Formel-1-Newsticker

Formel-1-Liveticker: Racing Point verteidigt späten Perez-Boxenstopp

Aktuell im Formel-1-Liveticker: +++ Racing Point verteidigt späten Boxenstopp +++ Safety-Car warf alles über den Haufen +++ Siebter Titel in Serie für Mercedes +++

15:51 Uhr

Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Christian Nimmervoll und Stefan Ehlen, die Autoren von "Wer letzte Nacht am besten / am schlechtesten geschlafen hat", diskutieren in unserem neuen Video den Imola-Grand-Prix. Dieses Mal geht es unter anderem um die Frage, ob Daniel Ricciardo für die Saison 2021 lieber bei Renault hätte bleiben sollen. Das Nachklapp-Video ist seit diesem Jahr Fixpunkt unseres Montagsprogramms nach einem Grand Prix. Nicht vergessen: Am frühen Morgen gibt's die erwähnten Kolumnen, im Laufe des Tages das Nachklapp-Video, und im Laufe des Abends natürlich auch die Fahrernoten mit unserem Experten Marc Surer.


Letzte Nacht: Bereut Ricciardo den Teamwechsel?

Video wird geladen…

Letzte Nacht: Bereut Ricciardo den Teamwechsel?

Die Formel 1 in Imola 2020: Warum Daniel Ricciardo trotz Podium schlecht geschlafen hat und welche Kritik sich die FIA gefallen lassen muss Weitere Formel-1-Videos

16:01 Uhr

Das war's für heute!

Das war es damit auch mit unserem heutigen Montagsticker. Morgen sind wir natürlich wie gewohnt wieder mit einer neuen Ausgabe für dich da. Den letzten Eintrag widmen wir heute Carlos Sainz, der gestern im Rennen die wohl beste Reaktion gezeigt hat und so einen Unfall mit Alexander Albon gerade noch verhindern konnte. Hab noch einen schönen Abend, komm gut in die Woche und bis morgen!


15:37 Uhr

Die größte Verbesserung in Runde 1 ...

... legte gestern Antonio Giovinazzi hin. Der Italiener startete von ganz hinten und gewann in der ersten Runde satte sechs Positionen. Das Video dazu gibt es hier. Fairerweise muss man allerdings sagen, dass sich dabei auch mehrere Gegner selbst ein Bein gestellt haben. Da hat uns der Start von Teamkollege Räikkönen in Portimao ehrlich gesagt mehr beeindruckt. Trotzdem eine gute Leistung natürlich!


15:22 Uhr

Heute vor zwölf Jahren ...

... gab es einige Abschiede aus der Formel 1. Wir haben ja vorhin bereits über den Titelgewinn von Lewis Hamilton beim Großen Preis von Brasilien 2008 gesprochen. Das war übrigens zugleich der letzte Sieg in der Formel-1-Karriere von Felipe Massa. Doch davon abgesehen erlebten wir damals auch das letzte Formel-1-Rennen von David Coulthard und den (vorübergehenden) Abschied von Honda aus der Königsklasse. Was anschließend mit dem Team passierte, das ist bis heute legendär ...


15:01 Uhr

Ferrari will mehr als P6 in der WM

Eben haben wir schon darüber gesprochen, dass Charles Leclerc in der WM noch nach vorne kommen will. Gleiches gilt auch für sein Team. Aktuell liegt Ferrari nur auf P6, was das schlechteste Endergebnis seit 1980 wäre. "Der Kampf ist sehr eng, aber ich denke, dass sich das Auto verbessert hat. Daher ist es unser Ziel, noch jemanden einzuholen", so Teamchef Mattia Binotto. Leicht wird das aber nicht. Denn tatsächlich ist die Lücke nach vorne auf Racing Point (31 Punkte) größer als die Luft nach hinten auf AlphaTauri (14). Im schlimmsten Fall könnte Ferrari sogar noch auf P7 abrutschen.


14:37 Uhr

Bernd Mayländer: Das ist der angenehmste Fahrer

Der Safety-Car-Pilot der Formel 1 war gestern Gast bei 'Sport1'. Dort hat er die Frage beantwortet, welcher Fahrer für ihn persönlich am angenehmsten ist. "Sehr angenehm im Rückspiegel, das ist mir heute [in Imola] wieder aufgefallen, ist Kimi Räikkönen. Er war etwa eine halbe Runde hinter mir, bis er mich überholen durfte. Da hat er schön Abstand gehalten, alles easy. Das ist wirklich eine schöne Mischung.", verrät er. So zurückhaltend sind hinter dem Safety-Car nicht alle Piloten ...


14:12 Uhr

Leclerc: P4 in der WM ist das Ziel

Die ersten drei Plätze in der Weltmeisterschaft sind vergeben. Das weiß auch Charles Leclerc. Der Ferrari-Pilot liegt mit 85 Punkten aktuell auf P5, zehn Zähler hinter Daniel Ricciardo. Laut eigener Aussage sei es "definitiv das Ziel", die Saison auf P4 zu beenden. "Die Top 3 sind unrealistisch, [...] aber P4 wäre gut, und ich werde alles versuchen, um mir diese Position zu holen."

Auch das werde aber "schwer" werden, so Leclerc. Denn in den vergangenen acht Rennen landete Ricciardo siebenmal vor ihm. Der Monegasse profitiert noch immer von seinem guten Saisonstart, als er in den ersten vier Rennen überraschend zweimal auf dem Podium stand.


13:50 Uhr

Mercedes "renoviert"

Gestern hat Mercedes den siebten WM-Titel in Folge geholt. Das muss man natürlich auch in der Fabrik in Brackley gebührend würdigen und präsentieren!


13:24 Uhr

Kein Gutes Pflaster ...

Italien hat Red Bull in diesem Jahr kein Glück gebracht. In Monza, Mugello und Imola gastierte die Formel 1 in diesem Jahr gleich dreimal in Italien. Positiv in Erinnerung bleibt den Bullen dabei lediglich das Podium von Albon in Mugello. Die anderen beiden Male verpasste er die Punkte, Verstappen schied sogar in allen drei Rennen aus.

Jetzt freut man sich auf die Türkei, an die man bessere Erinnerungen hat. 2011 konnte Sebastian Vettel das bis heute letzte Formel-1-Rennen in Istanbul für Red Bull gewinnen. Andrerseits gab es 2010 ja auch einen gewissen Vorfall in der Türkei, an den man bei den Bullen weniger gute Erinnerungen hat ...

Anzeige

Fotos & Fotostrecken

Red-Bull-Junioren in der Formel 1
Red-Bull-Junioren in der Formel 1
Zehn Formel-1-Rekorde, die in der Saison 2021 fallen könnten
Zehn Formel-1-Rekorde, die in der Saison 2021 fallen könnten

Alpine zeigt erste Lackierung für die Formel 1 2021
Alpine zeigt erste Lackierung für die Formel 1 2021

Top 25: Die kuriosesten Ausfälle in der Formel-1-Geschichte
Top 25: Die kuriosesten Ausfälle in der Formel-1-Geschichte

Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen als Teamkollegen
Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen als Teamkollegen
ANZEIGE
Formel1.de auf YouTube
ANZEIGE
Tickets

Formel-1-Quiz

Top-Motorsport-News

Geheimniskrämerei bei Rosberg-Team: Mit welchem Auto fährt man DTM?
DTM - Geheimniskrämerei bei Rosberg-Team: Mit welchem Auto fährt man DTM?

1.000 Meilen von Sebring: Zweifel an WEC-Auftakt 2021
WEC - 1.000 Meilen von Sebring: Zweifel an WEC-Auftakt 2021

"Die schwierigste Dakar": Honda über den Schlüssel zum Doppelerfolg
Dakar - "Die schwierigste Dakar": Honda über den Schlüssel zum Doppelerfolg

Fotostrecke: Alle VLN-/NLS-Meister 2020 (2/3)
VLN - Fotostrecke: Alle VLN-/NLS-Meister 2020 (2/3)
Formel 1 App

Folge Formel1.de