Formel-1-Newsticker

Formel-1-Liveticker: Was steckt hinter den News bei Aston Martin?

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Neue Ausgabe unseres F1-Vodcasts +++ Honda verrät: Verstappen bekam ein Upgrade +++ Monaco-Format wird geändert +++

17:47 Uhr

Das war's für heute!

Damit sind wir auch schon am Ende unseres heutigen Tickers angekommen. Morgen melden wir uns dann zum Medientag aus Russland wieder. Aufgepasst: Wegen der Zeitverschiebung beginnt die Pressekonferenz bereits um 11:30 Uhr unserer Zeit! Die begleiten wir wie gewohnt live. Dazu gibt's die wichtigsten Aussagen aus weiteren Medienrunden und die spannendsten News direkt aus dem Paddock.

Hab noch einen schönen Abend und bis morgen!


17:30 Uhr

Reingezoomt: Was steckt hinter den News bei Aston Martin?

Neue Fabrik, neuer Chef: Lawrence Stroll rüstet groß auf bei Aston Martin. Aber kommt das alles zu spät für Sebastian Vettel? Dieser Frage sind Kevin Scheuren und Christian Nimmervoll in der aktuellen Ausgabe unseres Zoom-F1-Vodcasts auf dem YouTube-Kanal von Motorsport-Total.com (Jetzt abonnieren!) nachgegangen.


17:30 Uhr

Whitmarsh & Aston Martin: Das muss man wissen!

Video wird geladen…

Whitmarsh & Aston Martin: Das muss man wissen!

Der neue Chef von Vettel. So äußert sich Ralf Schumacher. Und warum Alex Wurz einen weiteren Crash zwischen Verstappen und Hamilton befürchtet. Weitere Formel-1-Videos


17:20 Uhr

Alonso: Als Fahrer verbessert man sich laufend

Der Spanier feierte in diesem Jahr bereits seinen 40. Geburtstag - lernt aber noch immer neue Dinge dazu. Er erklärt, in der Formel 1 müsse man zunächst einmal "drei oder vier Jahre" lernen, wie alles funktioniere. "Danach kommt der nächste Schritt. Da muss man dann lernen, wie man das maximale Potenzial aus dem Auto herausholt."

"Irgendwann kommt man an einen Punkt, an dem man mit jedem Rennen immer besser wird", erklärt er. Die Krux: In jedem Jahr müsse man sich auf Änderungen einstellen. "Dann im folgenden Jahr fängt alles wieder von vorne an und man muss ein paar Sachen wieder neu lernen. Daher verbessert man sich als Fahrer laufend", erklärt er.

Für ihn selbst gilt das in dieser Saison nach zwei Jahren Formel-1-Pause wohl umso mehr.


17:01 Uhr

Bestätigt: Monaco-Format wird geändert

Wir haben bereits darüber berichtet, nun ist es offiziell: Monaco wird ab der Saison 2022 als klassisches Drei-Tages-Event veranstaltet. Der freie Freitag fällt weg. Formel-1-Boss Stefano Domenicali hat gegenüber 'CNN' bestätigt: "Monaco wird an drei Tagen stattfinden." Der Donnerstag soll zwar erhalten bleiben. Dort werden dann aber nur noch die Rahmenserien und nicht mehr die Formel 1 fahren.


16:48 Uhr

Schumacher: Hamilton wird "nervös"

TV-Experte Ralf Schumacher glaubt, dass Lewis Hamilton im Titelkampf gegen Max Verstappen langsam "nervös" wird. Bei 'Sky' erklärt er, der Weltmeister habe sich das Jahr wohl "leichter" vorgestellt. Er wisse zudem um das "Risiko", dass Mercedes 2022 nicht mehr so dominant wie in den vergangenen Jahren sein könnte. Seine kompletten Aussagen gibt es hier:


Schumacher kritisiert Hamilton-Verhalten: "Ist ein bisschen Drama dabei"

Nach dem Crash zwischen Lewis Hamilton und Max Verstappen in Monza gab Hamilton an, an Nackenschmerzen zu leiden. Dennoch flog er einen Tag später zur MET-Gala nach New York - was Sky Experte Ralf Schumacher irritierte (Videolänge: 47 Sek.).


16:00 Uhr

Perez: Qualifying das größte Problem

In der WM hat der Mexikaner bislang mehr als 100 Punkte weniger als Teamkollege Max Verstappen gesammelt. Seiner Meinung nach hat das vor allem einen Grund: "Im Qualifying muss ich noch einen guten Schritt machen. Das Renntempo passt, aber im Qualifying ist Luft nach oben", erklärt er.

"Das Positive ist: Wenn ich im Qualifying auch Rückstand auf Max habe, im Rennen ist er meistens weg. Da bin ich viel näher dran", so Perez, der allerdings weiß: "Aber ich muss auch an den Samstagen dran sein, damit ich von Anfang an vorn mitfahren kann." Verstappen holte 2021 bereits acht Poles - Perez noch gar keine.

Das komplette Interview mit dem Mexikaner findest Du hier!


15:41 Uhr

Erste Bilder aus Russland

Wir haben bereits darüber gesprochen, dass die Teams schon seit gestern in Russland sind. So sieht die Boxengasse aktuell aus. Was man nämlich bei der ganzen Diskussion rund um Triple-Header und die Belastung für die Mitarbeiter nicht vergessen darf: Der Grand Prix beginnt für viele nicht erst am Donnerstag - und ist auch nicht am Sonntag mit dem Fallen der Zielflagge vorbei. Da steckt deutlich mehr Arbeit drin!

Anzeige
Anzeige

Fotos & Fotostrecken

Alle Formel-1-Autos von Williams seit 1974
Alle Formel-1-Autos von Williams seit 1974
Die Williams-Story
Die Williams-Story

"Lap of Lights" in Silverstone: Mercedes läutet Vorweihnachtszeit ein
"Lap of Lights" in Silverstone: Mercedes läutet Vorweihnachtszeit ein

Katar: Die Fahrernoten der Redaktion
Katar: Die Fahrernoten der Redaktion

F1-Premiere in Saudi-Arabien: Dschidda nähert sich der Fertigstellung
F1-Premiere in Saudi-Arabien: Dschidda nähert sich der Fertigstellung
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Wie endete der Siegesjubel von Grand-Prix-Gewinner Vittorio Brambilla 1975 in Österreich?

Top-Motorsport-News

Keine Lamborghini-Unterstützung für T3-Team: Folgt nun DTM-Markenwechsel?
DTM - Keine Lamborghini-Unterstützung für T3-Team: Folgt nun DTM-Markenwechsel?

IMSA-Titelentscheidung in letzter Runde: "Wusste, er würde Kurve nicht schaffen"
WEC - IMSA-Titelentscheidung in letzter Runde: "Wusste, er würde Kurve nicht schaffen"

Elfyn Evans verpasst WRC-Titel: "Hätte nicht mehr geben können ..."
WRC - Elfyn Evans verpasst WRC-Titel: "Hätte nicht mehr geben können ..."

Operationen bei Ducati: Martin und Bagnaia lassen Titanplatten entfernen
MotoGP - Operationen bei Ducati: Martin und Bagnaia lassen Titanplatten entfernen
Tickets
Formel 1 App

Folge Formel1.de