• 12. Dezember 2020 · 07:31 Uhr

Ralf Schumacher: "Bottas nächstes Jahr nicht mehr im Mercedes"

F1-Experte Ralf Schumacher spekuliert, dass die Karriere von Valtteri Bottas nach Abu Dhabi zu Ende sein könnte, doch Mercedes-Teamchef Toto Wolff hält dagegen

(Motorsport-Total.com) - Nach den eher enttäuschenden jüngsten Leistungen von Valtteri Bottas und dem sensationellen Mercedes-Debüt von George Russell beim Grand Prix von Sachir glaubt Ralf Schumacher, "dass Bottas nächstes Jahr nicht mehr im Mercedes sitzen wird". Das ist zumindest die Einschätzung des Formel-1-Experten vor dem Grand Prix von Abu Dhabi (Formel 1 2020 live im Ticker!) im Motorsport-Spezial 'Warm Up' von 'Sky'.

Foto zur News: Ralf Schumacher: "Bottas nächstes Jahr nicht mehr im Mercedes"

Ralf Schumacher ist sicher, dass Valtteri Bottas nicht länger Mercedes fahren wird Zoom Download

"Vielleicht wird es jetzt auch nochmal am letzten Rennen hängen. Aber wenn er dann wieder so ein Rennwochenende hat, dann ist auch das Risiko zu groß. In den letzten Rennen war seine Performance wirklich schlecht. Dann kann man mit so einem Fahrer nicht ins nächste Jahr gehen und Punkte sammeln, um die Konstrukteurs-WM zu gewinnen", findet Schumacher.

Eine Einschätzung, die im krassen Widerspruch zu den Aussagen von Mercedes-Teamchef Toto Wolff steht. Der hatte zwar unmittelbar nach Bahrain 2 seine Bekundungen, dass Bottas für 2021 gesetzt sei, zwischen den Zeilen stets mit Zusätzen wie "im Moment" formuliert. Doch nach dem Freitag in Abu Dhabi (Bestzeit Bottas) gibt Wolff ein klares Bekenntnis zum Finnen ab.

"Einen Titel zu verlieren, das steckst du nicht so einfach weg", sagt er. "Aber Valtteri hat die bedingungslose Unterstützung innerhalb des Teams, und ich denke, dass er von Jahr zu Jahr noch hungriger wird. Gegen den besten Fahrer zu gewinnen, wäre die größte Befriedigung, die ein Rennfahrer erreichen kann. Dass das seinen Tribut fordert, war nicht anders zu erwarten."

Wolff hatte Bottas zuvor dafür kritisiert, dass dessen Leistungen insbesondere seit der endgültigen Entscheidung zu Hamiltons Gunsten im WM-Kampf nachgelassen haben. Aber er wiederholt: "Ich denke, Valtteri hat die bedingungslose Unterstützung von allen im Team. Ich glaube, dass er dazu in der Lage ist, sich wieder aufzurichten."


Interview Toto Wolff: Hamilton & der "Black Swan"

Video wird geladen…

Das Boxenstopp-Chaos in Bahrain, lustige Anekdoten über George Russell und News zu Lewis Hamilton: Toto Wolff spricht mit Sandra Baumgartner von Sky Weitere Formel-1-Videos

Das sieht Schumacher ganz anders: "Ich glaube, dass er ein Stück weit zerbrochen ist, und das Risiko, glaube ich, wird nach dem Wochenende, das George Russell gezeigt hat, bei Mercedes keiner mehr eingehen wollen. Ich glaube, das Pendel hat schon in eine Richtung ausgeschlagen. Ich würde mich fast wundern, wenn er sich dieses Wochenende rehabilitieren könnte."

Gegen Schumachers Theorie sprechen freilich die Fakten, die Mercedes bereits im August geschaffen hat. Da wurde Bottas' Vertrag um ein weiteres Jahr bis Ende 2021 verlängert. Doch sollte wirklich ein Bedürfnis bestehen, Russell ins Cockpit zu setzen, wäre das wahrscheinlich kein Hinderungsgrund. Bottas würde dann mutmaßlich ein stattliches "Schmerzensgeld" kassieren.


Ralf: "Bottas kann froh sein, dass er Vertrag hat"

Video wird geladen…

Was ist da los bei Mercedes? Und hat Valtteri Bottas überhaupt noch eine Zukunft im Team? Ralf Schumacher hat dazu eine recht klare Meinung ... Weitere Formel-1-Videos

Doch so weit ist es noch lange nicht. Und die Frage ist auch: Wohin dann mit dem 31-jährigen Finnen? Wieder zurück zu seinem früheren Team Williams, von wo er Ende 2016 völlig überraschend als Ersatz für Nico Rosberg zu Mercedes kam? Schumacher bezweifelt das: "Die Frage ist auch: Will Williams diesen Valtteri Bottas oder nicht?"

Der Experte kann sich vorstellen, dass Williams in so einem Fall Sergio Perez oder Nico Hülkenberg bevorzugen würde. Ein Ausscheiden bei Mercedes wäre für Bottas, "so vermute ich, dann auch sein Karriere-Ende", sagt Schumacher und ergänzt: "Ich glaube nicht, dass im Moment jemand 'Juhu!' schreit. Wenn Mercedes ihn austauschen würde, hätte das ja einen guten Grund."

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
Sonntag
Foto zur News: F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
Samstag

Foto zur News: F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
Pre-Events

Foto zur News: F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
Technik

Foto zur News: Lewis Hamiltons vorletzter Sieg ist so lange her, dass ...
Lewis Hamiltons vorletzter Sieg ist so lange her, dass ...
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Formel-1-Datenbank
Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Formel1.de auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Formel1.de auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über die Formel 1 und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige motor1.com