• 13. Juni 2022 · 13:24 Uhr

Daniel Ricciardo: McLaren hat entgegengesetztes Problem von 2021

Warum McLaren in der Formel-1-Saison 2022 genau das Gegenteil erlebt als 2021 und wie Daniel Ricciardo und Lando Norris mit dem MCL36 damit umgehen können

(Motorsport-Total.com) - Was den McLaren MCL35 von seinem Vorgänger unterscheidet, das unterschiedliche Reglement einmal außen vor gelassen? Darauf hat Daniel Ricciardo nach dem achten Saisonrennen der Formel 1 2022 in Baku eine klare Antwort. Er meint: Die aerodynamische Ausrichtung des Fahrzeugs sei eine komplett andere.

Lando Norris, Daniel Ricciardo, Pierre Gasly

Lando Norris, Daniel Ricciardo, Pierre Gasly: Zwei McLaren vor einem AlphaTauri Zoom Download

"In Baku hat uns nämlich der Luftwiderstand eingeschränkt", so erklärt der McLaren-Fahrer. "Vergangenes Jahr waren wir da ziemlich gut aufgestellt: Strecken wie Monza kamen uns entgegen. Dieses Jahr scheint genau das Gegenteil der Fall zu sein. Darum müssen wir uns kümmern."

Dass der MCL36 auf den langen Geraden in Baku kaum einen Stich gemacht habe, sei "eine Art Weckruf" für das Team, sagt Ricciardo. Sein Teamkollege Lando Norris pflichtet ihm hier bei: Der MCL36 sei "aus unterschiedlichen Gründen so langsam auf den Geraden". Das liege vor allem daran, dass sich McLaren "etwas mehr darauf verlagert, in den Kurven schnell zu sein", so Norris.

"Vielleicht haben wir es da auch ein bisschen übertrieben. Denn das Auto an sich war gut, sehr stark sogar bei freier Fahrt. Da waren wir schneller als Alpine", meint der McLaren-Fahrer. "Nur bei Themen wie Zweikämpfen, Windschatten und Überholen - das hat für uns nicht funktioniert, nicht im Vergleich zu Alpine, die unglaublich waren auf den Geraden."

Norris glaubt, McLaren könnte sich in Baku für die "falsche Strategie beim Abtrieb" entschieden und die Flügel etwas zu steil eingestellt haben. "Aber wir schauen uns das an und durchdenken es neu. Natürlich muss es besser gehen. Wir wollen besser sein", sagt Norris. "Wir werden uns also überlegen, wie wir in unterschiedlichen Bereichen Leistung zulegen können."

Gelingt das, erwartet Ricciardo eine gute Form für McLaren im Formel-1-Sommer 2022. O-Ton: "Wenn wir uns dann auf ein paar Strecken gut in Szene setzen, dann könnten wir das Mittelfeld anführen und eine Podestchance kriegen."

Anzeige
Anzeige

Aktuelles Top-Video

"Max Verstappen ist vergleichbar mit Senna!"
"Max Verstappen ist vergleichbar mit Senna!"

Müssen wir die Diskussion um den Besten aller Zeiten nicht bereits jetzt neu...

Fotos & Fotostrecken

F1: Grand Prix von Großbritannien (Silverstone) 2022
F1: Grand Prix von Großbritannien (Silverstone) 2022
Pre-Events
30 Jahre später: Nigel Mansell zurück im Williams FW14B von 1992
30 Jahre später: Nigel Mansell zurück im Williams FW14B von 1992

Juan Manuel Fangio: Karriere-Höhepunkte
Juan Manuel Fangio: Karriere-Höhepunkte

Die Karriere von Stefan Bellof
Die Karriere von Stefan Bellof

Die außergewöhnlichsten Grand-Prix-Bezeichnungen
Die außergewöhnlichsten Grand-Prix-Bezeichnungen
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Wer ließ für sein Team T-Shirts mit der Aufschrift: "Leave me alone" drucken?

Top-Motorsport-News

Wegen Boxenstopp-Chaos: DTM setzt 2022 auf längere Norisring-Boxenanlage
DTM - Wegen Boxenstopp-Chaos: DTM setzt 2022 auf längere Norisring-Boxenanlage

Toyotas Kamui Kobayashi vermutet: Alpine durfte Le Mans nicht gewinnen
WEC - Toyotas Kamui Kobayashi vermutet: Alpine durfte Le Mans nicht gewinnen

WRC Safari-Rallye Kenia 2022: Hyundai strauchelt - Toyota dominiert
WRC - WRC Safari-Rallye Kenia 2022: Hyundai strauchelt - Toyota dominiert

12h-Rennen NLS: Campingplätze an der Nordschleife werden geöffnet
VLN - 12h-Rennen NLS: Campingplätze an der Nordschleife werden geöffnet
Formel 1 App

Folge Formel1.de