• 17. März 2021 · 16:37 Uhr

Alexander Wurz: Lewis Hamilton 2021 "ein besseres Paket als je zuvor"

Alexander Wurz glaubt nicht daran, dass die Formel 1 in der Saison 2021 einen schwächeren Lewis Hamilton sehen wird - Der Brite sei vielleicht besser als "je zuvor"

(Motorsport-Total.com) - "In der Vergangenheit ging es mir nur darum, WM-Titel zu gewinnen. [...] Dieses Jahr geht es darum, uns für Diversität einzusetzen und sicherzustellen, dass dem Gerede auch Handlungen folgen. Das ist für mich das Wesentliche, was mich antreibt." Mit dieser Aussage sorgte Lewis Hamilton beim Launch des Mercedes W12 für Aufsehen.

Lewis Hamilton

Sehen wir 2021 den besten Lewis Hamilton aller Zeiten? Zoom Download

Nach seinem siebten WM-Titel deutete der Brite zu Beginn des Jahres 2021 an, dass sportlicher Erfolg alleine für ihn inzwischen nicht mehr das Wichtigste sei. Ein Zeichen nachlassender Motivation? Formel-1-Experte Alexander Wurz erklärt, dass die Konkurrenz in diesem Jahr auf keinen Fall mit einem schwächeren Hamilton rechnen sollte.

"Bei Lewis ist interessant zu beobachten: Wenn er nur aus dem Instinkt heraus fährt und vielleicht der Kopf ganz woanders ist, dann bringt er's am besten auf die Straße", warnt der Österreicher und Vorsitzende der Fahrergewerkschaft GPDA in einem Video-Interview auf dem YouTube-Kanal von Formel1.de.

"Entweder er ist grantig oder er ist sehr harmonisch. Aber dann bringt er immer die Sensationsleistungen", hat Wurz beobachtet. Der langjährige Formel-1-Pilot erinnert zudem daran, dass sich Hamilton bereits im vergangenen Jahr abseits der Formel 1 stark für Themen wie Gleichberechtigung engagiert habe.


Bahrain-Test, Tag 2: Hamilton kämpft mit dem W12!

Video wird geladen…

Bahrain-Test, Tag 2: Hamilton kämpft mit dem W12!

Verkehrte Welt bei den Tests: Mercedes kämpft mit Getriebe und Heck, Red Bull wirkt stabil und Alex Wurz erklärt, wie man Rundenzeiten lesen kann Weitere Formel-1-Videos

"Und er hat letztes Jahr eine konstante Saison hingebrannt, wo alle anderen mit den Ohren schlackern müssen. Ich sehe keinen Grund, warum er das verlieren oder nicht sogar vielleicht ausbauen kann", so Wurz, der außerdem nicht daran glaubt, dass Hamilton nach der Saison zwangsläufig aufhören wird.

"Er ist immer noch jung genug, um noch viele Weltmeistertitel an Land zu ziehen", erklärt Wurz. Er würde beim mittlerweile 36-Jährigen Hamilton sogar so weit gehen, zu sagen, "dass er [2021] eigentlich ein besseres Paket ist, als er je zuvor war". Wurz erinnert: "Schnell war er immer."

Inzwischen habe sich Hamilton insgesamt aber weiterentwickelt. Der Rekordweltmeister verlängerte seinen Mercedes-Vertrag zu Beginn des Jahres lediglich um eine weitere Saison. Sein neuer Kontrakt läuft nach der Saison 2021 schon wieder aus. Das Ende seiner Formel-1-Karriere muss das aber noch nicht bedeuten.

Anzeige
Anzeige

Fotos & Fotostrecken

Alle Formel-1-Autos von Williams seit 1974
Alle Formel-1-Autos von Williams seit 1974
Die Williams-Story
Die Williams-Story

"Lap of Lights" in Silverstone: Mercedes läutet Vorweihnachtszeit ein
"Lap of Lights" in Silverstone: Mercedes läutet Vorweihnachtszeit ein

Katar: Die Fahrernoten der Redaktion
Katar: Die Fahrernoten der Redaktion

F1-Premiere in Saudi-Arabien: Dschidda nähert sich der Fertigstellung
F1-Premiere in Saudi-Arabien: Dschidda nähert sich der Fertigstellung
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Das Emblem welches britischen Fußballclubs war in der Saison 2012 auf den Sauber-Autos zu sehen?

Top-Motorsport-News

Keine Lamborghini-Unterstützung für T3-Team: Folgt nun DTM-Markenwechsel?
DTM - Keine Lamborghini-Unterstützung für T3-Team: Folgt nun DTM-Markenwechsel?

IMSA-Titelentscheidung in letzter Runde: "Wusste, er würde Kurve nicht schaffen"
WEC - IMSA-Titelentscheidung in letzter Runde: "Wusste, er würde Kurve nicht schaffen"

Elfyn Evans verpasst WRC-Titel: "Hätte nicht mehr geben können ..."
WRC - Elfyn Evans verpasst WRC-Titel: "Hätte nicht mehr geben können ..."

Operationen bei Ducati: Martin und Bagnaia lassen Titanplatten entfernen
MotoGP - Operationen bei Ducati: Martin und Bagnaia lassen Titanplatten entfernen
Formel 1 App

Folge Formel1.de