Formel-1-Newsticker

Formel-1-Liveticker: Hamilton lässt den Kopf nicht hängen

Aktuell im Formel-1-Liveticker: +++ Russell: Hamilton "inspiriert" das Team +++ Sainz: Imola ganz anders als Melbourne +++ Leclerc: Fehler wird sich nicht wiederholen +++

09:45 Uhr

Russell: Hamilton "inspiriert" das Team

Der Mercedes-Neuling betont, dass sein Teamkollege in der aktuell schwierigen Situation keinesfalls den Kopf hängenlasse - im Gegenteil! "Die Art, wie er pusht und das Team motiviert, ist inspirierend", lobt Russell.

Er erwarte daher, dass Hamilton nach den schwierigen Imola-Wochenende gestärkt zurückschlagen werde. Aktuell liegt Russell in der WM 21 Zähler vor Hamilton. Doch das sei nur eine Momentaufnahme.

Er werde sich nicht auf diesem Vorsprung ausruhen, "denn ich weiß, wozu er in der Lage ist", so Russell, der betont: "Lewis wird unglaublich stark zurückkommen. Daran habe ich keinen Zweifel."

15:57 Uhr

Feierabend!

Und damit sind wir auch schon wieder am Ende unseres heutigen Tickertages angekommen. Morgen übernimmt mein Kollege Norman Fischer an dieser Stelle, wir lesen uns dann am Mittwoch wieder.

Hab noch einen schönen Abend, komm gut in die neue Woche und bis dann! Und weil es so schön war, gibt es zum Abschluss des Tages noch einmal ...


15:48 Uhr

Verstappen zieht mit Hill gleich

Der Niederländer feierte gestern seinen 22. Formel-1-Sieg. Damit hat er Kimi Räikkönen (21) nun hinter sich gelassen und mit Damon Hill gleichgezogen. Der Weltmeister von 1996 kommt ebenfalls auf 22 Triumphe.

Um diese Zahl einmal einzuordnen: Verstappen ist gerade einmal 24 Jahre alt. Fahrer wie Niki Lauda und Ayrton Senna holten ihren ersten(!) Grand-Prix-Sieg erst mit 25, Jackie Stewart oder Alain Prost mit 26.

Man darf also gespannt sein, was da in den nächsten Jahren noch alles kommt ...

Foto zur News: Formel-1-Liveticker: Hamilton lässt den Kopf nicht hängen

  Zoom Download


15:32 Uhr

Wolff: Auch Russell bleibt motiviert

Nicht nur Hamilton steckt bei Mercedes nicht auf. Toto Wolff sagt bei 'Sky' über Russell: "Wir haben [über die Situation] gelacht. Wir haben gesagt: 'Jetzt hast du endlich mal die Chance [...], dass du hier vorne mitfährst, und jetzt ist unser Auto nicht gut genug.'"

"Aber er arbeitet das einfach ab, knallhart, ohne große Emotionen, und das ist die richtige Einstellung, die Einstellung eines zukünftigen Weltmeisters", lobt Wolff. In der WM liegt Russell nach vier Rennen auf einem guten vierten Platz.

Und wenn Mercedes das Auto in den kommenden Wochen tatsächlich noch hinbekommen sollte, wäre der Brite in keiner unmöglichen Position, noch einmal in den WM-Kampf einzugreifen ...


15:15 Uhr

Erklärt: Die Formel-1-Strecke in Miami

Imola liegt hinter uns, als nächstes steht dann Miami auf dem Plan. In diesem Video haben wir uns die neueste Strecke im Formel-1-Kalender schon einmal etwas genauer angesehen!


Erklärt: Die Formel-1-Strecke in Miami

Video wird geladen…

Eine Runde auf dem Miami International Autodrome - der brandneuen Formel-1-Rennstrecke auf dem Gelände des Hard Rock Stadium der Miami Dolphins - erklärt von Clive Owen, Chef der zuständigen Designfirma Apex Circuit Design! Weitere Formel-1-Videos


14:55 Uhr

Die Noten sind da!

Wie versprochen gibt es hier schon einmal die Fahrernoten der Redaktion. So uneinig wie dieses Mal waren wir uns selten, immer wieder standen Fahrer genau zwischen zwei Noten.

Am Ende haben zwei Piloten von uns die Bestnote bekommen. Später folgt dann wie gewohnt noch die große Endauswertung!


Fotostrecke: Imola: Die Fahrernoten der Redaktion


14:37 Uhr

Mercedes: "Die Zeit wird jetzt kritisch"

Mercedes hat die Saison 2022 auch nach dem schwierigen Imola-Wochenende noch nicht abgeschrieben. "Wir wissen, wo wir im Moment leistungsmäßig stehen, und wir wissen, wo wir hinmüssen. Es gibt jedoch ein paar größere Probleme mit dem Auto", erklärt Andrew Shovlin.

"Wenn wir diese beheben können, können wir einen großen Teil des Rückstands relativ rasch aufholen. Aber die Zeit wird jetzt kritisch, und wir müssen in den nächsten beiden Rennen Fortschritte machen, wenn wir die Spitze in diesem Jahr in Reichweite halten wollen", weiß er.

Denn sonst dürfte der WM-Zug endgültig abgefahren sein.


14:18 Uhr

Albon: Williams holt das Maximum heraus

"Wir haben nicht das schnellste Auto. Aber wir holen das Maximum aus unseren Möglichkeiten heraus", zeigt sich Albon nach P11 in Imola zufrieden. Nach Melbourne hätte es fast zum nächsten überraschenden Punktgewinn gereicht.

Dabei ließ Albon mehrere eigentlich schnellere Autos hinter sich. "Es ist schade, dass wir die Punkte um eine Position verpasst haben. Aber es zeigt, dass wir unsere Chancen nutzen und Dinge anders machen", so Albon.

"Fast hätte es wieder geklappt", sagt er stolz.


13:57 Uhr

Zhou will am Qualifying arbeiten

Der Chinese punktete gleich bei seinem Debüt in Bahrain, ging in den drei Rennen danach aber jeweils leer aus. "Es ist ziemlich klar, dass meine Schwäche in den ersten drei Rennen die Performance im Qualifying war", resümiert er selbst.

Während Bottas dreimal den Einzug in Q3 schaffte, war für den Rookie immer in Q2 Feierabend. Imola sei in dieser Hinsicht übrigens bereits "ein klarer Fortschritt" gewesen, auch wenn man den durch die vielen roten Flaggen nicht sehen konnte.

Zhou ist aber zuversichtlich, dass es "besser und besser" wird.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: 16 Formel-1-Rekorde, die (vermutlich) nie mehr gebrochen werden
16 Formel-1-Rekorde, die (vermutlich) nie mehr gebrochen werden
Foto zur News: Die erfolgreichsten Fahrer der aktuellen Formel-1-Teams
Die erfolgreichsten Fahrer der aktuellen Formel-1-Teams

Foto zur News: Designs alternative F1-History: Was wäre wenn ..?
Designs alternative F1-History: Was wäre wenn ..?

Foto zur News: Die Formel-1-Sonderdesigns in der Saison 2024
Die Formel-1-Sonderdesigns in der Saison 2024

Foto zur News: Montreal: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion
Montreal: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Hätte McLaren Norris besser draußen gelassen?
Hätte McLaren Norris besser draußen gelassen?
Foto zur News: So wird die Formel 1 ab 2026!
So wird die Formel 1 ab 2026!

Foto zur News: Wird Ocons Dummheit zur Chance für Mick?
Wird Ocons Dummheit zur Chance für Mick?

Foto zur News: Würde Ferrari Hamilton am liebsten loswerden?
Würde Ferrari Hamilton am liebsten loswerden?
formel-1-countdown
Anzeige motor1.com