• 22. Juli 2021 · 18:31 Uhr

"Beide haben getan, was ich tun würde": IndyCar-Leader zu Verstappen/Hamilton

Alex Palou äußert sich als aktueller IndyCar-Tabellenführer zur Silverstone-Kollision der F1-Rivalen Lewis Hamilton und Max Verstappen - und kann beide verstehen

(Motorsport-Total.com) - Es war ein Zwischenfall, wie er in der IndyCar-Serie häufiger mal vorkommt, nur dass in der US-Formelrennserie längst nicht so ein Riesenwirbel gemacht wird. Die Rede ist von der Kollision der Formel-1-Titelanwärter Lewis Hamilton und Max Verstappen in der ersten Runde des Grand Prix von Großbritannien in Silverstone. Für Verstappen endete die Kollision mit einem heftigen Crash in die Reifenstapel. Hamilton setzte das Rennen nicht nur fort, sondern hat es am Ende gewonnen.

Alex Palou

Ganassi-Pilot Alex Palou: Offenbarung und Tabellenführer der IndyCar-Serie 2021 Zoom Download

In die lange Liste der zahlreichen Meinungen zum Silverstone-Zwischenfall Hamilton vs. Verstappen reiht sich nun auch IndyCar-Tabellenführer Alex Palou ein. Der 24-jährige Spanier, der in Diensten des Ganassi-Teams die Offenbarung der Saison ist und sechs Rennen vor Schluss einer der Topfavoriten auf den Titel ist, kann sowohl Hamilton als auch Verstappen verstehen.

"Wenn es heißt, dass Hamiltons Manöver aggressiv war, vor allem weil es nur ganz wenig Platz gab, dann lag das natürlich daran, weil [der Gegner] Verstappen war", sagt Palou im Gespräch mit unserer englischsprachigen Schwesterplattform 'Motorsport.com' und ist überzeugt: "Wäre es jemand anderer gewesen, wäre das so nicht passiert. Sie aber kämpfen um die Weltmeisterschaft."

Duell: Max Verstappen vs. Lewis Hamilton

Duell um den Formel-1-WM-Titel 2021: Max Verstappen vs. Lewis Hamilton Zoom Download

"Wäre ich Hamilton gewesen, hätte ich es probiert", stellt Palou klar. Aber der Spanier, der im IndyCar-Titelkampf allen voran McLaren-Youngster Patricio O'Ward und seinen eigenen Ganassi-Teamkollegen, den sechsmaligen Champion Scott Dixon, im Nacken hat, kann sich ebenso gut in Verstappens Lage hineinversetzen: "An seiner Stelle würde ich es Hamilton natürlich auch nicht leicht machen."

So kommt Palou mit Blick auf die Silverstone-Situation zusammenfassend zum Schluss: "Meiner Meinung nach haben sie beide das getan, was ich an ihrer Stelle tun würde."

Alex Palou, Patricio O'Ward

Alex Palou (#10) führt die IndyCar-Tabelle derzeit vor Patricio O'Ward (#5) an Zoom Download

Zum Racing in der IndyCar-Serie bemerkt der Ganassi-Youngster mit einem Grinsen, dass es "meiner Meinung nach immer so" ist und erinnert unter anderem an das zurückliegende Rennen: "In Mid-Ohio gab es Berührungen mit anderen Fahrern wie es sie bei jedem Rennen gibt. Alle Überholmanöver finden am Limit statt. So ist nun mal das Racing in der IndyCar-Serie. Das ist es, was meiner Meinung nach den Reiz ausmacht. Die Autos erlauben es einfach, dass man sich berührt." (Fotos: Alex Palou in der IndyCar-Saison 2021)

Max Verstappen

Max Verstappen wurde nach dem Crash noch im Krankenhaus untersucht Zoom Download

Beim Formel-1-Rennen in Silverstone freilich wurde aus der Berührung in Copse Corner letzten Endes ein heftiger Crash, weil der Red-Bull-Bolide von Verstappen bei hoher Geschwindigkeit aus der Spur geriet und in die Reifenstapel einschlug. Unterm Strich hat Hamilton am Sonntag 25 Punkte im WM-Kampf auf Verstappen aufgeholt und liegt jetzt statt 33 nur noch acht Zähler zurück.

"Jetzt, da man die Konsequenzen kennt, würde man an Verstappens Stelle vielleicht denken 'Okay, vorbeilassen'", sinniert Palou. Gleichzeitig weiß er aber auch, warum Verstappen am vergangenen Sonntag so eben nicht gehandelt hat: "Du kannst im Rennsport nicht einfach jemanden einfach überholen lassen", sagt der IndyCar-Tabellenführer. (Aktuelle IndyCar-Gesamtwertung 2021)

Die aktuelle Umfrage

Formel-1-Gewinnspiel

Anzeige
Anzeige

Aktuelles Top-Video

Surer glaubt: McLaren kann Weltmeister werden!
Surer glaubt: McLaren kann Weltmeister werden!

Marc Surer spricht Klartext: Warum Norris "kein Überflieger" ist. Wie es bei...

Fotos & Fotostrecken

Formel 1 2022: Übersicht Fahrer, Teams und Fahrerwechsel
Formel 1 2022: Übersicht Fahrer, Teams und Fahrerwechsel
Spatenstich: So wird die neue F1-Fabrik von Aston Martin
Spatenstich: So wird die neue F1-Fabrik von Aston Martin

Monza: Fahrernoten der Redaktion
Monza: Fahrernoten der Redaktion

Bild für Bild: Der Unfall von Verstappen und Hamilton in Monza
Bild für Bild: Der Unfall von Verstappen und Hamilton in Monza

F1: Grand Prix von Italien (Monza) 2021
F1: Grand Prix von Italien (Monza) 2021
Sonntag
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Zum wievielten Mal wurde Michael Schumacher 2001 Weltmeister?

Top-Motorsport-News

"Lambo"-Team T3 will DTM-Einsatz 2022 ausbauen: So plant man bei den Fahrern
DTM - "Lambo"-Team T3 will DTM-Einsatz 2022 ausbauen: So plant man bei den Fahrern

Vier Runden Rückstand: Glickenhaus kritisiert Le-Mans-BoP
WEC - Vier Runden Rückstand: Glickenhaus kritisiert Le-Mans-BoP

WRC Akropolis-Rallye Griechenland 2021: Rovanperä souverän, Tänak holt auf
WRC - WRC Akropolis-Rallye Griechenland 2021: Rovanperä souverän, Tänak holt auf

Moto2-Rennen Aragon: Ajo-Duo feiert Doppelsieg und Teamtitel
Moto2 - Moto2-Rennen Aragon: Ajo-Duo feiert Doppelsieg und Teamtitel
Tickets
Formel 1 App

Folge Formel1.de