Paddock live

Die Gelbaffäre im Re-Live: Misst die FIA mit zweierlei Maß?

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Hamilton: Freispruch & Verwarnung +++ Verwirrung um Berufung durch Red Bull +++ Verstappen hofft trotz Crash auf Sieg +++

00:00 Uhr

Analyse: Verstappen-Crash und Hamilton-Freispruch

In Saudi-Arabien ist es gleich schon 01:00 Uhr nachts, und für uns ist es damit an der Zeit, unseren Ticker für heute abzudrehen. Zum Abschluss des Tages folgt wie gewohnt noch der Hinweis auf unser großes Analysevideo zum Qualfiying mit Kevin Scheuren und unserem Chefredakteur Christian Nimmervoll (Hier geht's zu seiner Facebook-Seite!). Unter anderem haben die beiden natürlich die Doppelgelb-Situation um Lewis Hamilton noch einmal ausführlich aufgearbeitet und ihre Meinungen dazu kundgetan.

Morgen beginnt das Rennen dann erst um 18:30 Uhr unserer Zeit, aber wir sind natürlich bereits rechtzeitig vorher mit einem neuen Ticker am Start, um Dich unter anderem über die Entwicklungen bei Red Bull auf dem Laufenden zu halten. Schlaf gut und bis dann!


00:00 Uhr

Saudi-Qualifying: Doppelgelb-Affäre um Hamilton!

Video wird geladen…

Saudi-Qualifying: Doppelgelb-Affäre um Hamilton!

Warum bekommt Verstappen in Katar eine Strafe, Hamilton diesmal aber nicht? Wie entstand die Verwirrung um den angeblichen Protest von Red Bull? Weitere Formel-1-Videos


22:46 Uhr

Nach dem Verstappen-Crash ...

... wollen wir jetzt schnell auch noch einen Blick auf Die Pole-Runde von Hamilton werfen. So sieht das dann aus, wenn man die Runde in Saudi-Arabien ohne Fehler zu Ende bringt.


22:40 Uhr

Verstappen-Crash im Video

Unser Tickertag neigt sich dem Ende, und wir schauen uns die Szene des Tages noch einmal aus verschiedenen Perspektiven an. Es sieht übrigens leider nicht danach aus, dass wir in der Causa Getriebe von Red Bull heute noch ein offizielles Statement bekommen werden. Wir werden vermutlich erst morgen schlauer sein.


22:36 Uhr

Alonso: Auto fühlte sich nicht mehr gut an

In Katar noch auf dem Podium und auch gestern sah es für Alpine ziemlich gut aus. Heute war für Alonso dann aber schon in Q2 Feierabend. "Heute fühlte ich mich im Auto ehrlich gesagt nicht wohl", berichtet er nach P13 und erklärt: "Gestern fühlte sich das Auto schnell an und hatte eine gute Balance. Aber heute hat es stark übersteuert."

Er verrät: "In FT3 nahmen wir einige Änderungen für das Qualifying vor, aber das Übersteuern blieb." Dadurch habe er auf dem engen Straßenkurs dann das Vertrauen verloren. "Es war ziemlich knifflig und ich bin heute nicht glücklich", so der Spanier, der nun am Sonntag auf etwas Chaos hoffen muss.


22:29 Uhr

Wie steht's um Verstappens Getriebe?

Offiziell gibt es noch keine Informationen von Red Bull. Wir hören aber, dass es wohl ganz gut aussieht. Die Untersuchung läuft allerdings noch. Wir hoffen natürlich, dass wir heute noch eine finale Antwort bekommen. Noch einmal zur Erinnerung: Sollte Verstappen ein neues Getriebe brauchen, müsste er morgen fünf Plätze in der Startaufstellung nach hinten.


22:21 Uhr

Masepin: Hamilton-Szene gar nicht so schlimm

Im TV sah das schon recht haarig aus. Nun hat der Russe selbst sich aber zu Wort gemeldet und erklärt, dass es eigentlich "keine große Sache" gewesen sei. "Wir trainieren dafür, die notwendigen Reaktionen zu haben, um solche Situationen zu vermeiden", erinnert er. Außerdem habe sich Hamilton danach bei ihm entschuldigt.

"Es ist wirklich schön, dass die erfahrene und ältere Generation sich um solche Sachen kümmert. In der Formel 2 denkt wahrscheinlich nie ein Fahrer darüber nach. Ein siebenmaliger Weltmeister in der Formel 1 aber schon. Das ist wirklich nett von ihm", freut sich Masepin, der auch nicht gewollt habe, das Hamilton bestraft wird.


22:13 Uhr

Ist die Strecke zu gefährlich?

Auch da kommen wir wieder auf die fünf Safety-Cars in der Formel 2 zurück. Perez erklärt zum Beispiel, dass es eine "wirklich schöne Strecke" sei, die aber durch blinde Kurven auch "sehr gefährlich" sei. "Ich hoffe, dass morgen nichts passiert", so Perez, der erklärt, dass es vielleicht auch nur im Qualifying so gefährlich sein könnte.

"Ich hoffe, dass es dieses Problem nur im Qualifying gibt", so Perez. Denn im Rennen sollte es im Normalfall natürlich keine langsamen Autos auf der Ideallinie geben. Dafür könne "ein kleiner Zwischenfall" im Rennen große Auswirkungen haben, wenn das Racing eng sei. Wir hoffen natürlich auch, dass morgen nichts passiert.

Tickets
Anzeige

Fotos & Fotostrecken

Formel 1 trifft Fußball: Im Red-Bull-Auto durch Leipzig
Formel 1 trifft Fußball: Im Red-Bull-Auto durch Leipzig
Die aktuellen Teamchefs der Formel 1
Die aktuellen Teamchefs der Formel 1

Formel-1-Champions, die ihren WM-Titel erfolgreich verteidigen konnten
Formel-1-Champions, die ihren WM-Titel erfolgreich verteidigen konnten

Die Formel-1-Fahrer 2023
Die Formel-1-Fahrer 2023

Budapest: Die Fahrernoten der Redaktion
Budapest: Die Fahrernoten der Redaktion
Anzeige
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Warum wurde Michael Schumacher 1994 in Silverstone disqualifiziert?

Top-Motorsport-News

Fehlende Repeater-Lights Ursache für DTM-Startcrashes?  "Das ist nicht fair"
DTM - Fehlende Repeater-Lights Ursache für DTM-Startcrashes? "Das ist nicht fair"

WRC Rallye Estland 2022: Rovanperä konsolidiert Führung
WRC - WRC Rallye Estland 2022: Rovanperä konsolidiert Führung

WSBK 2023: Jonathan Rea und Kawasaki einigen sich auf neuen Vertrag
WSBK - WSBK 2023: Jonathan Rea und Kawasaki einigen sich auf neuen Vertrag

12h-Rennen NLS: Campingplätze an der Nordschleife werden geöffnet
VLN - 12h-Rennen NLS: Campingplätze an der Nordschleife werden geöffnet
Formel 1 App

Folge Formel1.de