• 24. Juni 2022 · 08:32 Uhr

Der Donnerstag ist zurück: Formel 1 ändert Format ab Silverstone

Die Formel 1 hat eine Reduzierung der Arbeitstage zurückgenommen und setzt ab Silverstone wieder auf den Mediendonnerstag - Nur noch zehn Fahrer in der PK

(Motorsport-Total.com) - Die Formel 1 wird ab dem nächsten Rennen in Silverstone wieder ihr Format ändern und den für 2022 gestrichenen Mediendonnerstag wieder einführen. Dieser war ursprünglich gestrichen worden, um die Fahrer bei einer immer höheren Rennanzahl zu entlasten, indem man das Wochenende auf drei statt vier Tage komprimiert.

Foto zur News: Der Donnerstag ist zurück: Formel 1 ändert Format ab Silverstone

Die Pressekonferenzen finden jetzt wieder am Donnerstag statt Zoom Download

Doch dieser Plan ging nicht auf: Neben den Pressekonferenzen am Freitag waren die Fahrer meist trotzdem Donnerstag an der Strecke, um quasi in ihrer Freizeit Medienaktivitäten zu erfüllen. "Unser Donnerstag ist sehr lang, auch wenn er offiziell kein richtiger Tag mehr ist", hatte etwa Max Verstappen stellvertretend Kritik am neuen Format geübt.

Vor allem der Freitag hatte sich für die Piloten anschließend in die Länge gezogen, weil sie neben den beiden Trainingssessions auch noch zuvor in der Pressekonferenz sitzen mussten, die in vier Abschnitten jeweils fünf Fahrer umfasste.

Jetzt macht die Formel 1 praktisch die Rolle rückwärts und setzt die Pressekonferenzen der Fahrer wieder am Donnerstag an, 23 Stunden vor Beginn des ersten Freien Trainings. Teilnehmen werden daran jetzt aber nur noch zehn Piloten, die in zwei Gruppen zu fünf Fahrern eingeteilt werden. Jeder Pressekonferenz wird 30 Minuten gehen, mit einer fünfminütigen Pause dazwischen.


Verstappen-Sieg in Kanada: War Sainz schneller?

Video wird geladen…

Ferrari-Drama um Mick Schumacher, Pleite für Sebastian Vettel, Sieg für Max Verstappen: Das waren die Highlights des Formel-1-Rennens. Weitere Formel-1-Videos

ie restlichen zehn Fahrer, die bei einem Event nicht in der Pressekonferenz sitzen, müssen Interviews im sogenannten TV-Pen geben und noch eine weitere Session für die schreibenden Medien geben.

Am Zeitplan der Freien Trainings am Freitag ändert sich aber nichts. Diese werden weiterhin zu einer späteren Zeit durchgeführt als in den vergangenen Jahren.

Die angekündigte Entzerrung ist damit aber wieder einmal verpufft: Es finden immer mehr Rennen statt - 2023 wohl 24 -, eine Reduzierung der Tage gibt es allerdings trotzdem nicht.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams
In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams
Foto zur News: Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen

Foto zur News: Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen

Foto zur News: Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen
Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen

Foto zur News: Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen
Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
formel-1-countdown
Formel1.de auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Formel1.de auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über die Formel 1 und bleibe auf dem Laufenden!

Niederlande Grand Prix 2024 Formel-1 Tickets kaufen