein LMDh-Einsatz mehr für Ben Keating: Fahrzeuge "furchteinflößend"

Foto zur News: Zuschauerprobleme bei der Rallye Polen: "Sie wollen ihr Leben riskieren"
WRC - Zuschauerprobleme bei der Rallye Polen: "Sie wollen ihr Leben riskieren"

Foto zur News: "Zeit wird zeigen, ob es richtig war": Ducati-CEO über Marquez statt Martin
MotoGP - "Zeit wird zeigen, ob es richtig war": Ducati-CEO über Marquez statt Martin
Anzeige Unser Formel-1-Shop bietet Original-Merchandise von Ferrari Racing Teams und Fahrern - Kappen, Shirts, Modellautos und Helme von Charles Leclerc und Carlos Sainz