Formel-1-Newsticker

Formel-1-Liveticker: Grosjean-Test mit Mercedes muss verschoben werden

Aktuell im Formel-1-Liveticker: +++ Mercedes verschiebt Test mit Grosjean +++ Alpine bindet Esteban Ocon langfristig +++ Auswirkungen nach der Pirelli-Verkündung +++

16:52 Uhr

Ocon bis 2024 bei Alpine

Esteban Ocon hat seinen Vertrag mit Alpine bis 2024 verlängert! Der Franzose bleibt damit auch in den kommenden drei Jahren beim ehemaligen Renault-Rennstall.

"Ich freue mich, auch über das Jahr hinaus mit dem Team weiterzumachen", sagt Ocon. "Es ist ein fantastisches Gefühl, meine Zukunft mit Alpine gesichert zu haben. Wir haben zusammen gute Fortschritte gemacht, seit ich zum Team gekommen bin, und ich möchte diese Reise fortsetzen."

2021 liegt Ocon mit zwölf Punkten auf dem zwölften Gesamtrang. Sein bestes Ergebnis mit dem Team war der zweite Platz beim Sachir-Grand-Prix 2020.

18:17 Uhr

Kein Test für Grosjean in Le Castellet

Zu früh gefreut haben wir uns nicht nur über den Feierabend, sondern Romain Grosjean auch über seinen Formel-1-Test mit Mercedes in Le Castellet. Wie das Weltmeisterteam eben auf Twitter bekannt gegeben hat, fällt der geplante Testtag auf Grosjeans Heimstrecke vorerst aus. Schuld seien Reisebeschränkungen und Quarantäneauflagen.

Ursprünglich sollte Grosjean beim Grand Prix von Frankreich vom 25. bis 27. Juni eine Probefahrt mit dem 2019er-Mercedes absolvieren. Das musste abgesagt werden, nachdem der Paul-Ricard-Termin auf dieses Wochenende vorverlegt wurde und dadurch mit Grosjeans IndyCar-Verpflichtungen kollidiert.

Der Franzose sollte trotzdem nach Le Castellet reisen, um am 29. Juni einen privaten Test mit dem Mercedes zu absolvieren. Doch dieser wurde nun aufgrund der aktuellen französischen Corona-Maßnahmen verschoben. Er soll später im Sommer nachgeholt werden, versichert Mercedes.


17:54 Uhr

Mit ein bisschen Sport in den Feierabend

Mit einem Video der AlphaTauri-Piloten entlasse ich dich in den Feierabend. Pierre Gasly und Yuki Tsunoda geben einen Einblick in die Arbeit mit ihrem Trainer.

Für heute verabschiedet sich Norman Fischer, morgen sind wir an dieser Stelle mit dem Mediendonnerstag aus Le Castellet für dich da. Da gibt es sicherlich wieder massig spannende Themen, also klick dich wieder rein!

Und vor allem: Bleib kühl heute Abend!


17:36 Uhr

Keine Rückkehr zu Mercedes

Die langfristige Bindung an Alpine bedeutet für ihn auch, dass es auf absehbare Zeit keine Rückkehr zu Mercedes geben wird. Die Silberpfeile hatten Ocon nach einer Zwischensaison als Testfahrer für zwei Jahre an Renault/Alpine ausgeliehen. Zugriff hatte Mercedes in dieser Zeit nicht auf ihn.

Diese Vereinbarung wäre nach 2021 ausgelaufen und Ocon theoretisch frei, um auch zum Werksteam von Mercedes zu wechseln. Allerdings galt er hinter George Russell ohnehin nicht als wahrscheinlicher Kandidat für ein Cockpit. Nun ist es aber auch offiziell vom Tisch.

Toto Wolff hatte zuletzt erklärt, dass der Ball in Sachen Ocon bei Alpine liegt. Und diese haben ihn nun im Tor versenkt und Nägeln mit Köpfen gemacht.


17:24 Uhr

Alpine ist komplett

Mit der Verlängerung von Ocon hat Alpine seine beiden Cockpits für 2022 besetzt, denn Fernando Alonso wird ebenfalls über die Saison hinaus an Bord bleiben. Das schließt die Tür für Piloten wie etwa Pierre Gasly, der auch mit einem Platz bei Alpine in Verbindung gebracht wurde.

So sieht der aktuelle Stand für 2022 aus:


Fotostrecke: Formel 1 2022: Übersicht Fahrer, Teams und Fahrerwechsel


17:06 Uhr

Rossi: "Vollstes Vertrauen in Esteban"

Alpine-Geschäftsführer Laurent Rossi: "Wir sind sehr stolz, Esteban als Teil der Alpine-Familie zu behalten. Seit seiner Rückkehr ins Team im Jahr 2020 hat Esteban an Selbstvertrauen und Statur gewonnen, um konstant gute Ergebnisse zu liefern und das Auto mit dem Team zu entwickeln."

"Trotz seines jungen Alters ist er in der Formel 1 sehr erfahren und er befindet sich auf einem positiven Weg, sowohl was seine Reife als auch seine Fähigkeiten hinter dem Lenkrad angeht. Er ist ein starkes Gut für uns, jetzt und auch in Zukunft, wenn wir uns den Herausforderungen des neuen Reglements stellen."

"Wir haben volles Vertrauen in Esteban, um das Team und die Marke auf das nächste Level zu bringen und die langfristigen Ziele zu erreichen. Esteban ist ein Gewinn für uns über die F1 hinaus, da er tief in das globale Alpine-Projekt involviert ist. Dank seiner Persönlichkeit und seiner Werte ist Esteban natürlich ein perfekter Botschafter von Alpine."

"Im Moment freuen wir uns darauf, die Saison 2021 bei unserem Heim-Grand-Prix in Frankreich fortzusetzen und an jedem verbleibenden Rennwochenende den bestmöglichen Job zu machen."


16:36 Uhr

Zwei Fragen zur Strecke

Auch unser Leser Frederik hat zwei Fragen zu Le Castellet.

1. Wie wird es mit den Tracklimits und ihrer Überwachung an diesem Wochenende aussehen?
2. Wird den Fahrern durch die liniengemusterte Asphaltflächenbemalung auf Dauer nicht ein wenig schwummrig?

Zu 1.: Die FIA hat im Vorfeld keine konkreten angaben zu Tracklimits gemacht, von daher gilt erst einmal der reguläre Grundsatz. Wer mit allen vier Rädern neben die Strecke fährt, hat sie verlassen. Wenn daraus noch ein Vorteil gezogen wird, dürfte die Runde gestrichen werden - ich denke da zum Beispiel an die schnelle Rechtskurve nach der Mistral-Geraden. Fahrerkommissar ist an diesem Wochenende übrigens der 49-malige Grand-Prix-Teilnehmer Yannick Dalmas.

Zu 2.: Nein, davon haben wir noch nichts gehört. Die Fahrer sitzen einerseits tief im Auto und dürften keinen Blick für die Auslaufzone haben. Zudem sind die Linien parallel zur Strecke aufgemalt, sodass das kein Problem darstellen sollte, weil sie immer gleich aussehen und nicht "flimmern".


16:10 Uhr

Kevin Magnussen vor IndyCar-Debüt

Bei Haas waren Romain Grosjean und Kevin Magnussen in den vergangenen vier Jahren Teamkollegen. Während Grosjean 2021 in die IndyCar-Serie wechselte, entschied sich Magnussen mit der IMSA-Serie eher für Sportwagen. Jetzt treffen beiden aber wieder aufeinander.

Denn Kevin Magnussen wird an diesem Wochenende in Road America sein Debüt in der IndyCar-Serie geben. Der Däne springt bei Arrow McLaren SP für Felix Rosenqvist ein, der nach seinem Unfall am vergangenen Wochenende nicht starten kann.

Wie ein Debüt geht, hat Magnussen schon in der Formel 1 bewiesen: 2014 fuhr er gleich bei seinem ersten Rennen für McLaren auf Rang zwei - sein bestes Ergebnis in der Königsklasse.


15:56 Uhr

Geimpft, vorbereitet, freudig erregt

Das ist die Nachricht, die uns Pierre Gasly mitteilen möchte. Der Franzose präsentiert vor seinem Heimspiel seinen gestochenen Oberarm und seine Calvin-Klein-Unterhose. Ich dachte zwar, oberkörperfrei ist eher was für George Russell, aber ein bisschen Fanservice für unsere weiblichen Leser (und natürlich auch alle anderen, die sich angesprochen fühlen) muss anscheinend auch mal sein ;)

Die aktuelle Umfrage

Formel-1-Gewinnspiel

Anzeige
Anzeige

Aktuelles Top-Video

Stroll zu Mercedes? Das steckt hinter dem Gerücht!
Stroll zu Mercedes? Das steckt hinter dem Gerücht!

Im Internet macht das wilde Gerücht die Runde, dass Lance Stroll zu Mercedes...

Fotos & Fotostrecken

Budapest: Fahrernoten der Redaktion
Budapest: Fahrernoten der Redaktion
Der Startcrash des Ungarn-Grand-Prix 2021 in Bildern
Der Startcrash des Ungarn-Grand-Prix 2021 in Bildern

F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2021
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2021
Sonntag

F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2021
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2021
Samstag

F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2021
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2021
Technik
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Mit wem war Ex-Formel-1-Pilot Paul Belmondo im Jahr 1991 liiert?

Top-Motorsport-News

Comeback am Nürburgring: Hubert Haupt schreibt DTM-Geschichte
DTM - Comeback am Nürburgring: Hubert Haupt schreibt DTM-Geschichte

WEC Monza 2021: Dramatischer Toyota-Sieg gegen Alpine, LMP2 auf dem Podest
WEC - WEC Monza 2021: Dramatischer Toyota-Sieg gegen Alpine, LMP2 auf dem Podest

Wildes Unfallvideo: Österreichischer Rallyefahrer zum Glück unverletzt
Sonst - Wildes Unfallvideo: Österreichischer Rallyefahrer zum Glück unverletzt

BMW M1000RR vs. Yamaha R1: Wie sich Michael van der Mark umstellen muss
WSBK - BMW M1000RR vs. Yamaha R1: Wie sich Michael van der Mark umstellen muss
Tickets
Formel 1 App

Folge Formel1.de